Pages Navigation Menu

Hawaiian Premier Club Lihue & First Class Boeing 717: Lihue-Honolulu

Nach einige wunderschönen Tagen auf Kauai habe ich den Rückflug nach Honolulu angetreten. Auf Grund des geringen Preisunterschiedes habe ich diesen Flug ebenfalls in der First Class gebucht und zuvor den Premier Club in Lihue besucht.

Hawaiian Premier Club Lihue

Der Inselflughafen von Kauai ist nicht sehr groß und so war ich schon erstaunt, dass es hier eine Lounge von Hawaiian Airlines geben sollte. Der Premier Club steht First Class Reisenden und Club Mitgliedern offen. Zu finden ist er im Hauptterminal hinter der Sicherheitskontrolle. Der Einlass wird durch einen Bordkartenscanner kontrolliert, der die Tür entriegelt.

Dahinter verbirgt sich ein kleiner Raum mit rund einem Dutzend Sesseln, der komplett voll war. Ich habe bei meiner Ankunft mit viel Glück den letzten Sitzplatz ergattert. Nachfolgende Reisende hatten nicht so viel Glück. Die Situation änderte sich während meines gesamten Aufenthaltes kaum, sodass es keine weiteren Fotos gibt.

In einer Nische am Eingang befindet sich eine kleine Theke mit Kaltgetränken sowie Kaffee und Tee. Mehr wird nicht angeboten.

Hawaiian First Class Boeing 717: Lihue-Honolulu

Rund zwanzig Minuten vor Abflug gehe ich zum Gate. Dort steht schon einen Boeing 717 bereits, die das Arbeitstier der Airlines zwischen den Inseln ist.

Nur Minuten später wird bereits zum Boarding aufgerufen. Die Turnaround Zeiten der Flügen zwischen den Inseln sind kurz und Ein- bzw. Ausstieg gehen zügig vonstatten.

Hawaiian 354
Lihue (LIH) – Honolulu (HNL)
Abflug: 17:00 Uhr
Ankunft: 17:35 Uhr
Dauer: 0:35 Stunden
Flugzeug: Boeing 717
Sitz: 1A (First Class)

In der Maschine finde ich dann wieder die gleichen bequemen Ledersessel vor. Ich habe mir wieder den Sitz 1A reserviert, jedoch habe ich diesmal etwas Pech, denn das Fenster ist komplett verschrammt. Das passiert anscheinend beim Andocken der Jetbridge. Nächstes Mal würde ich eher eine Reihe weiter hinten oder auf der anderen Seite sitzen wollen.

Der Beinabstand ist in der First Class absolut ausreichend, besonders wenn man die kurzen Flugzeiten bedenkt.

Pünktlich verlassen wir den Flughafen von Lihue und machen uns auf den Weg zur Startbahn. Leider sind meine Bilder alle etwas milchig, denn durch die zerkratzte Scheibe ist Fotografieren kaum möglich.

Kaum in der Luft beginnt die Crew mit dem Service. Es ist erstaunlich, dass dieser auf einem rund 25 minütigen Flug überhaupt durchgeführt wird. So klappe ich den Tisch aus der Armlehne.

Dann wird ein Getränk nach Wahl serviert und ein Snackkorb herumgereicht, aus dem sich jeder Passagier der First Class bedienen kann.

Nur Minuten später ist schon die Küste von Oahu zu sehen und die Anschnallzeichen werden wieder angeschaltet.

Beim Anflug auf den Flughafen fliegen wir über Kapolei und ich kann das Hampton Inn & Suites erkennen, in dem ich wenige Tage zuvor übernachtet habe.

Kurz vor der Landung kann ich noch Pearl Harbor sehen.

Dann landen wir schon wieder auf dem Flughafen von Honolulu und rollen zum Terminal.

Fazit: Der kurze Flug mit Hawaiian hat mir gut gefallen und ich kann die First Class bei geringem Preisunterschied durchaus empfehlen. Ansonsten lohnt es sich auf den wirklich kurzen Flügen allerdings nur, wenn man viel Gepäck hat oder auf die Lounge wert legt. Der Premier Club in Lihue war allerdings nur durchschnittlich. Der kleine Raum war einfach zu voll, um sich dort entspannen zu können.

Weitere Artikel dieser Reise:

Reisebericht: In the Wake of the Storms – von Hong Kong nach Hawai’i – in Kürze

Einleitung: In the Wake of the Storms – von Hong Kong nach Hawai’i – in Kürze

Review: British Airways Club World A319: Berlin-London

Review: British Airways Galleries Lounge London Heathrow Terminal 5B

Review: British Airways Club World B777: London-Hong Kong

Review: Renaissance Harbor View Hotel, Hong Kong

Review: Silver Kris Business Lounge Hong Kong

Review: United Club Hong Kong

Review: Thai Royal Orchid Business Lounge Hong Kong

Review: Asiana Business Class A330: Hong Kong-Seoul Incheon

Review: Asiana Business Lounge Incheon

Review: Asiana Business Class A330: Seoul Incheon-Honolulu

Review: Alamo: Nissan Rogue SL – in Kürze

Review: Hampton Inn & Suites Kapolei, Oahu

Review: Hilton Waikiki Beach – Prince Kuhio, Oahu

Review: Hawaiian Premier Club Honolulu

Review: Hawaiian First Class B717: Honolulu-Lihue

Review: Hertz: Nissan Rogue SL AWD – in Kürze

Review: Hilton Garden Inn Kaua’i Wailua Bay

Review: Courtyard by Marriott Kaua’i at Coconut Beach

Review: Hawaiian Premier Club Lihue & First Class B717: Lihue-Honolulu

Review: Best Western The Plaza Honolulu Airport

United Island Hopper: Honolulu-Guam, Teil 1

United Island Hopper: Honolulu-Guam, Teil 2 – in Kürze

United Island Hopper: Honolulu-Guam, Teil 3 – in Kürze

Review: Enterprise: Toyota Corolla – in Kürze

Review: Hilton Guam Resort & Spa – in Kürze

Review: United Club Guam – in Kürze

Review: United First Class B737-700: Guam-Hong Kong – in Kürze

Review: Marriott Sky City Hong Kong – in Kürze

Review: Cotai Ferry Hong Kong-Macao-Hong Kong – in Kürze

Review: Conrad Macau – in Kürze

Review: JW Marriott Hong Kong – in Kürze

Review: In-Town Check-in und Airport Express Hong Kong – in Kürze

Review: Qantas Lounge Hong Kong – in Kürze

Review: Cathay Pacific Lounge – The Deck – in Kürze

Review: Cathay Pacific Lounge – The Wing Business Class – in Kürze

Review: British Airways Club World A380: Hong Kong-London – in Kürze

Review: British Airways Galleries Lounge London Heathrow Terminal 5 North – in Kürze

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2019, Betty's Vacation. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

fünf × zwei =