Tipps für den Städtetrip nach Tallinn, Estland

Tal­linn, die Haupt­stadt von Est­land, eig­net sich wun­der­bar für einen Städ­te­trip. Gro­ße Tei­le des tou­ri­sti­schen Zen­trums kön­nen gut zu Fuß erreicht wer­den und das ÖPNV-​Netz ist gut aus­ge­baut. Trotz­dem gibt es eini­ge Din­ge zu beach­ten, denn beson­ders beim Ticket­kauf geht das bal­ti­sche Land ganz eige­ne Wege.

Tipps für den Städtetrip nach Tallinn – Ankunft am Flughafen und Fahrt in die Stadt

Der Flug­ha­fen von Tal­linn ist klein und kom­pakt. Nur rund fünf Kilo­me­ter liegt er vom Stadt­zen­trum ent­fernt, das so in weni­gen Minu­ten erreich­bar ist. Vor dem Ter­mi­nal sind natür­lich Taxis zu fin­den, doch das beste Trans­port­mit­tel war für mich die Straßenbahn.

Vom Ter­mi­nal führt ein glä­ser­ner Gang direkt zu Sta­ti­on der Linie 4, die den Flug­ha­fen mit der Innen­stadt ver­bin­det. So erreicht man bei jedem Wet­ter trocke­nen Fußes die Sta­ti­on. Am Ende des Gangs befin­den sich übri­gens auch die Büros der Autovermieter.

Ein biss­chen ver­wir­rend ist im ersten Moment aller­dings der Ticket­kauf. Erst auf den zwei­ten Blick fällt die­ser Auto­mat rechts neben dem Aus­gang auf, an dem Tickets gekauft wer­den kön­nen. Es wird hier nur eine Art Ticket ver­kauft, es kostet 1,50 Euro und man kann damit eine Stun­de alle Ver­kehrs­mit­tel nut­zen. Gezahlt wer­den kann nur mit Kreditkarte.


Der Auto­mat druckt dann einen QR-​Code, den man im Zug scan­nen muss. Es gibt aller­dings auch Alter­na­ti­ven, denn einen Fahr­kar­ten­au­to­ma­ten habe ich in Tal­linn tat­säch­lich nur am Flug­ha­fen gesehen.

Tipps für den Städtetrip nach Tallinn – Straßenbahn

Die Stra­ßen­bahn ist in Tal­linn das Ver­kehrs­mit­tel, mit dem man am besten und schnell­sten unter­wegs ist. Sie fährt so ziem­lich an jeden für Tou­ri­sten inter­es­san­ten Ort. Dane­ben gibt es noch Bus­se, die aber eher in den Außen­be­zir­ken der Stadt fah­ren. Die Züge rei­chen von hoch­mo­der­nen Nie­der­flur­bah­nen bis zu per­fekt restau­rier­ten histo­ri­schen Wagons, die auf eini­gen Lini­en ein­ge­setzt werden.

Die Sta­tio­nen sind durch ein blau-​weißes Schild mit einer Stra­ßen­bahn gekenn­zeich­net und es ste­hen dar­un­ter immer die jewei­li­gen Lini­en, die an die­ser Sta­ti­on halten.

Fast alle Sta­tio­nen ver­fü­gen auch über moder­ne War­te­häus­chen und es ist immer ein Fahr­plan zu finden.


Etwas Vor­be­rei­tung benö­tigt aller­dings der Ticket­kauf, denn Auto­ma­ten sucht man in Tal­linn ver­ge­bens. Eine Opti­on ist der Erwerb der Tal­linn Card, denn hier ist die Nut­zung der öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­tel inklu­si­ve. Anson­sten haben sich für mich zwei Optio­nen bewährt. Opti­on eins ist der Online­kauf. Auf pileet​.ee kön­nen Tickets per Kre­dit­kar­te gekauft wer­den. man erhält einen QR-​Code, den man beim Ein­stei­gen scannt.

Opti­on zwei ist eine kon­takt­lo­se Kre­dit­kar­te, von der direkt beim Ein­stei­gen bezahlt wer­den kann. Aller­dings gibt es ein Lese­ge­rät für Kre­dit­kar­ten nur an der ersten Tür. Alle ande­ren Lese­ge­rä­te kön­nen weder Kre­dit­kar­ten noch QR-​Codes lesen.

Nutzt man die öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­tel mehr, lohnt sich der Kauf einer Tages­kar­te oder Mehr­ta­ges­kar­te. Die­se muss dann auf eine Smart­card gela­den wer­den. Kar­ten sind zum Bei­spiel bei der Post oder in Rimi Geschäf­ten erhält­lich. Die­se Kar­ten kön­nen an allen Lese­ge­rä­ten im Zug ein­ge­le­sen werden.

Tipps für den Städtetrip nach Tallinn – Einkaufen vor Ort

In der Alt­stadt von Tal­linn gibt es natür­lich auch vie­le Geschäf­te. Die mei­sten sind aller­dings eher auf Tou­ri­sten aus­ge­legt oder ver­kau­fen Klei­dung, Schu­he, Schmuck und Sou­ve­nirs. Gro­ße Lebens­mit­tel­ge­schäf­te sind fuß­läu­fig eher nicht zu errei­chen. Es gibt aller­dings die klei­nen Rimi Express Geschäf­te, die eine brei­te Mischung von Geträn­ken und Waren des täg­li­chen Bedarfs anbie­ten und das zu gün­sti­gen Prei­sen. Auch die Smart Cards für den ÖPNV kön­nen hier gekauft werden.

Eine Sache kann in den Express Shops aller­dings nichts erle­digt wer­den und das ist die Abga­be von Pfand­fla­schen. In Est­land wird auf alle Fla­schen ein Pfand erho­ben. Die Rück­ga­be kann aber lei­der nur in gro­ßen Märk­ten erfol­gen, was ich etwas unprak­tisch fin­de. So habe ich mei­ne Fla­schen am Ende gespen­det, da ein Abga­be­ort aus der Alt­stadt nur schwer zu errei­chen ist.

Tipps für den Städtetrip nach Tallinn – Restaurant ‑Tipp

In der Alt­stadt von Tal­linn gibt es viel Restau­rants. Vor allem rund um den Rat­haus­platz sind Loka­li­tä­ten aller Geschmacks­rich­tun­gen zu fin­den. Ich habe mich nach einem lan­gen Besich­ti­gungs­tag für den Mun­ga Kel­der ent­schie­den, der sich in der Ruß­gas­se direkt gegen­über mei­nes Hotels befun­den hat. Bei schö­nem Wet­ter ist es hier mög­lich, auf der Ter­ras­se zu sitzen.

Zu jeder Bestel­lung wird typisch est­ni­sches Brot ser­viert. Die dicken dunk­len Schei­ben sind recht weich und schmecken etwas süßlich.

Als Haupt­ge­richt habe ich Ente in Rot­wein­so­ße mit gerö­ste­ten Kar­tof­feln und Cher­ry­to­ma­ten bestellt. Das Gericht hat aus­ge­zeich­net geschmeckt.

Auch die gebacke­ne Bana­ne mit Vanil­le­eis als Des­sert hat mich voll­ends überzeugt.

Auf mei­nen Spar­zier­gän­gen durch Tal­linn habe ich mir auch Spei­se­kar­ten ande­rer Restau­rants ange­se­hen und dabei auch eini­ge inter­es­san­te Ent­deckun­gen gemacht. Das unge­wöhn­lich­ste Gericht, das ich gese­hen habe, war aber wohl Bären­fleisch. Ich kann mich nicht erin­nern, so etwas schon ein­mal auf einer Spei­se­kar­te gele­sen zu haben.

Tipps für den Städtetrip nach Tallinn – Coronamaßnahmen (Juli 2021)

Zu einer Rei­se im Jahr 2021 gehö­ren natür­lich immer noch Coro­na­maß­nah­men. Schon vor der Rei­se muss­te ich ein For­mu­lar der est­ni­schen Regie­rung aus­fül­len. Vor­zei­gen muss­te ich das For­mu­lar aber nir­gend­wo. Für Geimpf­te und Gene­se­ne ist die Ein­rei­se rela­tiv unkom­pli­ziert, für ande­re Per­so­nen bestehen unter Umstän­den Test­pflicht und Qua­ran­tä­ne­auf­la­gen. Dar­über infor­miert die est­ni­sche Regie­rung auf ihrer Website.

Wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes in Est­land waren die Coro­na­maß­nah­men fast kom­plett auf­ge­ho­ben. Es bestand weder eine Masken- noch eine Abstands­pflicht. Auch sonst lief das Leben in Tal­linn wie vor der Pan­de­mie. Für mich war das eine inter­es­san­te Erfah­rung, denn selbst in öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln muss­te kei­ne Mas­ke mehr getra­gen werden.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Ein­lei­tung: Per­len des Bal­ti­kums – Kurz­trip nach Riga und Tallinn

Stadt­rund­gang durch Riga, Lett­land, Teil 1

Stadt­rund­gang durch Riga, Lett­land, Teil 2

Hoch hin­aus in Riga – St. Petri­kir­che und Aka­de­mie der Wissenschaften

Tipps für den Städ­te­trip nach Riga, Lettland

Stadt­rund­gang durch Tal­linn, Est­land, Teil 1

Stadt­rund­gang durch Tal­linn, Est­land, Teil 2

Hoch hin­aus in Tal­linn – der Tall­in­ner Domberg

Ein Blick in die Geschich­te – Besich­ti­gung des Tall­in­ner Rathauses

Von Zaren und der Som­mer­fri­sche – Schloss und Park Katha­ri­nen­thal (Kadri­org), Tal­linn, Estland

Tipps für den Städ­te­trip nach Tal­linn, Estland

Review: Luft­han­sa Busi­ness Lounge, Flug­ha­fen Berlin-Brandenburg

Review: LOT Busi­ness Class DeHa­villand Bom­ba­dier Dash‑8: Berlin-Warschau

Review: LOT Busi­ness Lounge Polo­nez, Warschau

Review: LOT Busi­ness Class Canad­air Jet 900: Warschau-Tallinn

Review: Pri­me­class Busi­ness Lounge Riga

Review: Tal­linn Air­port Busi­ness Lounge

Review: Hil­ton Gar­den Inn Riga Old Town, Riga, Lettland

Review: Hotel Tele­graaf, Mar­riott Auto­graph Coll­ec­tion, Tal­linn, Estland

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2021 – 2023, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

fünf × zwei =