Cotai Water Jet: Hong Kong-Macao

Die Fäh­ren von Tur­bo und Cotai Jet sind die ein­fach­ste und preis­gün­stig­ste Mög­lich­keit zwi­schen Hong­kong und Macao zu rei­sen. Zwar gibt es seit kur­zem auch eine Brücke sowie die Mög­lich­keit den Heli­ko­pter zu nut­zen, doch bis­her fin­de ich die Schnell­fäh­ren die beste Option. 

Da die Fäh­ren für Gepäck extra berech­nen, habe ich mich dazu ent­schlos­sen, mei­nen zwei­tä­gi­gen Auf­ent­halt in Macao nur mit Hand­ge­päck anzu­tre­ten. Mein ande­res Gepäck konn­te ich kosten­los im Sky City Mar­riott lagern. Anson­sten gibt es in der Stadt auch eine Gepäckaufbewahrung.

Cotai Water Jet: Hong Kong-​Macao – Ticket

Tickets für die Fäh­re kann man online reser­vie­ren oder direkt am Schal­ter kau­fen. Ich habe mich für die zwei­te Vari­an­te ent­schie­den, da ich mich vor­her nicht auf eine Zeit fest­le­gen woll­te. Es gibt zwei Fähr­be­trie­be. Tur­bo Jet ver­bin­det Hong­kong mit der Alt­stadt von Macao, Cotai Jet mit dem Kasi­no Vier­tel. Ich habe mich auf­grund der Lage mei­nes Hotels für Cotai Jet ent­schie­den. Das Kau­fen des Tickets war ganz unkom­pli­ziert und außer an Fei­er­ta­gen oder Wochen­en­den ist eine Reser­vie­rung auch abso­lut nicht erfor­der­lich. Ich konn­te direkt ein Ticket für die näch­ste Fäh­re erwerben.

Cotai Water Jet: Hong Kong-​Macao – Check-in

Der Ter­mi­nal ist in etwa wie ein Flug­ha­fen ange­legt. Es gibt ver­schie­de­ne Gates und man begibt sich zu dem jewei­li­gen Aus­gang der gebuch­ten Fähre.

Hier wird dann zuerst das Ticket kon­trol­liert. Danach geht es zu einem wei­te­ren Schal­ter, wo die Sitz­plät­ze ver­ge­ben wer­den. Vor­ab Reser­vie­rung ist nicht mög­lich, aber ich hat­te kein Pro­blem, einen guten Platz zu erhal­ten. Alles geht sehr schnell und effizient.

Cotai Water Jet: Hong Kong-​Macao – Überfahrt

Danach sam­meln sich alle Pas­sa­gie­re in einem gro­ßen Raum. Hier ist es sehr voll und laut, denn die Pas­sa­gie­re war­ten auf eng­stem Raum. Aller­dings hält man sich hier nur weni­ge Minu­ten auf, bevor sich die Tür zur Fäh­re öffnet.

Über ein paar Stu­fen geht es hin­un­ter zur Fäh­re. Hier muss auch alles Gepäck getra­gen wer­den, wes­halb es sich emp­fiehlt, nicht zu viel mit­zu­schlep­pen. Dann geht es über eine Ram­pe direkt auf die Schnell­fäh­re, die mit Leder­ses­seln aus­ge­stat­tet ist.

Ich habe mir einen Fen­ster­platz aus­ge­sucht, der aller­dings nicht wirk­lich viel bringt, denn schon nach kur­zer Fahrt sind die Schei­ben so sehr mit Salz­was­ser bespritzt, dass man kaum noch etwas sieht. Toll ist dage­gen die erste Rei­he, denn hier habe ich unend­lich viel Bein­frei­heit und kann mei­nen Kof­fer auch direkt neben mich stel­len, anstatt ihn in den Gepäck­re­ga­len an der Tür zu lassen.

Pünkt­lich erfolgt die Abfahrt aus Hong­kong. Rund eine Stun­de braucht die Fäh­re für die knapp acht­zig Kilo­me­ter. Man kann zwar inzwi­schen auch den Bus nut­zen, doch ist die Fäh­re immer noch schnel­ler und wie ich fin­de, auch beque­mer, sieht man mal von einem Heli­ko­pter­flug ab.

Einen letz­ten Blick habe ich noch auf Kow­loon, dann dreht die Fäh­re die Geschwin­dig­keit rich­tig auf und wir schei­nen fast über das Was­ser zu flie­gen. Die Gischt spritzt dabei nur so an die Fen­ster, sodass ein wei­te­rer Aus­blick kaum mög­lich ist. Sehr wacke­lig ist die Über­fahrt heu­te nicht, ich ver­mag nicht zu sagen, wie es bei mehr See­gang aus­sieht, denn sowohl 2018 als auch bei mei­ner ersten Über­fahrt 2010 war das Meer eher ruhig.

Cotai Water Jet: Hong Kong-​Macao – Ankunft

Die blau­en Cotai Fäh­ren legen in Tai­pa an, der süd­li­chen Insel von Macao, die beson­ders für den Kasino-​Bezirk bekannt ist. Hier gehe ich an Land und muss nun die Ein­rei­se­kon­trol­le von Macao pas­sie­ren. Da sowohl Hong­kong als auch Macao chi­ne­si­sche Son­der­ver­wal­tungs­zo­nen sind, besit­zen sie eine eige­ne Ein­rei­se­kon­trol­le. Mit einem aus­ge­füll­ten For­mu­lar und Rei­se­pass gehe ich zum Offi­cer, der nach kur­zem Doku­men­ten­check die Ein­rei­se bewil­ligt. Die Cotai Fäh­ren gehö­ren übri­gens zu den Betrei­bern der gro­ßen Kasi­nos und so gibt es am Hafen gleich einen kosten­lo­sen Bus­shut­tle zu mei­nem Hotel, dem Con­rad Macao.

Cotai Water Jet: Hong Kong-​Macao – Fazit

Für mich sind die Fäh­ren bis­her die schnell­ste und gün­stig­ste Ver­bin­dung zwi­schen Hong­kong und Macao. Sowohl ein Tages­aus­flug als auch ein mehr­tä­gi­ger Auf­ent­halt las­sen sich so rea­li­sie­ren. Der Ticket­kauf ist ein­fach und unkom­pli­ziert und die Aus­wahl der Fähr­ge­sell­schaft soll­te nach dem bevor­zug­ten Ziel gewählt wer­den. Ich kann die Fahrt auf jeden Fall emp­feh­len und ein Aus­flug nach Macao lohnt sich auf jeden Fall.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: In the Wake of the Storms – von Hong Kong nach Hawai’i

Ein­lei­tung: In the Wake of the Storms – von Hong Kong nach Hawai’i

Review: Bri­tish Air­ways Club World A319: Berlin-London

Review: Bri­tish Air­ways Gal­le­ries Lounge Lon­don Heath­row Ter­mi­nal 5B

Review: Bri­tish Air­ways Club World B777: London-​Hong Kong

Review: Renais­sance Har­bor View Hotel, Hong Kong

Review: Sil­ver Kris Busi­ness Lounge Hong Kong

Review: United Club Hong Kong

Review: Thai Roy­al Orchid Busi­ness Lounge Hong Kong

Review: Asia­na Busi­ness Class A330: Hong Kong-​Seoul Incheon

Review: Asia­na Busi­ness Lounge Incheon

Review: Asia­na Busi­ness Class A330: Seo­ul Incheon-Honolulu

Review: Nis­san Rogue SL 2018 Edition

Review: Hamp­ton Inn & Sui­tes Kapo­lei, Oahu

Review: Hil­ton Wai­ki­ki Beach – Prin­ce Kuhio, Oahu

Review: Hawai­i­an Pre­mier Club Honolulu

Review: Hawai­i­an First Class B717: Honolulu-Lihue

Review: Hil­ton Gar­den Inn Kau­a’i Wai­lua Bay

Review: Cour­ty­ard by Mar­riott Kau­a’i at Coco­nut Beach

Review: Hawai­i­an Pre­mier Club Lihue & First Class B717: Lihue-Honolulu

Review: Best Western The Pla­za Hono­lu­lu Airport

United Island Hop­per: Honolulu-​Guam, Teil 1

United Island Hop­per: Honolulu-​Guam, Teil 2

United Island Hop­per: Honolulu-​Guam, Teil 3

Review: Auto mie­ten auf Guam – Toyo­ta Corol­la, Enterprise-rent-a-car

Review: Hil­ton Guam Resort & Spa

Review: United Club Guam

Review: United First Class B737-​700: Guam-​Hong Kong

Review: Hong Kong Sky City Mar­riott Hotel

Review: Cotai Water Jet Hong Kong-Macao

Review: Con­rad Macao

Review: JW Mar­riott Hong Kong

Review: In-​Town Check-​in und Air­port Express Hong Kong

Review: Qan­tas Lounge Hong Kong

Review: Cathay Paci­fic Lounge – The Deck

Review: Cathay Paci­fic Lounge – The Wing Busi­ness Class

Review: Bri­tish Air­ways Club World A380: Hong Kong-London

Review: Bri­tish Air­ways Gal­le­ries Lounge Lon­don Heath­row Ter­mi­nal 5 North

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2019 – 2020, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

11 + fünfzehn =