Business Light Tarif von Finnair als Oneworld Emerald

Light Tari­fe bei Flug­ge­sell­schaf­ten sind bis­her größ­ten­teils nur in der Eco­no­my Class bekannt gewe­sen. Doch inzwi­schen wagen sich eini­ge Air­lines auch an die Busi­ness Class und bie­ten hier ver­schie­de­ne Pake­te an. Die Finn­air ist nun die erste euro­päi­sche Flug­ge­sell­schaft, die einen ech­ten Busi­ness Light Tarif anbie­tet. Was der noch beinhal­tet und was nicht, war schnell klar. Was weni­ger klar war, wie mit Viel­flie­gern, die einen Sta­tus haben, umge­gan­gen wird. Für mich ein Grund, das zu testen.

Was ist der Business Light Tarif?

Ankün­digt hat Finn­air einen Busi­ness Light Tarif schon 2020, doch auf­grund der Corona-​Pandemie wur­de er um mehr als ein Jahr ver­scho­ben. Seit 1. Juli 2021 ist der Busi­ness Light Tarif aber auf vie­len Rou­ten buchbar.

Wie im Bild zu sehen, ist der Light Tarif in die­sem Bei­spiel eines Flu­ges von Ber­lin nach Hel­sin­ki um 65 Euro gün­sti­ger. Dafür gibt es aber kein Auf­ga­be­ge­päck, kei­ne Sitz­platz­re­ser­vie­rung, kei­ne Prio­ri­ty Sicher­heits­kon­trol­le und auch kei­nen Loun­ge­zu­gang. Jedoch sind all die­se Din­ge Bestand­teil eines Eme­r­ald Sta­tus der One­world Alli­anz (vie­le gehö­ren auch schon zum Sap­phi­re Sta­tus). Was des­halb nicht ganz klar war, wie ver­fährt Finn­air mit Sta­tus­in­ha­bern? Bei ande­ren Air­lines hat sich gezeigt, dass manch­mal auch die­se Per­so­nen klei­ne­re Ein­schrän­kun­gen in Kauf neh­men müs­sen. So gibt es bei Qatar im Busi­ness Light Tarif nur Zutritt zur Lounge für Viel­flie­ger, nicht aber zur Al Mour­jan Busi­ness Lounge in Doha.

Buchung von Business Light als Oneworld Emerald

Grund genug also für mich, den neu­en Busi­ness Light Tarif ein­mal aus­zu­pro­bie­ren. Da ich seit eini­gen Jah­ren den One­world Eme­r­ald Sta­tus über Bri­tish Air­ways besit­ze, bin ich gespannt, wel­che Vor­zü­ge ich damit bei Finn­air trotz Light Tarif bekom­men wer­de und ob es einen gro­ßen Unter­schied zu einer Buchung im Clas­sic Tarif für mich gibt, den ich zuvor immer genutzt habe. Für mei­nen Test habe ich fol­gen­den Flug ausgewählt:

Der Busi­ness Light Tarif schlägt für mich also mit 65 Euro weni­ger zu Buche. Gespannt bin ich, ob ich das durch mei­nen Sta­tus kom­pen­sie­ren kann. Erst ein­mal kommt der Hin­weis, dass im Tarif kein Gepäck ent­hal­ten ist. Dar­un­ter wird aber mit­ge­teilt, dass even­tu­el­le Frei­men­gen durch einen Sta­tus nicht berück­sich­tigt sind. Soweit so gut, denn noch weiß Finn­air ja gar nicht, dass ich einen Sta­tus besitze.

Eine Zusam­men­fas­sung der Lei­stun­gen des Finn­air Busi­ness Light Tarifs, die mir vor Buchungs­ab­schluss ange­zeigt wird, zeigt noch­mals an, was bei die­sem Tarif alles anders ist. Die Mei­len­gut­schrift betrifft mich dabei aber schon mal nicht, da ich bei Bri­tish Air­ways bereits sehen kann, dass zwi­schen den Light und Clas­sic Tari­fen kein Unter­schied gemacht wird. Ich bekom­me also die glei­chen Avi­os und Tier Points in der hier gebuch­ten Klas­se I.

Aller­dings wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass ein Sitz­platz nur gegen Gebühr ver­füg­bar ist. Eine kosten­lo­se Reser­vie­rung ist aber Bestand­teil des Sta­tus. Nun wird es inter­es­sant, wie sich Finn­air hier verhält.

Das mer­ke ich gleich mit fort­schrei­ten­der Buchung, denn mit der Anga­be mei­ner per­sön­li­chen Daten, gebe ich auch mei­ne Bri­tish Air­ways Viel­flie­ger­num­mer ein. Und tat­säch­lich, im näch­sten Schritt erkennt Finn­air mei­nen Sta­tus und lässt mich mei­nen Sitz kosten­frei reser­vie­ren, trotz Light Tarif. Ein erster Erfolg.

Dass die Stor­nie­rungs­richt­li­ni­en so libe­ral sind, hat aller­dings eher etwas mit der Corona-​Pandemie zu tun. Ich erwar­te nicht, dass das so bleibt, denn momen­tan sind bei Finn­air alle Tari­fe bis min­de­stens 48 Stun­den vor Abflug umbuch­bar, auch der gün­stig­ste Eco­no­my Tarif.

Ab 36 Stun­den vor Abflug erlaubt Finn­air den Online Check-​in für mei­nen Flug und auch der klappt rei­bungs­los. Ich erhal­te aber kei­ne Bord­kar­te, denn ob ich geimpft, gene­sen oder gete­stet bin, wird erst am Schal­ter kon­trol­liert. Aller­dings ist das momen­tan unnö­tig, denn momen­tan steht Deutsch­land für Finn­land auf der grü­nen Liste und so ent­fal­len alle Beschrän­kun­gen (Ach­tung: ab dem 12. Juli 2021 ändern sich die Bestim­mun­gen wieder.).


Einen Tag vor mei­nem Abflug bekom­me ich dann noch­mals eine E‑Mail von Finn­air. Dar­in sind auch die Gepäck­re­geln auf­ge­führt und die sind nun ein­deu­tig. Ich bekom­me ein kosten­frei­es Gepäck­stück auf­grund mei­nes One­world Eme­r­ald Sta­tus, ob wohl ich einen Light Tarif ohne Gepäck gebucht habe. Sehr cool!!!

Check-​in und Flughafenerlebnis

So fah­re ich jetzt also zum Flug­ha­fen, mit Auf­ga­be­ge­päck, denn ich will natür­lich sehen, ob ich das wirk­lich unpro­ble­ma­tisch abge­ben kann. Dass ich nur einen Kof­fer abge­ben kann, stört mich dabei weni­ger. Drei Gepäck­stücke habe ich sowie­so noch nie abge­ge­ben und für einen Kurz­trip reicht das allemal.

Am Check-​in ist erst ein­mal ein biss­chen Cha­os. Es gibt zunächst nur einen Schal­ter und alle Flug­gä­ste drän­gen dar­auf zu.

Doch dann wird plötz­lich ein Schal­ter für Prio­ri­ty geöff­net. Die­ser Check-​in ist zwar im Light Ticket nicht inklu­diert, doch auch hier hilft der Eme­r­ald Sta­tus. So wer­de ich zügig mei­nen Kof­fer los und hal­te mei­ne Bord­kar­te in der Hand. Jetzt ist es sehr deut­lich zu sehen, dass ich trotz Light Tarif Prio­ri­ty genieße.

Außer­dem auf­ge­druckt ist eine Ein­la­dung in die Lounge Tem­pel­hof. Noch ein­mal auf­grund mei­nes Sta­tus, denn im Light Tarif ist auch der Loun­ge­zu­tritt nicht ent­hal­ten. Mehr über mei­nen Besuch in der Lounge Tem­pel­hof am BER gibt es in einem sepa­ra­ten Review.

Der Flug war übri­gens auch sehr cool, selbst wenn es eine euro­päi­sche Busi­ness Class war, aber Finn­air hat hier rund­um ein fan­ta­sti­sches Erleb­nis gelie­fert. Auch dazu mehr in einem sepa­ra­ten Artikel.

Fazit zum Finnair Business Light als Oneworld Emerald

Es war die gro­ße Befürch­tung, dass man bei Finn­air Light Tarif auch als Sta­tus­in­ha­ber Abstri­che machen muss, so wie es bei Qatar Air­ways der Fall ist. Und da der Tarif erst zum 1. Juli 2021 ein­ge­führt wur­de, gab es auch noch kei­ne Erfah­rungs­be­rich­te. So habe ich mich auf das Aben­teu­er Finn­air Busi­ness Light ein­ge­las­sen. Und ich muss sagen, es klappt sehr gut. Als One­world Eme­r­ald kann man die Erspar­nis wirk­lich mit­neh­men, solan­ge man mit einem Kof­fer Auf­ga­be­ge­päck auskommt.

Wirk­lich sämt­li­che Punk­te, die beim Light Tarif her­aus­ge­trennt wur­den, gibt hier der Sta­tus zurück. Ich bin zwar über die Ein­füh­rung von Light Pro­duk­ten im Busi­ness Class Seg­ment nicht gera­de begei­stert, aber ich muss schon sagen, dass man bei Finn­air als One­world Eme­r­ald kei­nen Unter­schied fest­stellt. Im Gegen­teil, man bekommt hier wirk­lich etwas für sei­nen Sta­tus. Ich hof­fe, das bleibt auch in Zukunft so, denn dann wäre der Finn­air Busi­ness Light Tarif für mich auf jeden Fall eine Option.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Land of the White Nights – Finn­land im Sommer

Ein­lei­tung: Land of the White Nights – Finn­land im Sommer

Review: Lounge Tem­pel­hof, Flug­ha­fen Berlin-Brandenburg

Review: Busi­ness Light Tarif von Finn­air als One­world Emerald

Review: Finn­air Busi­ness Class A319: Berlin-Helsinki

Review: Hil­ton Hel­sin­ki Airport

Review: Miet­wa­gen von Enter­pri­se in Helsinki

Review: Hil­ton Hel­sin­ki Kalastajatorppa

Review: Radis­son Blu Mari­na Palace Hotel, Turku

Review: Cour­ty­ard by Mar­riott Tampere

Review: Green­Star Hotel, Jyväskylä

Review: Scan­dic Imatran Valtionhotelli

Review: Hil­ton Hel­sin­ki Strand

Review: Eco­no­my Light Tarif von Finn­air als One­world Emerald

Review: Finn­air Eco­no­my Class E190: Helsinki-Berlin

Ser­vice: Finn­land­rei­se wäh­rend der Corona-Pandemie

Ser­vice: Mit dem Auto unter­wegs in Finnland

Ser­vice: Der Schlüs­sel zu Finn­lands Geschich­te – die Muse­um Card

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2021 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

2 Antworten

  1. George Pickering sagt:

    Vie­len Dank für die sehr nütz­li­chen Bewer­tun­gen. Ich bin auch OWE und ich hat­te Zwei­feln, ob ich Finn­air Light buchen soll. Du hast alle mei­ne Fra­gen beant­wor­ten! Light Tarif scheint mir ziem­lich gün­stig zu sein, wenn man OWE ist.

    • Betty sagt:

      Ja, der Tarif bie­tet schon Spar­po­ten­zi­al für OWE, wenn man mit einem Kof­fer aus­kommt. Anson­sten hat­te ich kei­ne Ein­schrän­kun­gen. Schön, wenn ich dei­ne Fra­gen beant­wor­ten konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

8 + 18 =