Renaissance Meadowlands Hotel, New Jersey

Das frisch reno­vier­te Renais­sance Mea­dow­lands Hotel liegt in New Jer­sey rund zehn Kilo­me­ter von Man­hat­tan ent­fernt. Das Hotel ist haupt­säch­lich auf Geschäfts­rei­sen­de aus­ge­legt, kann aber auch für Tou­ri­sten inter­es­sant sein, da es in der Nähe von Geschäf­ten und Restau­rants sowie dem Flug­ha­fen Newark liegt. Dabei ist Par­ken kosten­los und das Hotel gut über die Auto­bah­nen zu erreichen. 

Ich habe das Hotel für mei­ne letz­te Nacht einer kur­zen Rei­se an die Ost­kü­ste der USA gewählt. Gebucht habe ich über Punk­te bzw. ein Zer­ti­fi­kat für eine kosten­lo­se Über­nach­tung, dass ich in 2017 durch eine Pro­mo­ti­on bekom­men hatte.

Renaissance Meadowlands Hotel, New Jersey – Check-in

Ich betre­te das Hotel durch den Haupt­ein­gang und ste­he in einer sty­lisch moder­nen Lob­by mit Mood Light­ing und hip­pem Mobi­li­ar. Alles sieht sehr neu und rich­tig toll aus. Ich füh­le mich sofort wohl im Hotel

An der Rezep­ti­on wer­de ich freund­lich begrüßt und mir wird für mei­ne Loya­li­tät zu Mar­riott gedankt. Durch mei­nen Gold­sta­tus (jetzt Bon­voy Pla­ti­num) bekom­me ich nicht nur das Früh­stück kosten­los, son­dern auch ein Upgrade auch einen King Room mit Bal­kon auf der Con­cier­ge Etage.

Ich gehe wei­ter zu den Fahr­stüh­len, wo ich coo­le Wand­de­ko­ra­tio­nen ent­decke. Das tol­le Design setzt sich auch fort, als sich die Türen im neun­ten Stock wie­der für mich öffnen.

Renaissance Meadowlands Hotel, New Jersey – Zimmer

Ich muss nicht weit lau­fen, um mein Zim­mer auf der Con­cier­ge Eta­ge zu erreichen.

Nach dem Betre­ten des Zim­mers ste­he ich in einem klei­nen geflie­sten Flur. Rechts geht das Bad ab und links befin­det sich ein begeh­ba­rer Wandschrank.

Der erste Blick ins Zim­mer gefällt mir gut. Alles sieht frisch und modern aus. Das Design ist auch hier ganz nach mei­nem Geschmack.

Mit­tel­punkt des Zim­mers ist das gro­ße, beque­me King Size Bett, in dem ich aus­ge­zeich­net geschla­fen habe.

Auf dem Nacht­tisch steht ein Radio­wecker mit iPod Docking Sta­ti­on und Fernbedienung.

Gegen­über vom Bett befin­den sich eine Kom­mo­de sowie der Schreib­tisch und ein an die Wand mon­tier­ter Flachbildfernseher.

Neben dem Bett, am Fen­ster, befin­det sich noch ein zusätz­li­cher Sessel.

Im Schrank steht ein Bade­man­tel zur Ver­fü­gung und auf dem Schreib­tisch eine Kaf­fee­ma­schi­ne sowie dar­un­ter ein klei­ner Kühlschrank.

Zum Zim­mer gehört auch ein klei­ner Bal­kon mit Sitz­mö­beln, von dem der Blick bis nach Man­hat­tan reicht.

Das Bad ist kom­pakt, aber eben­falls modern ein­ge­rich­tet und frisch reno­viert. Alles ist abso­lut sauber.

Es gibt einen Wasch­tisch, auf dem Hygie­ne­ar­ti­kel von Ave­da bereit­ste­hen, sowie dar­un­ter sogar eine Waa­ge, sowie eine gro­ße Duschkabine.

Renaissance Meadowlands Hotel, New Jersey – Pool und Fitness

Zum Hotel gehö­ren auch ein klei­nes Schwimm­bad mit Whirl­pool sowie ein Fitness-​Center, bei­des habe ich aber nicht genutzt.

Renaissance Meadowlands Hotel, New Jersey – Frühstück

Das Hotel besitzt eine Exe­cu­ti­ve Lounge, zu der ich mit dem Pla­ti­num Sta­tus (damals noch Mar­riott Gold) auch Zutritt hät­te. Wie bei eini­gen Hotels üblich ist die­se hier aber von Frei­tag­abend bis Sonn­tag früh geschlossen.

Schon beim Check-​in habe ich des­halb einen Vou­ch­er erhal­ten, mit dem ich im Hotel­re­stau­rant früh­stücken kann.

Das Früh­stücks­buf­fet besteht aus ver­schie­de­nen war­men und kal­ten Spei­sen, ist aber doch etwas ent­täu­schend. Bei so einem tol­len Hotel hät­te ich mir etwas mehr Aus­wahl gewünscht.

Renaissance Meadowlands Hotel, New Jersey – Fazit

Das Renais­sance Mea­dow­lands Hotel hat mich abso­lut über­rascht. Ich hat­te das Hotel über Punk­te des Mar­riott Pro­gramms gebucht, weil es recht nah am Flug­ha­fen Newark lag, aber eben kein Flug­ha­fen­ho­tel ist. Von außen mach­te das Hotel kei­nen außer­ge­wöhn­li­chen Ein­druck auf mich, doch die Reno­vie­rung der öffent­li­chen Räu­me und Zim­mer fand ich sehr gelun­gen. Ich habe mich außer­or­dent­lich wohl­ge­fühlt und wür­de nicht zögern, hier wie­der zu übernachten.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Spring Fling – Unter­wegs an der ame­ri­ka­ni­schen Atlantikküste

Ein­lei­tung: Spring Fling – Unter­wegs an der ame­ri­ka­ni­schen Atlantikküste

Review: Bri­tish Air­ways Ter­races Lounge, Berlin-Tegel

Review: Finn­air Busi­ness Class A321: Ber­lin TXL-Helsinki

Review: Finn­air Busi­ness Class Lounge, Helsinki

Review: Finn­air Busi­ness Class A330: Helsinki-​New York JFK

Review: Buick Envision

Review: Mar­riott Tysons Corner

Review: Vir­gi­nia Crossings Hotel, Tape­stry Collection

Review: Hil­ton Gar­den Inn, Wilmington

Review: Dou­ble­Tree by Hil­ton New Bern Waterfront

Review: The Cava­lier Vir­gi­nia Beach, Auto­graph Collection

Review: Fair­field Inn Oce­an Beach

Review: Renais­sance Mea­dow­lands Hotel

Review: Ame­ri­can Air­lines Flag­ship Lounge, New York JFK

Review: Ame­ri­can Air­lines The Bridge, New York JFK

Review: Ame­ri­can Air­lines Busi­ness Class B777-​200: New York JFK-​London LHR

Review: Cathay Paci­fic Busi­ness Class Lounge, Lon­don Heathrow

Review: Finn­air Busi­ness Class A350: Lon­don LHR-Helsinki

Review: Finn­air Busi­ness Class E190: Helsinki-​Berlin TXL

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2018 – 2024, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

vier × 5 =