Conrad Hotel Macao

Das Conrad Macao ist eines von vielen Hotels, das in den letzten Jahren an der großen Kasino Meile Cotai Central von Macao gebaut wurde. Conrad Hotels ist eine der Luxusmarken der Hilton Gruppe und dementsprechend umfassend ist das Angebot des Hotels.

Schon wenn man das Hotel von der Straße aus erreicht, ist es beeindruckend. Ein Hochhaus mit großzügigen Außenbereichen empfängt die Gäste. Der kostenlose Shuttlebus von der Fähre setzt mich direkt vor dem Haupteingang ab.

Conrad Hotel Macao – Check-in und Lobby

Vor dem Haupteingang steige ich aus dem Bus und mein Gepäck wird ausgeladen. Gleichzeitig steht jemand vom Hotel bereit und bietet Hilfe an. Da ich aber nur Handgepäck habe, lehne ich dankend ab.

Ich betrete das Hotel durch den Haupteingang und stehe im großzügigen Eingangsbereich, von dem es weiter ins Innere des Gebäudes geht. Gleich rechter Hand befindet sich die Rezeption, wo ich aber nur ganz kurz Halt mache, denn als Hilton Diamond werde ich zum Check-in gleich in die Club Lounge geführt.

So geht es also mit dem Fahrstuhl in die vierzigste Etage, wo ich freundlich begrüßt und an diesem Platz eingecheckt werde. Zur Begrüßung wird mir gleich noch ein Cocktail serviert. Weiterhin teilt mir der Mitarbeiter mit, dass ich ein Upgrade auf eine Suite bekommen habe und mir natürlich die Club Lounge offen steht, ich das Frühstück aber auch im Restaurant einnehmen kann.

Nach dem Check-in fahre ich mit dem Fahrstuhl wieder hinunter in die 29. Etage, wo sich meine Suite befindet. Schon die Flure sind sehr großzügig und schön eingerichtet und so bin ich gespannt, was mich gleich erwartet.

Conrad Hotel Macao – Suite

Ganz am Ende des Flurs befinden sich zwei Türen und die linke ist der Zugang zu meiner Suite. Noch verrät nichts, was sich dahinter befindet. Zimmer und Suiten haben exakt die gleichen Türen.

Nach dem Eintreten erahne ich jedoch, dass hier etwas fantastisches auf mich wartet. Allein der Eingangbereich sieht nicht nach Hotelzimmer, sondern eher nach eine kompletten Wohnung aus.

Schon der erste Blick ins Wohnzimmer gefällt mir sehr gut, doch ich möchte die Suite von vorn nach hinten durchlaufen.

Gleich links neben dem Eingang befindet sich die Gästetoilette.

Gegenüber liegt das Fernsehzimmer mit großer Eckcouch, TV Gerät, DVD/ Blue Ray Player und Sound System. Ich war ja schon in einigen Suiten, aber so etwas hatte ich noch nie.

Im Eingangsbereich befindet sich weiterhin eine komplett ausgestattete Minibar mit Wasserkocher, Kaffeemaschine, Kühlschrank und einige Knabbereien sowie Bedarfsartikeln.

Schließlich trete ich aus dem Eingangsbereich heraus und befinde mich im großzügigen Wohnzimmer.

In der hinteren Ecke gibt es einen Esstisch mit vier Stühlen.

An der Wand in der Mitte des Raumes steht der Schreibtisch, auf dem auch alle Informationen zum Hotel zu finden sind. Es gibt sogar einen LAN Anschluss für Gäste, die Schwierigkeiten haben sich mit dem Wlan zu verbinden. Ich hatte da allerdings keine Probleme.

Der absolute Clou aber ist Handy. Das ist ein Mobiltelefon, das ich während meines Aufenthaltes nutzen konnte. Doch hatte ich darauf nicht nur unbegrenzte Daten und konnte so wunderbar in der Stadt navigieren oder schnell etwas online nachsehen, es war sogar möglich, kostenlos nach Deutschland zu telefonieren. So etwas habe ich noch in keinem Hotel gesehen, was sich aber auf einer anderen Asienreise ändern sollte. Anscheinend wird das ein neuer Standard, was ich absolut fantastisch finde.

Am Fenster befinden sich schließlich noch eine Sitzgarnitur sowie ein weiterer Fernseher.

Auf dem Beistelltisch neben der Couch steht noch ein kleines Begrüßungsgeschenk für mich bereit.

Sehen lassen kann sich auch der Ausblick aus dem Fenster. Ein Teil von Cotai Central inklusive des neuen Paris Hotel und Casino liegen vor mir. Links im Hintergrund sind noch einige Wohnblöcke in Macao zu sehen, die Häuser im Hintergrund sind schon auf dem chinesischen Festland.

Zurück im Eingangsbereich gehe ich nun nach links, wo sich das Schlafzimmer befindet, das dieselbe Größe hat wie das Wohnzimmer.

Im vorderen Bereich befinden sich eine Sitzgruppe sowie eine Kommode.

Am Fenster steht das große und bequeme Doppelbett. Ich habe hier himmlisch geschlafen.

Gegenüber des Bettes hängt schließlich ein dritter Flachbildfernseher an der Wand. Darunter befindet sich eine weitere Kommode.

Jeden Abend gibt es im Conrad Hotel einen Turn Down Service. Dazu gibt es Slipper vor dem Bett, die es in His und Her Ausführung gibt sowie eine kleine Flasche Wasser. Am ersten Abend saß als Geschenk auch der begehrte Conrad Teddy aus Macao auf dem Bett.

Vom Schlafzimmer gelange ich schließlich in das Ankleidezimmer. Eine Wand wird hier von einem großen Wandschrank eingenommen. Außerdem gibt es einen Frisiertisch mit Spiegel und Fön.

Schließlich bin ich im fantastischen Badezimmer, das kaum Wünsche offen lässt. Allein das Bad ist so groß wie in anderen Hotels das gesamte Zimmer inklusive Bad.

Es gibt zwei Waschtische mit unheimlich viel Ablagefläche. Dazu wieder alle möglichen Badartikel, die man vergessen haben könnte einzupacken.

An der anderen Wand befindet sich eine große, runde Badewanne.

Am Rand der Wanne sitzt schließlich das dritte Geschenk, die Conrad Badeente, die ich bisher so nur in diesem Conrad Hotel bekommen habe.

Daneben stehen Badesalz, Seife sowie ein Badeschwamm zur Verfügung.

Hinter der Badewanne schließt sich die große Dusche an, die mit Regenduschkopf und Handbrause sowie sogar einer Sitzbank ausgestattet ist.

Im Bad stehen Hygieneartikel von Shanghai Tang bereit, die es in allen Conrad Hotels gibt. Leider bin ich kein großer Fan dieser Marke.

Hinter der Dusche liegt sich ein weiterer kleiner Raum, in dem sich die Toilette befindet.

Ich bin einfach nur überwältigt von dieser Suite, die bestimmt rund achtzig Quadratmeter hat und mit Abstand das beste Upgrade ist, das ich je bekommen habe. Dabei ist sie nur eine mittelgroße Suite im Conrad, denn das Hotel verfügt noch über viel größere Suiten.

Conrad Hotel Macao – Executive Lounge

Die Club Lounge des Hotels befindet sich im obersten Stockwerk und Zutritt haben Gäste der Clubzimmer, der Suiten sowie Hilton Diamond Member. Den Eingangsbereich habe ich schon beim Check-in kennengelernt, doch die Lounge selbst ist noch viel größer.

Auf der Seite, auf der sich der Empfang befindet, gibt es noch zwei weitere Räume mit gemütlichen Sitzecken sowie Lesematerial.

Einmal über den Gang befindet sich der Restaurantbereich, der hier wirklich als solcher bezeichnet werden kann, denn es gibt sogar einen Tischservice und die Tische sind schon perfekt eingedeckt.

Am Kopfende des Raumes befindet sich ein großes Buffet, das besonders am Morgen und Abend eine sehr gute Speisen Auswahl bietet, die absolut lecker ist.

Am Abend gibt es auch eine offene Bar mit Wein, Sekt und Spirituosen.

Das Frühstücksbuffet ist in asiatisch und westlich unterteilt und für eine Lounge überdurchschnittlich gut. In manchen Hotelrestaurants hatte ich kein halb so gutes Buffet wie dieses.

Eierspeisen werden zusätzlich auf Wunsch zubereitet und an den Tisch serviert.

Die Lounge im Conrad Macao ist wirklich grandios, auch das Personal ist fantastisch und ich habe mich hier sehr wohl gefühlt.

Conrad Hotel Macao – Frühstück im Restaurant

Neben der Lounge hatte ich im Conrad auch die Möglichkeit, das Frühstück im Restaurant einzunehmen, was ich an einem Morgen gemacht habe. Das Frühstücksrestaurant befindet sich im Erdgeschoss des Hotels.

Dieses Frühstück hat mich dann als einziges nicht so überzeugt. Die Auswahl ist gut und besteht aus westlichen sowie asiatischen Speisen, doch kann es mit der Opulenz des restlichen Hotels irgendwie nicht ganz mithalten. Ich hatte den Eindruck, dass das ein 4 Sterne Frühstück in einem 5 Sterne Hotel ist. Die Speisen und der Service in der Lounge sind um Längen besser.

Conrad Hotel Macao – Atrium und Shopping

Zum Conrad Hotel Macao gehört ein großes Atrium, in dem echte Bäume stehen und Blumenbeete gepflanzt sind. Dahinter liegt das Casino in dem Fotografieren aber strickt verboten ist. Und das wird hier auch kontrolliert, zumal der Kasinobereich in Macao immer durch Wände abgetrennt vom Rest der öffentlich Räume ist und man niemals einfach durch das Kasino läuft, wie es zum Beispiel in Las Vegas der Fall ist.

Ebenfalls zum Hotel gehört eine Shopping Mall, die sich aber nicht nur über das Conrad, sondern über alle umliegenden Hotels erstreckt. Die Asiaten sind verrückt nach Shopping und das sieht man hier auch. Allein im Conrad erstreckt sich der Bereich über mehrere Etagen.

In einem Shop gibt es dann auch die Conrad Bären in einer Sonderedition zu kaufen. Pink ist die Farbe des Kampfes gegen Brustkrebs, für dessen Erforschung im Oktober gesammelt wird.

Conrad Hotel Macao – Pool

Das Conrad Macao verfügt über einen großen Poolbereich mit mehreren Schwimmbecken, der sich auf dem Dach eines Gebäudeteils befindet. Es gibt flache Becken, Whirlpools und tiefe Becken sowie Sonnenliegen und sogar Cabanas sowie ein Fischrestaurant und eine Poolbar.

Conrad Hotel Macao – Nightlife

Da Cotai Central ein Entertainment Distrikt ist und am Abend erst richtig zum Leben erwacht, gibt es natürlich auch eine bunte Auswahl an Unterhaltungsmöglichkeiten wie Shows, Theater und Konzerte. Dabei treten auch namhafte Künstler aus aller Welt auf. Über Verbindungsgänge kann man zwischen den Hotels hin und her wechseln und so die verschiedenen Angebote nutzen, ohne je die Straße zu betreten.

Gleich gegenüber des Conrad Hotels liegt zum Beispiel das Venetian, das vielen aus Las Vegas bekannt sein dürfte. Die Version in Macao ist aber ungefähr drei Mal so groß. Allein in diesem Hotel kann man sich Stunden aufhalten. Es war übrigens eines der ersten Themenhotels hier am Cotai Central und bei meinem letzten Macao Besuch im Jahr 2010 noch recht allein auf weiter Flur. Das Conrad sowie einige andere Hotels und auch die perfekte Infrastruktur sind erst in den letzten Jahren entstanden.

Conrad Hotel Macao – Service

Eine Sache, die fantastisch fand, möchte ich noch erwähnen. Natürlich wollte ich bei meinem Aufenthalt auch Macao anschauen und somit mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein. Dazu musste ich in anderen Großstädten immer eine aufladbare Karte erwerben. Hier in Macao bekam ich beim Concierge im Conrad einfach solch eine Karte an der Rezeption ausgeliehen, die ich nach Gebrauch wieder zurückgab. Sehr praktisch, denn meistens bekommt man den Kartenpfand nicht zurück, wenn man die Karten selbst erwerben muss.

Conrad Hotel Macao – Fazit

Mir hat mein Aufenthalt im Conrad Hotel Macao sehr gut gefallen und ich würde hier jederzeit wieder übernachten. Ich möchte sogar soweit gehen, dass das Hotel zu den tollsten Hotels gehört, in denen ich schon übernachtet habe. Hier stimmt einfach alles. Noch ein kleiner Tipp, besonders unter der Woche gibt es oft sehr gute Angebote, denn die Casinos boomen vor allem am Wochenende wenn viele Asiaten für einen Kurztrip nach Macao kommen.

Weitere Artikel dieser Reise:

Reisebericht: In the Wake of the Storms – von Hong Kong nach Hawai’i

Einleitung: In the Wake of the Storms – von Hong Kong nach Hawai’i

Review: British Airways Club World A319: Berlin-London

Review: British Airways Galleries Lounge London Heathrow Terminal 5B

Review: British Airways Club World B777: London-Hong Kong

Review: Renaissance Harbor View Hotel, Hong Kong

Review: Silver Kris Business Lounge Hong Kong

Review: United Club Hong Kong

Review: Thai Royal Orchid Business Lounge Hong Kong

Review: Asiana Business Class A330: Hong Kong-Seoul Incheon

Review: Asiana Business Lounge Incheon

Review: Asiana Business Class A330: Seoul Incheon-Honolulu

Review: Nissan Rogue SL 2018 Edition

Review: Hampton Inn & Suites Kapolei, Oahu

Review: Hilton Waikiki Beach – Prince Kuhio, Oahu

Review: Hawaiian Premier Club Honolulu

Review: Hawaiian First Class B717: Honolulu-Lihue

Review: Hilton Garden Inn Kaua’i Wailua Bay

Review: Courtyard by Marriott Kaua’i at Coconut Beach

Review: Hawaiian Premier Club Lihue & First Class B717: Lihue-Honolulu

Review: Best Western The Plaza Honolulu Airport

United Island Hopper: Honolulu-Guam, Teil 1

United Island Hopper: Honolulu-Guam, Teil 2

United Island Hopper: Honolulu-Guam, Teil 3

Review: Auto mieten auf Guam – Toyota Corolla, Enterprise-rent-a-car

Review: Hilton Guam Resort & Spa

Review: United Club Guam

Review: United First Class B737-700: Guam-Hong Kong

Review: Hong Kong Sky City Marriott Hotel

Review: Cotai Water Jet Hong Kong-Macao

Review: Conrad Macao

Review: JW Marriott Hong Kong

Review: In-Town Check-in und Airport Express Hong Kong

Review: Qantas Lounge Hong Kong

Review: Cathay Pacific Lounge – The Deck

Review: Cathay Pacific Lounge – The Wing Business Class

Review: British Airways Club World A380: Hong Kong-London

Review: British Airways Galleries Lounge London Heathrow Terminal 5 North

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2019 – 2020, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

vierzehn − zehn =