Pages Navigation Menu

British Airways Club Europe Airbus 320: London (LHR) – Gibraltar (GIB) – London (LGW)

Die britische Kronkolonie Gibraltar wird vor allem aus Großbritannien angeflogen. Mit British Airways und Easyjet verbinden gleich zwei Fluggesellschaften die kleine Halbinsel im Süden Europas mit der Insel. Auf meiner Reise bin ich von London-Heathrow und nach London-Gatwick geflogen, da die Flugzeiten so für mich gepasst haben.

Nach meinem Aufenthalt in der Cathay Pacific First Lounge gehe ich rund dreißig Minuten vor dem geplanten Abflug zu meinem Gate, nur um dort zu erfahren, dass mein Flug mindestens eine Stunde Verspätung hat. Der Pilot steckt in einem Stau auf der M25 fest, der sich wegen eines schweren Unfalls nichts auflöst. So musste ein Ersatzpilot angefordert werden.

Die Wartezeit verbringe ich in der British Airways Galleries Lounge, da es am Gate sehr voll ist und kaum Sitzplätze vorhanden sind.

Rund eine Stunde nach der geplanten Abflugzeit kehre ich zum Gate zurück, wo nun auch bald der Einstieg beginnt. Als Passagier der Business Class sowie Oneworld Emerald darf ich mit der ersten Gruppe einsteigen.

Da der Flug mit einem Airbus 320 durchgeführt wird, ist die Business Class allerdings nichts Besonderes. Es gibt, wie in Europa üblich, nur Economy Sitze mit einem freien Mittelplatz.

Kurze Zeit nach dem Start drehen wir nach Süden ab und ich habe zuerst einen schönen Blick auf die englische Südküste und kurze Zeit später auf die Channel Islands.

An Bord wird mir derweil ein Getränk nach Wahl serviert. Dazu gibt es Mandeln aus der Tüte.

Anschließend wird ein Mittagessen serviert. Das Hähnchen mit Kartoffelpüree ist wirklich schmackhaft und unterstreicht die neue Qualität des Caterings bei British Airways.

Nach rund zweieinhalb Stunden Flugzeit erreicht der A320 die Südküste Spaniens und beginnt mit dem Landeanflug auf Gibraltar.

Parallel zur Küste verliert die Maschine schnell an Höhe und schon bald kann ich die dicht bebaute spanische Küste deutlich erkennen.

Kurze Zeit später sehe ich den Grenzzaun zwischen Spanien und Gibraltar und dann setzen wir auch schon zur Landung an.

Am Ende der Landebahn dreht die Maschine um und fährt auf selbiger zurück zum Terminal. Dabei habe ich meinen ersten schönen Blick auf den Felsen von Gibraltar.

Auf dem Weg zum Terminal überquert die Maschine nochmals die Straße, die quer über die Landebahn führt und für die der Flughafen berühmt ist. Schon bei der Landung haben wir sie gequert, doch da ging alles viel zu schnell für ein schönes Foto.

Der Ausstieg findet in Gibraltar über Treppen auf dem Vorfeld des Terminals statt. Dazu werden beide Türen geöffnet und es geht dann die wenigen Meter zu Fuß in das Terminalgebäude.

Gleich hinter der Passkontrolle befindet sich das Gepäckband des kleinen Flughafens. Da ich allerdings nur mit Handgepäck unterwegs bin, kann ich hier vorbeigehen.

Der Flughafenterminal von Gibraltar befindet sich am nördlichen Ende der Halbinsel gleich gegenüber des Grenzübergangs zu Spanien. Ich verlasse den Terminal zu Fuß, um zu meinem Hotel zu laufen, das sich gleich auf der anderen Seite der Landebahn befindet.

Auch der Rückflug nach London-Gatwick wird wieder mit einem Airbus 320 durchgeführt, der auf dem Vorfeld wartet. Nach einem Aufenthalt in der Calpe Lounge gehe ich die wenigen Meter zum Gate und von dort über eine Treppe wieder zum Ausgang.

Bei meinem Abflug herrscht richtig Hochbetrieb auf dem kleinen Flughafen, denn es sind derzeit drei Airbus 320 vor Ort, die alle nach London fliegen, allerdings zu verschiedenen Flughäfen.

Nachdem wir den Terminal verlassen haben, fährt die Maschine wieder bis zum Ende der Startbahn. Als wir drehen habe ich noch einen tollen blick auf den Felsen von Gibraltar.

Dann starten wir und überqueren dabei wieder die Straße, auf der der Verkehr warten muss, wenn ein Flugzeug startet oder landet. Am Morgen habe ich die Startbahn sogar noch zu Fuß überquert, um zum Terminal zu kommen.

Nur Momente später heben wir bereits ab und ich habe nur einen tollen Blick auf Gibraltar, denn nach dem Start umfliegen wir die geamte Halbinsel.

Sogar den Leuchtturm am Europa Point kann ich wunderbar erkennen.

Und dann kommt noch einmal der Flughafen in mein Blickfeld, von dem die Maschine gerade gestartet ist.

Wie auf dem Hinflug folgen wir nun zuerst ein Stück der südlichen Küste Spaniens, bevor der A320 nach Norden abdreht.

An Bord beginnt derweil der Service und der ist ganz anders als auf dem Hinflug. Diesmal werden zuerst heiße Tücher verteilt. Auch Speisekarten gibt es, die Essen und Getränke auflisten.

Das Getränk nach Wahl wird dann allerdings mit denselben eingepackten Mandeln wie auf dem Hinflug serviert.

Ich habe mich für das Rindfleisch entschieden, das gut schmeckt, wie auch die weiteren Beilagen.

Bis kurz vor der englischen Südküste fliegen wir dieses Mal leider über einer dicken Wolkendecke, sodass nichts zu sehen ist. Doch an der Küste reißen die Wolken immer wieder auf und geben interessante Blicke frei.

Schließlich landen wir pünktlich auf dem Flughafen London-Gatwick. Das ist übrigens meine erste Landung auf diesem Londoner Flughafen. Bisher kannte ich nur London-Heathrow und London City.

Fazit: Ich war mit meinen Flügen nach und von Gibraltar sehr zufrieden. Zwar ist die europäische Business Class absolut unspektakulär, doch hat mir das Essen sehr gut geschmeckt und vor allem der Service der beiden Herren auf dem Rückflug war richtig toll. Bezahlt gemacht hat sich für mich aber vor allem einmal mehr die ausführliche Recherche der richtigen Sitzplätze, sodass ich besonders beim Rückflug eine fantastische Sicht auf Gibraltar genießen konnte.

Weitere Artikel dieser Reise:

Reisebericht: England on the Rocks

Einleitung: England on the Rocks

Review: Moxy Hotel London Heathrow Airport

Review: Cathay Pacific First Lounge, London-Heathrow

Review: Qantas Lounge, London-Heathrow

Review: British Airways Club Europe A320: London (LHR) – Gibraltar (GIB) – London (LGW)

Review: Holiday Inn Express, Gibraltar

Review: Calpe Lounge, Gibraltar Airport

Review: Best Western Hotel York House, Eastbourne

Review: Bexleyheath Marriott Hotel, London

Review: Hilton Garden Inn Oxford-Abingdon

Review: Hilton Hotel London Syon Park

Review: London Marriott Twickenham – Die Wiederholung

Review: The British Airways First Wing, London-Heathrow

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2020, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

neun + 18 =