Le Méridien Singapore Hotel, Sentosa Island

Das 2016 eröff­ne­te Le Méri­di­en Sin­ga­po­re liegt auf der Insel Sent­o­sa und ist teil­wei­se in einem histo­ri­schen Ver­wal­tungs­ge­bäu­de des Mili­tärs unter­ge­bracht, das beim Umbau zu einem Hotel einen moder­nen Anbau bekam.

Le Méridien Singapore – Check-​in und Lobby

Das Le Méri­di­en Sin­ga­po­re liegt sehr zen­tral auf Sent­o­sa und ist sowohl mit dem Taxi als auch mit der Mono­rail erreich­bar, deren Sta­ti­on gleich gegen­über liegt. Wäh­rend es einen schö­nen Ein­gang an der Front des histo­ri­schen Gebäu­des gibt, befin­det sich der Haupt­ein­gang mit der Zufahrt auf der Sei­te des Gebäudes.

Im Ver­bin­dungs­trakt zwi­schen dem Alt­bau und dem Neu­bau befin­det sich die Rezep­ti­on. Bereits an der Tür wer­de ich freund­lich begrüßt, mir wird der Weg zum Check-​in gewie­sen und mein Gepäck abgenommen.

Der Check-​in ver­läuft sehr freund­lich und kom­pe­tent. Ich wer­de sofort als Mar­riott Pla­ti­num Gast begrüßt und mir wird mit­ge­teilt, dass ich ein Upgrade auf eine Heri­ta­ge Suite erhal­ten habe. Yeah, ich woll­te unbe­dingt im histo­ri­schen Teil des Gebäu­des ein Zim­mer. Wei­ter­hin wer­den die ande­ren Sta­tus Bene­fits, wie Früh­stück und Zusatz­punk­te erklärt. Wirk­lich abso­lut vor­bild­lich und dabei super nett.

Mit der Roll­trep­pe geht es für mich dann eine Eta­ge höher, denn die Fahr­stüh­le gegen­über der Rezep­ti­on füh­ren aus­schließ­lich zu den Zim­mern im Neubau.

Am Ende der Roll­trep­pe gelan­ge ich in einen glä­ser­nen Flur, der mich in die groß­zü­gi­ge Lob­by führt, die die bei­den Gebäu­de­tei­le verbindet.

Le Méridien Singapore – Heritage Suite

Von hier füh­ren auch die Fahr­stüh­le in den histo­ri­schen Teil des Gebäu­des, wo sich die Heri­ta­ge Zim­mer und Sui­ten befin­den. Eini­ge von ihnen haben sogar einen Blick auf den Mer­lion, das Wahr­zei­chen von Singapur.

Nach­dem ich in die Suite ein­tre­te, ste­he ich im klei­nen Wohn­zim­mer. Hier befin­den sich eine Couch, ein klei­ner Tisch sowie ein Flach­bild­fern­se­her an der Wand. Gleich links neben der Tür gibt es auch einen Zugang zum Bad, wäh­rend es gera­de­aus ins Schlaf­zim­mer wei­ter geht.

Das Schlaf­zim­mer ist der größ­te Raum der Suite und ver­fügt als ein­zi­ger über direk­tes Tages­licht durch eine gro­ße Fen­ster­front. Das Dop­pel­bett ist super bequem und ver­fügt über tol­le Kopf­kis­sen, die einen ange­neh­men Schlaf ermöglichen.

Rich­tig prak­tisch ist, dass ich sämt­li­che Funk­tio­nen im Zim­mer, wie Licht, Vor­hän­ge oder Rol­los, direkt vom Bett aus steu­ern kann.

An der gegen­über lie­gen­den Wand steht ein Schreib­tisch. Dar­über hängt ein wei­te­rer Flach­bild­fern­se­her und dane­ben befin­det sich eine Kom­mo­de mit Kaf­fee­ma­schi­ne, Was­ser­ko­cher und der Minibar.

Vom Schlaf­zim­mer führt der Weg nicht direkt ins Bad, son­dern zuerst in ein klei­nes Anklei­de­zim­mer, in dem sich der Klei­der­schrank befindet.

Dahin­ter schließt sich das groß­zü­gi­ge Bad an, das mit einem schö­nen Wasch­tisch, frei ste­hen­der Bade­wan­ne, groß­zü­gi­ger Dusche und abge­trenn­ter Toi­let­te aus­ge­stat­tet ist. Die Hygie­ne­pro­duk­te stam­men von Malin+Goetz und sind sehr hochwertig.

Le Méridien Singapore – öffentliche Bereiche

Das Hotel ver­fügt über ein Restau­rant, in dem auch das Früh­stück ser­viert wird, sowie eine Bar. Mehr ist hier auf Sent­o­sa aber auch nicht not­wen­dig, denn es gibt unzäh­li­ge Restau­rants und Bars in der unmit­tel­ba­ren Umgebung.

Im Anbau befin­det sich noch eine Art Lounge, die aber für alle Gäste als klei­ner Rück­zugs­ort nutz­bar ist. Hier ste­hen kosten­los Kaf­fee und Tee bereit.

Sehr gut gefal­len mir die vie­len Mög­lich­kei­ten drau­ßen zu sit­zen, die es rund um das Hotel gibt.

Von der vor­de­ren Ter­ras­se habe ich auch einen schö­nen Blick auf den Mer­lion, der sich direkt gegen­über befindet.

Le Méridien Singapore – Pool und Fitness

Der gro­ße Pool befin­det sich direkt zwi­schen den bei­den Gebäu­de­tei­len und war zu kei­ner Zeit über­füllt, da vie­le Gäste wohl eher zum Strand gehen, der sich in der Nähe befindet.

Wei­ter­hin ver­fügt das Hotel über ein klei­nes Fit­ness­cen­ter mit einer guten Aus­wahl an Geräten.

Le Méridien Singapore – Frühstück

Das Früh­stück wird im ein­zi­gen Restau­rant des Hotels jeden Tag in Buf­fet­form ser­viert. Hier war es jeden Mor­gen sehr voll und auch hek­tisch, was so rich­tig im Kon­trast zum Rest des Hotels stand. Die Aus­wahl an Spei­sen ist aber sehr gut und es gibt eine gro­ße Aus­wahl an war­men und kal­ten Speisen.

Eier­spei­sen kön­nen zusätz­lich nach Wunsch beim Per­so­nal bestellt werden.

Le Méridien Singapore – Fazit

Mir hat mein Auf­ent­halt im Le Méri­di­en Sin­ga­po­re sehr gut gefal­len. Ich habe ja gene­rell einen Fai­ble für histo­ri­sche Hotels und habe mich des­halb auch gefreut, dass ich in die­sem Flü­gel ein Zim­mer bekom­men habe. Die Lage des Hotels ist eben­falls aus­ge­zeich­net und eig­net sich her­vor­ra­gend zur Erkun­dung von Sent­o­sa, ist durch die Mono­rail aber auch super an die Stadt angebunden.

Rich­tig super war auch das Per­so­nal des Hotels. Alle waren sehr freund­lich und kom­pe­tent. Ich kann einen Auf­ent­halt in die­sem Hotel auf jeden Fall emp­feh­len und wür­de nicht zögern, hier wie­der zu übernachten.

Wei­te­re Arti­kel zu die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: New Hori­zons – über Umwe­ge nach Singapur

Ein­lei­tung: New Hori­zons – über Umwe­ge nach Singapur

Review: Luft­han­sa Sena­tor Lounge, Berlin-Tegel

Review: SAS Plus Boe­ing 737: Berlin-Stockholm

Review: Cla­ri­on Hotel, Flug­ha­fen Stockholm-Arlanda

Review: Hil­ton Stock­holm Slussen

Review: Stock­holm Arlan­da Lounge

Review: Qatar Air­ways Busi­ness Class (Q Suite) Air­bus 350: Stockholm-Doha

Review: Qatar Busi­ness Class Arri­val und Arri­val Lounge

Review: Souq Waqif Hotels by Tivo­li, Doha

Review: Al Mour­jan Busi­ness Lounge, Doha

Review: Qatar Air­ways Busi­ness Class Air­bus 350: Doha-Singapur

Review: Crow­ne Pla­za Chan­gi Air­port Hotel, Singapur

Review: Le Méri­di­en Sent­o­sa Hotel, Singapur

Review: Hotel Fort Can­ning, Singapur

Review: Con­rad Cen­ten­ni­al Hotel, Singapur

Review: Mar­riott Tang Pla­za, Singapur

Review: SATS Pre­mier Lounge Ter­mi­nal 1, Chan­gi Airport

Review: Qatar Air­ways Busi­ness Class (Q Suite) Air­bus 350: Singapur-Doha

Review: Qatar Air­ways Busi­ness Class Air­bus 350: Doha-Stockholm

Review: Radis­son Blu Arland­ia Hotel

Review: SAS Lounge Flug­ha­fen Stock­holm Arlanda

Review: SAS Plus Boe­ing 737: Stockholm-Oslo

Review: SAS Lounge Flug­ha­fen Oslo

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2020 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

15 + 13 =