Qatar Airways Business Class (Q Suite) Airbus 350: Singapur-Doha

Wäh­rend mein erster Flug in der Q Suite von Qatar Air­ways ein Nacht­flug war, fand die­ser Flug am Tage statt. So hat­te ich die Mög­lich­keit, die Q Suite noch etwas genau­er unter die Lupe zu neh­men und das Dining on Demand zu testen. Des­halb fokus­siert sich die­ser Arti­kel mehr auf das on Board Erleb­nis denn auf den Sitz an sich. 

Nach mei­nem Auf­ent­halt in der sats Pre­mier Lounge gehe ich rund eine Stun­de vor der Abflug­zeit zum Gate. In Sin­ga­pur fin­det in eini­gen Ter­mi­nals die Sicher­heits­kon­trol­le erst am Gate statt, was hier der Fall. Busi­ness Class und Sta­tus Pas­sa­gie­re wer­den aber an einer Fast Lane kon­trol­liert, sodass ich nur weni­ge Minu­ten war­ten muss, bevor ich dem Gate­be­reich betre­ten kann. Hier muss ich noch eini­ge Minu­ten war­ten, bevor das Boar­ding beginnt.

Qatar Air­ways 943 
Sin­ga­pur (SIN) – Doha (DOH)
Abflug: 10:55 Uhr
Ankunft: 14:30 Uhr (-5 Std.)
Dau­er: 8:35 Stunden
Flug­zeug: Air­bus 350
Sitz: 3K (Busi­ness Class)

Beim Betre­ten der Kabi­ne zeigt sich mir das nun schon bekann­te Bild der klei­nen Sui­ten. Ich gehe zu mei­nem Sitz, der sich dies­mal auf der rech­ten Sei­te, aber wie­der direkt am Fen­ster befindet.

Bett­zeug und Amen­i­ty Kit war­ten bereits wie­der am Platz auf mich. Da es sich um einen Tag­flug han­delt, gibt es aber weder Slip­per noch Pyjama.

Kaum habe ich Platz genom­men, stellt sich auch schon die Flug­be­glei­te­rin für die­sen Flug vor und ser­viert mir kur­ze Zeit spä­ter ein erstes Getränk nach Wahl.

An einem ande­ren Sitz sehe ich ein Amen­i­ty Kit in einer ande­ren Aus­füh­rung und erkun­di­ge mich danach. Kur­ze Zeit spä­ter bringt mir die Flug­be­glei­te­rin auch eines und als ich ihr das ande­re zurück­ge­ben will, schenkt sie mir beide.

Die mir nun schon bekann­ten Speise- und Geträn­ke­kar­ten wer­den eben­falls gebracht.

Pünkt­lich ver­las­sen wir schließ­lich das Gate und wäh­rend wir zurück­sto­ßen, beginnt an Bord das Sicherheitsvideo.

Dann geht es zur Start­bahn. Unter­wegs kann ich eine Boe­ing 787 von Scoot sowie einen A350 von Sin­ga­po­re Air­lines entdecken.

Den Start selbst ver­fol­ge ich dann wie­der über die on Bord Kame­ra, die heu­te einen tol­len Aus­blick liefert.

Rund zehn Minu­ten nach dem Start wer­den die Anschnall­zei­chen gelöscht und die Türen zu den Sui­ten entriegelt.

Dann wer­den ein Getränk nach Wahl sowie Nüs­se serviert.

Noch am Boden wur­de ich gefragt, ob ich nach dem Start etwas essen wol­le, was ich auf­grund des doch recht mage­ren Ange­bo­tes in der Lounge ger­ne ange­nom­men habe. So wird dann der Tisch ein­ge­deckt und der Gruß aus der Küche serviert.

Als etwas frü­hes Mit­tag­essen habe ich die Sup­pe, die Hüh­ner­brust und als Haupt­gang die Ravio­li gewählt.

Zum Des­sert gibt es einen klei­nen Eis­be­cher mit fri­schen Erdbeeren.

Nach dem Essen mache ich es mir in mei­nem Sitz bequem und teste das Inter­net an Bord. Dazu bestel­le ich einen der Cock­tails aus der umfang­rei­chen Kar­te. Beson­ders toll fin­de ich, dass Qatar Air­ways auch ver­schie­de­ne nicht alko­ho­li­sche Vari­an­ten im Ange­bot hat.

Die Wasch­räu­me, die ich eine Wei­le spä­ter auf­su­che, sind wie­der sehr schön aus­ge­stat­tet und tadel­los sauber.

Nach rund zwei Stun­den Flug wer­de ich doch etwas müden, denn ich muss­te heu­te recht früh auf­ste­hen. So stel­le ich mei­nen Sitz in die Lie­ge­po­si­ti­on und mache ein klei­nes Nickerchen.

Spä­ter zap­pe ich eine Wei­le durch das Enter­tain­ment­pro­gramm und blei­be bei einer Doku­men­ta­ti­on über Lon­gleat Hou­se hän­gen, das ich selbst schon auf einer Eng­land­rei­se besucht habe.

Dazu bestel­le ich mir wie­der die lecke­re Tea Time. Die Tört­chen, Schnitt­chen und Sco­nes sind wie­der sehr lecker.

Außer­dem bestel­le ich noch die Rind­spie­ße und die Lob­ster Tört­chen aus dem Snackmenu.

Als wir unse­ren Anflug auf Doha star­ten, kann ich auf der Kar­te wie­der schön die Aus­wir­kun­gen der Blocka­de sehen und wie wir zwar den Oman über­flie­gen, dann aber einen Bogen um die Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­te machen müssen.

Noch ein letz­tes Mal bekom­me ich ein Getränk ser­viert und dazu eine klei­ne Schach­tel mit Pra­li­nen und ein hei­ßes Tuch.

Dann set­zen wir auch schon zur Lan­dung an und errei­chen pünkt­lich der Flug­ha­fen von Doha. Heu­te herrscht hier aller­dings kein schö­nes Wet­ter. Es ist die­sig und bedeckt, sodass kaum etwas zu sehen ist. Was für ein Glück hat­te ich doch in der ver­gan­ge­nen Woche.

Erfreu­lich ist, dass es heu­te ein Gate mit Fin­ger gibt und so kein Bus­trans­fer not­wen­dig ist.

Fazit: Mein zwei­ter Flug in der Q Suite von Qatar Air­ways hat mir eben­falls aus­ge­zeich­net gefal­len. Der Sitz ist sowie­so fan­ta­stisch und auch die Crew war wie­der super. Die­se Crew war sogar die beste aller vier Flü­ge, wür­de ich sagen. Der Ser­vice war so bril­lant, per­sön­lich und doch unauf­dring­lich, wie ich es noch nie an Bord eines Flug­zeu­ges erlebt habe. Ich kann eine Rei­se in der Q Suite nur emp­feh­len und kann es schon selbst kaum erwar­ten, wie­der ein­mal in einem die­ser Sit­ze Platz neh­men zu können.

Wei­te­re Arti­kel zu die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: New Hori­zons – über Umwe­ge nach Singapur

Ein­lei­tung: New Hori­zons – über Umwe­ge nach Singapur

Review: Luft­han­sa Sena­tor Lounge, Berlin-Tegel

Review: SAS Plus Boe­ing 737: Berlin-Stockholm

Review: Cla­ri­on Hotel, Flug­ha­fen Stockholm-Arlanda

Review: Hil­ton Stock­holm Slussen

Review: Stock­holm Arlan­da Lounge

Review: Qatar Air­ways Busi­ness Class (Q Suite) Air­bus 350: Stockholm-Doha

Review: Qatar Busi­ness Class Arri­val und Arri­val Lounge

Review: Souq Waqif Hotels by Tivo­li, Doha

Review: Al Mour­jan Busi­ness Lounge, Doha

Review: Qatar Air­ways Busi­ness Class Air­bus 350: Doha-Singapur

Review: Crow­ne Pla­za Chan­gi Air­port Hotel, Singapur

Review: Le Méri­di­en Sent­o­sa Hotel, Singapur

Review: Hotel Fort Can­ning, Singapur

Review: Con­rad Cen­ten­ni­al Hotel, Singapur

Review: Mar­riott Tang Pla­za, Singapur

Review: SATS Pre­mier Lounge Ter­mi­nal 1, Chan­gi Airport

Review: Qatar Air­ways Busi­ness Class (Q Suite) Air­bus 350: Singapur-Doha

Review: Qatar Air­ways Busi­ness Class Air­bus 350: Doha-Stockholm

Review: Radis­son Blu Arland­ia Hotel

Review: SAS Lounge Flug­ha­fen Stock­holm Arlanda

Review: SAS Plus Boe­ing 737: Stockholm-Oslo

Review: SAS Lounge Flug­ha­fen Oslo

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2020 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

sechzehn + fünf =