Best Western Hotel Rebstock, Rorschacherberg, Schweiz

Das Best Western Hotel Reb­stock befin­det sich am Süd­ufer des Boden­sees in der Schwei­zer Gemein­de Ror­scha­cher­berg. Es ist ein fami­li­en­ge­führ­ter Betrieb, der schon seit 1914 von der­sel­ben Eigen­tü­mer­fa­mi­lie geführt wird.

Vor weni­gen Jah­ren wur­de ein Neu­bau an das Hotel ange­baut, das auf zwei bezie­hungs­wei­se drei Eta­gen Zim­mer mit direk­tem See­blick am Hang bietet.

Best Western Hotel Rebstock, Rorschacherberg – Check-​in und Lobby

Ich errei­che das Hotel mit dem Miet­wa­gen, den ich auf dem hotel­ei­ge­nen Park­platz kosten­los abstel­len kann. Von der Rück­sei­te gelan­ge ich direkt in die klei­ne Lob­by, in der sich nur die Rezep­ti­on befindet.

Hier wer­de ich freund­lich begrüßt und zügig ein­ge­checkt. Ich erhal­te ein Zim­mer im Alt­bau mit Boden­see­blick sowie Infor­ma­tio­nen zum Restau­rant und zum Früh­stück am näch­sten Mor­gen. Außer­dem steht kosten­frei­es Was­ser bereit.

Durch das etwas älte­re Gebäu­de sind die Gän­ge im Erd­ge­schoss etwas ver­win­kelt. In eini­gen Flu­ren sind inter­es­san­te klei­ne Aus­stel­lun­gen über die Geschich­te der Schweiz zu fin­den. Dazu gehö­ren auch die schö­nen Bunt­glas­fen­ster im Über­gang zum Restaurant.

Mit dem Fahr­stuhl fah­re ich in den zwei­ten Stock, wo sich mein Zim­mer befin­det. Auch hier sind die Gän­ge im Alt­bau etwas eng und ver­win­kelt. Der Neu­bau, den ich mir wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes eben­falls ange­se­hen habe, wirkt da auf jeden Fall moderner.

Best Western Hotel Rebstock, Rorschacherberg – Zimmer

Nach dem Betre­ten des Zim­mers ste­he ich in einem gro­ßen, hel­len Raum. Gleich links führt eine Schie­be­tür ins Bad, rechts von der Tür steht ein Kleiderschrank.

Etwas zurück­ge­setzt in einer Nische befin­det sich das beque­me Dop­pel­bett, das über eine durch­ge­hen­de Matrat­ze sowie meh­re­re Kis­sen ver­fügt. An Steck­do­sen neben dem Bett wur­de eben­so gedacht, wie an ein klei­nes Betthupferl.

An der gegen­über­lie­gen­den Wand hängt ein klei­ner Flach­bild­fern­se­her. Dar­un­ter ste­hen ein Tisch mit zwei Stüh­len sowie ein wei­te­rer Sessel.

Das Bad ist kom­pakt und schon etwas älte­ren Datums aber sehr sau­ber. Es gibt einen Wasch­tisch mit genü­gend Abla­ge­flä­che sowie eine Dusche, die aller­dings teil­wei­se nur mit einem dün­nen Vor­hang ver­schlos­sen wer­den kann. Hygie­ne­pro­duk­te gibt es nur in Spendern.

Das Zim­mer ver­fügt über einen sehr schö­nen Bal­kon, der nach Westen zeigt und einen seit­li­chen Blick auf den Boden­see bietet.

Best Western Hotel Rebstock, Rorschacherberg – Restaurant und Frühstück

Zum Hotel gehört ein Restau­rant, das ganz­tä­gig geöff­net ist. Hier wird auch das inklu­dier­te Früh­stück ser­viert. Auf­grund von Coro­nabe­schrän­kun­gen war das Buf­fet ein wenig aus­ge­dünnt und alle Spei­sen mit Folie verpackt.

Best Western Hotel Rebstock, Rorschacherberg – Außenanlage

Das Hotel ist von einer net­ten Außen­an­la­ge umge­ben, die bei schö­nem Wet­ter zu klei­nen Spa­zier­gän­gen und Auf­ent­hal­ten einlädt.

Es gibt sogar einen klei­nen Wein­berg, der als ein­zi­ger erhal­ten geblie­ben ist. Den Namen Reb­stock hat das Hotel durch die Wein­ber­ge bekom­men, die frü­her in die­ser Regi­on zu fin­den waren.

Schön sind auch die Bän­ke sowie die Ter­ras­se vor dem Neu­bau, von wo man den Blick auf den Boden­see auch ohne Zim­mer mit See­blick genie­ßen kann.

Best Western Hotel Rebstock, Rorschacherberg – Fazit

Mir hat mein Auf­ent­halt im Best Western Hotel Reb­stock sehr gut gefal­len. Die Zim­mer sind reno­viert und das Per­so­nal jeder­zeit freund­lich und zuvor­kom­mend. Sehr posi­tiv ist auch das kosten­lo­se Par­ken und natür­lich der fan­ta­sti­sche See­blick. Wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes fand ich auch das Preis-​Leistungs-​Verhältnis für die Schweiz abso­lut in Ord­nung. Ich wür­de hier wie­der über­nach­ten, wenn ich noch­mals in der Gegend bin.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Alpen­glü­hen und Mozart­ku­geln – Öster­reich und Bayern

Ein­lei­tung: Alpen­glü­hen und Mozart­ku­geln – Öster­reich und Bayern

Review: Hil­ton Mün­chen Airport

Review: Best Western Plus Mari­na Star Hotel, Lin­dau, Bayern

Review: Best Western Hotel Reb­stock, Ror­scha­cher­berg, Schweiz

Review: AC Hotel by Mar­riott, Inns­bruck, Österreich

Review: Hotel Schloss Leben­berg, Kitz­bü­hel, Österreich

Review: Grand Tiro­lia Hotel, Curio Coll­ec­tion by Hil­ton, Kitz­bü­hel, Österreich

Review: She­ra­ton Fuschlsee-​Salzburg, Hotel Jagd­hof, Österreich

Review: Hotel Gol­de­ner Hirsch, a Luxu­ry Coll­ec­tion Hotel, Salz­burg, Österreich

Miet­wa­gen: Mei­ne Erfah­run­gen mit Europ­car in München

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2021 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

18 + drei =