Finnair Business Class A321: Berlin-Helsinki

Finn­air ist die natio­na­le Flug­ge­sell­schaft von Finn­land und fliegt von Ber­lin aus nur nach Hel­sin­ki. Ich bin mit der Air­line auf mei­nem Flug in die USA zum ersten Mal unter­wegs und war ganz gespannt, wie es mir gefal­len würde.

Rund eine hal­be Stun­de vor dem Abflug ver­las­se ich die Bri­tish Air­ways Ter­races Lounge und bege­be mich wie­der zum Gate, wo ich die Sicher­heits­kon­trol­le pas­sie­re. Ich brau­che gar nicht lan­ge war­ten, dann beginnt auch schon das Boarding.

Als Pas­sa­gier der Busi­ness Class darf ich eigent­lich zuerst ein­stei­gen. Aller­dings kom­me ich gar nicht bis zum Ein­stieg, denn am Gate herrscht rei­nes Cha­os und nie­mand sorgt für Ord­nung. So drän­gelt sich eine Grup­pe Asia­ten ganz nach vorn. Auch beim Kon­trol­lie­ren der Bord­kar­ten lässt man ein­fach jeden pas­sie­ren. Da braucht man auch kein Prio­ri­ty Boarding.

Finn­air 1432
Ber­lin (TXL) – Hel­sin­ki (HEL)
Abflug: 09:50 Uhr
Ankunft: 12:40 Uhr
Dau­er: 1:50 Stunden
Flug­zeug: Air­bus 321
Sitz: 1F (Busi­ness Class)

An Bord wer­de ich von der Crew freund­lich begrüßt und zu mei­nem Platz in der ersten Rei­he beglei­tet. Mein Gepäck muss kom­plett in das Fach, denn hier darf wäh­rend Start und Lan­dung nichts am Boden stehen.

Die Kabi­ne ist kom­plett in Grau­tö­nen gehal­ten und erscheint schon etwas älter, ist jedoch sau­ber. Far­be bekommt das Design nur durch die grü­nen Kis­sen und Decken. Alle Sit­ze sind mit Stoff bezo­gen, wäh­rend vie­le Air­lines auf der Kurz­strecke heu­te auf Leder set­zen. Die Busi­ness Class ist nach hin­ten nur durch einen Vor­hang abgetrennt.

Lei­der ist die Busi­ness Class inner­halb von Euro­pa auch bei Finn­air heut­zu­ta­ge nur noch eine etwas bes­se­re Eco­no­my Class. Die Sit­ze sind die­sel­ben und auch der Abstand unter­schei­det sich nicht son­der­lich. Das ist immer wie­der ärger­lich, denn so unbe­quem fliegt man kaum irgend­wo auf der Welt in der Busi­ness Class auf der Kurz­strecke. Das ist eine Eigen­art euro­päi­scher Airlines.

Auf dem Sitz fin­de ich ein Kis­sen und eine Decke vor, eine net­te Geste, denn auf den mei­sten Kurz­strecken bekommt man das nicht. Anson­sten ist es ein typi­scher Eco­no­my Sitz, aller­dings ist die Bein­frei­heit in Rei­he eins in Ordnung.

Fünf Minu­ten vor der Abflug­zeit ist das Boar­ding been­det und nicht nur der Mit­tel­sitz, son­dern auch der Gang­platz neben mir bleibt leer. So kann ich mich auf dem Flug gut aus­brei­ten. Vor dem Start wer­den von der Crew noch Zei­tun­gen verteilt.

Pünkt­lich star­ten wir nach Hel­sin­ki. Vor uns wie­der mal die United nach Newark. Das wird ja schon zur Gewohn­heit. Bei mei­nem letz­ten Flug nach New York mit Luft­han­sa war das genauso.

Aller­dings dür­fen wir zuerst star­ten, die United muss war­ten. Wir star­ten nach Westen, wie fast immer.

Doch dann wird alles anders, denn wir flie­gen eine Rechts­kur­ve. Ich sehe noch die United abhe­ben und dann kom­men wir noch­mal am Flug­ha­fen vor­bei. So habe ich Tegel auch nur sel­ten gesehen.

Nach unge­fähr zehn Minu­ten wer­den die Anschnall­zei­chen gelöscht und die Crew kommt mit feuch­ten Tüchern durch die Kabi­ne, bevor der Ser­vice star­tet. In Rei­he eins habe ich einen recht gro­ßen Tisch, der sich auch zur Hälf­te ein­klap­pen lässt.

Inzwi­schen flie­gen wir bis zur Oder und fol­gen dem Fluss dann ein Stück nach Nor­den, bevor es über Stet­tin auf die Ost­see hin­aus geht. Zu sehen ist unter einer geschlos­se­nen Wol­ken­decke lei­der nichts.

In der Busi­ness Class wird der­weil das Früh­stück ser­viert. Alles wird auf einem Tablett ser­viert. Es gibt eine war­me Spei­se bestehend aus Ome­lett, Kar­tof­fel­ta­sche und Würst­chen, sowie Obst­sa­lat und Blau­beer­jo­ghurt. Dazu wird von der Crew fin­ni­sches Gebäck gereicht.

Nach dem Essen gibt es eine wei­te­re Geträn­ke­run­de mit Kaf­fee oder Tee sowie einer gro­ßen Aus­wahl an Kaltgetränken.

Nach rund neun­zig Minu­ten Flug­zeit set­zen wir zur Lan­dung an und ich habe fan­ta­sti­sche Aus­blicke auf Süd­finn­land, das sich am Kar­frei­tag noch tief ver­schneit zeigt.

Schließ­lich lan­det die Maschi­ne ohne Ver­zö­ge­rung auf dem Flug­ha­fen von Hel­sin­ki. Über­haupt scheint hier nicht viel los zu sein, denn ich sehe nicht eine Maschi­ne star­ten oder landen.

Umso ver­wun­der­li­cher ist es, dass wir eine Außen­po­si­ti­on erhal­ten. Aber da die Son­ne scheint, ist das nicht wei­ter schlimm.

Mit dem Bus geht es zum Ter­mi­nal, von wo ich einen letz­ten Blick auf den Air­bus 321 wer­fe, bevor ich zur Pass­kon­trol­le und zur Busi­ness Lounge gehe.

Fazit: Der inner­eu­ro­päi­sche Busi­ness­flug nach Hel­sin­ki war abso­lut in Ord­nung und einer der bes­se­ren Busi­ness Class Flü­ge in Euro­pa. Die Sit­ze waren, wie in Euro­pa üblich, Eco­no­my Sit­ze, also nichts Beson­de­res. Sehr gut war aller­dings der Ser­vice. Der Crew war freund­lich und immer in der Kabi­ne unter­wegs, um alle Wün­sche der Gäste zu erfül­len. Das Früh­stück war in Ord­nung, sehr gut war der umfas­sen­de Geträn­ke­ser­vice, der auch Blau­beer­saft umfass­te, den Finn­air exklu­siv anbietet.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Spring Fling – Unter­wegs an der ame­ri­ka­ni­schen Atlantikküste

Ein­lei­tung: Spring Fling – Unter­wegs an der ame­ri­ka­ni­schen Atlantikküste

Review: Bri­tish Air­ways Ter­races Lounge, Berlin-Tegel

Review: Finn­air Busi­ness Class A321: Ber­lin TXL-Helsinki

Review: Finn­air Busi­ness Class Lounge, Helsinki

Review: Finn­air Busi­ness Class A330: Helsinki-​New York JFK

Review: Buick Envision

Review: Mar­riott Tysons Corner

Review: Vir­gi­nia Crossings Hotel, Tape­stry Collection

Review: Hil­ton Gar­den Inn, Wilmington

Review: Dou­ble­Tree by Hil­ton New Bern Waterfront

Review: The Cava­lier Vir­gi­nia Beach, Auto­graph Collection

Review: Fair­field Inn Oce­an Beach

Review: Renais­sance Mea­dow­lands Hotel

Review: Ame­ri­can Air­lines Flag­ship Lounge, New York JFK

Review: Ame­ri­can Air­lines The Bridge, New York JFK

Review: Ame­ri­can Air­lines Busi­ness Class B777-​200: New York JFK-​London LHR

Review: Cathay Paci­fic Busi­ness Class Lounge, Lon­don Heathrow

Review: Finn­air Busi­ness Class A350: Lon­don LHR-Helsinki

Review: Finn­air Busi­ness Class E190: Helsinki-​Berlin TXL

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2018 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

3 − 1 =