Doubletree by Hilton London – Tower of London

Das Dou­ble­tree by Hil­ton Lon­don – Tower of Lon­don ist eines von Dut­zen­den Hotels der Hil­ton Grup­pe in der bri­ti­schen Haupt­stadt. Wie der Name schon ver­rät, befin­det es sich in der Nähe des berühm­ten Towers of Lon­don und ist somit auch sehr gut an die öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­tel der Stadt angeschlossen.

Doubletree by Hilton London – Tower of London – Check-​in und Lobby

Hotels in der Innen­stadt von Lon­don kön­nen teil­wei­se absur­de Prei­se auf­ru­fen, doch von Zeit zu Zeit kann man auch ech­te Schnäpp­chen machen. So ist es mir mit dem Dou­ble­tree am Tower ergan­gen, dass ich wäh­rend eines Hil­ton Sales recht preis­gün­stig buchen konn­te. Und da habe ich natür­lich zuge­schla­gen, denn ich ler­ne immer ger­ne neue Häu­ser in der bri­ti­schen Haupt­stadt kennen.

Ich errei­che das Hotel mit der U‑Bahn und stei­ge an der Sta­ti­on Tower Hill aus. Von hier sind es nur rund fünf Minu­ten zu Fuß bis zum Haupt­ein­gang des Hotels. Gleich recht vom Ein­gang befin­det sich die Rezep­ti­on. Hier wer­de ich freund­lich begrüßt und mir wird mit­ge­teilt, dass ich ein Upgrade in einen Exe­cu­ti­ve Room erhal­ten habe. Zusätz­lich bekom­me ich auf­grund mei­nes Hil­ton Dia­mond Sta­tus Zugang zur Lounge und das kosten­freie Früh­stück im Restaurant.

Direkt gegen­über der Rezep­ti­on gibt es nur zwei nied­ri­ge Sitz­bän­ke und dazwi­schen eine net­te Deko­ra­ti­on in Form der Tower Bridge, die sich eben­falls ganz in der Nähe befindet.

Hin­ter einer klei­nen opti­schen Abtren­nung befin­den sich dann aber vie­le wei­te­re Sitz­mög­lich­kei­ten, die auch von der angren­zen­den Bar genutzt werden.

Das zwei­ge­schos­si­ge Atri­um, in dem sich die Rezep­ti­on befin­det, wird von einem Glas­dach über­spannt. So gibt es an son­ni­gen Tagen viel Tages­licht in der Lobby.

Wie schon erwähnt, gibt es in der Lob­by neben der Rezep­ti­on noch eine klei­ne Bar, an der Geträn­ke sowie Snacks ver­kauft werden.

Im Umfeld der Bar gibt es eini­ge gemüt­li­che Sitz­ecken, die zum Ver­wei­len ein­la­den. Von hier kann man gut das Trei­ben in der Lob­by beob­ach­ten. Und geschäf­tig ist es hier eigent­lich immer, denn das Hotel ist beson­ders auf­grund sei­ner exzel­len­ten Lage oft sehr gut gebucht.

Doubletree by Hilton London – Tower of London – Queen Executive Room

Mit dem Fahr­stuhl geht es für mich in den ach­ten Stock, wo sich mein Zim­mer befin­det. Nach dem Aus­stei­gen ste­he ich zunächst in einem glä­ser­nen Bereich, von dem ein Gang zu den Zim­mern führt.

Und von hier habe ich dann auch einen wirk­lich genia­len Aus­blick, ein­mal auf die Hoch­häu­ser der Lon­do­ner City und zum ande­ren auf den Tower und die Tower Bridge.

Ich fol­ge nun dem Gang zu den Zim­mern. Ein­mal win­det sich der Flur rund um das Atri­um, doch es gibt noch einen zwei­ten Trackt, in dem die Flu­re kei­ne Fen­ster haben. Hier befin­det sich mein Zimmer.

Das Exe­cu­ti­ve Zim­mer emp­fängt mich mit einem klei­nen Vor­raum, in dem sich rechts die Tür zum Bad befin­det. An der lin­ken Wand hängt ein gro­ßer Spiegel.

Der erste Blick ins Zim­mer zeigt einen recht kom­pak­ten Raum, was aller­dings in Lon­don eher der Stan­dard ist. Platz ist hier extrem teu­er, sodass auch die mei­sten Hotel­zim­mer, beson­ders in der Innen­stadt, eher klein aus­fal­len. Das Mobi­li­ar scheint schon etwas älter zu sein, macht aber einen guten Eindruck.

Das Dop­pel­bett fin­de ich für zwei Per­so­nen etwas schmal, für mich allei­ne ist es aber abso­lut in Ord­nung. Es gibt auch aus­rei­chend Kis­sen und zumin­dest auf einer Sei­te eine Steck­do­se, sodass ich Gerä­te laden kann.

Neben dem Bett ste­hen ein Stuhl und ein Tisch sowie in der Ecke ein klei­ner Wandschrank.

An der gegen­über­lie­gen­den Wand hängt der Flach­bild­fern­se­her und dane­ben steht noch ein Kof­fer­buttler, sodass ich mit Gepäck bequem abstel­len kann.

Schließ­lich gibt es noch einen Schreib­tisch mit Dreh­stuhl, der direkt am Fen­stern steht, und somit auch Tages­licht und eine net­te Aus­sicht bie­tet. Der Aus­blick ist aller­dings nciht ganz so schön wie bei den Fahr­stüh­len, denn von hier schaue ich vor allem auf die Rück­sei­te des Four Sea­son Hotels und kann nur ein klei­nes Stück vom Tower erahnen.

Im Sei­ten­fach des Schreib­ti­sches ver­ber­gen sich ein Kühl­schrank sowie ein Was­ser­ko­cher inklu­si­ve Tee und Kaf­fee, wie es in eng­li­schen Hotels üblich ist.

Gut zu wis­sen, das Dou­ble­tree Hotel ver­fügt auf den Zim­mern auch über eine Kli­ma­an­la­ge, was in Eng­land längst nicht in allen Hotels üblich ist, aber im Som­mer doch sehr angenehm.

Das Bad ist pas­send zum Zim­mer recht kom­pakt und mit einem Wasch­tisch sowie einer Dusche aus­ge­stat­tet. Immer­hin gibt es eine Dusch­ka­bi­ne mit ver­schließ­ba­rer Tür, sodass man kei­ne Angst haben muss, das Bad zu flu­ten. Die Hygie­ne­pro­duk­te stam­men von Crabtree& Eve­lyn und sind in gro­ßen Spen­dern vorhanden.

Doubletree by Hilton London – Tower of London – Executive Lounge

Zwar gibt es in Lon­don eini­ge Dou­ble­tree Hotels, doch längst nicht alle ver­fü­gen über eine Exe­cu­ti­ve Lounge. Das Haus am Tower gönnt sich aber eine Lounge im Erd­ge­schoss hin­ter der Lobby.

Zutritt zur Lounge haben eigent­lich nur Gäste der Exe­cu­ti­ve Zim­mer sowie Gäste mit Hil­ton Dia­mond Sta­tus. Aller­dings war die Tür wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes nicht immer ver­schlos­sen, sodass das nicht genau kon­trol­liert wurde.

Aus­ge­stat­tet ist die Lounge größ­ten­teils mit Zwei­er­ti­schen, die sich vor einer lan­gen Sitz­bank befin­den. An eini­gen Plät­zen kön­nen aber auch bis zu vier Gäste Platz­neh­men. Aller­dings ist die Lounge nicht son­der­lich groß und somit zu Stoß­zei­ten ziem­lich überfüllt.

Das kuli­na­ri­sche Ange­bot ist eher durch­schnitt­lich. So gibt es tags­über war­me und kal­te Geträn­ke. Zur Hap­py Hour am Abend wird dann ein klei­nes Buf­fet auf­ge­baut und Alko­hol aus­ge­schenkt. Die Spei­sen sind eher als Häpp­chen gedacht, eine rich­ti­ge Mahl­zeit erset­zen sie nicht.

Doubletree by Hilton London – Tower of London – Rooftop Bar

Neben der Bar in der Lob­by ver­fügt das Hotel noch über eine Roof­top­bar im ober­sten Stock­werk. Die­se Bar ist sehr beliebt und vor allem am Abend auch sehr voll, sodass ein Sitz­platz nicht immer garan­tiert ist.

Der Innen­be­reich ist mit ver­schie­de­nen Tischen und Stüh­len aus­ge­stat­tet und im Gegen­satz zu den Zim­mern scheint hier frisch reno­viert wor­den zu sein. Das Design ist abso­lut aktu­ell und gleicht ande­ren reno­vuer­ten Häu­sern der Hil­ton Familie.

Rich­tig toll aber ist die Dach­ter­ras­se, die vor allem im Som­mer garan­tiert ein High­light ist. Von hier gibt es eine phä­no­me­na­le Aus­sicht auf den Wol­ken­krat­zer „The Shard” und die umlie­gen­den Gebäu­de. Eine ähn­lich schö­ne Ter­ras­se habe ich bis­her nur im The Tra­fal­gar St. James Hotel gesehen.

Doubletree by Hilton London – Tower of London – Frühstück

Das Früh­stück wird im Früh­stücks­re­stau­rant des Hotels ser­viert. Zusätz­lich gibt es noch ein wei­te­res Restau­rant im Hotel, das aber aut­ark betrie­ben wird. Das Früh­stück ist kosten­pflich­tig, es sein denn man bekommt es über den Hotel­sta­tus gratis.

Zur Aus­wahl ste­hen vor allem typisch eng­li­sche Früh­stücks­spei­sen wie Rühr­ei, Würst­chen, Speck und Boh­nen. Gefal­len hat mir, dass es auch eine Pan­c­ak­e­ma­schi­ne gibt.

Wei­te­re Eier­spei­sen wer­den nur gegen Auf­preis ange­bo­ten, aller­dings ist der Auf­preis für Hil­ton Honors Mit­glie­der mit 3 GBP für Eggs Bene­dict, Ome­lette oder French Toast sehr moderat.

Wei­ter­hin gibt es am Buf­fet noch eine klei­ne Aus­wahl an kal­ten Spei­sen und natür­lich auch Back­wa­ren sowie Jogurt und Obst.

Doubletree by Hilton London – Tower of London – Fazit

Ich hat­te einen sehr guten Auf­ent­halt im Dou­ble­tree by Hil­ton Lon­don – Tower of Lon­don. Beson­ders toll ist natür­lich die Lage des Hotels, denn man ist in weni­gen Minu­ten an der Tower Bridge sowie am Tower von Lon­don und auch an der gleich­na­mi­gen U‑Bahn-​Station. Eben­falls in der Nähe befin­det sich die Dock­land Ligh­trail, die Anschluss zum Lon­do­ner City Flug­ha­fen bie­tet. Die Zim­mer des Hotels sind aus­rei­chend groß, könn­ten aller­dings in naher Zukunft eine klei­ne Auf­fri­schung ver­tra­gen. Ein zusätz­li­ches Plus ist die Exe­cu­ti­ve Lounge, die man längst nicht in allen Dou­ble­tree Hotels fin­det. Beson­ders im Som­mer ist natür­lich die Roof­top Bar noch ein genia­ler Plus­punkt. Ich wür­de nicht zögern, das Hotel wie­der zu buchen, wenn es ein gutes Ange­bot gibt.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Fly, fly away – Tier Point Run durch Europa

Christ­church und das Durd­le Door

Mostei­ro dos Jeró­ni­mos, Lis­sa­bon – in Kürze

Tor­re de Belém, Lis­sa­bon, Portugal

Palá­cio Nacio­nal da Aju­da – Königs­pa­last und Kronjuwelen

Review: Bri­tish Air­ways City Fly­er Embraer190: Die schlech­te­ste Busi­ness Class der Flotte?

Review: Hil­ton Lon­don Metropole

Review: Bour­ne­mouth High­cliff Mar­riott Hotel

Review: Dou­ble­tree by Hil­ton Southampton

Review: Ame­ri­can Air­lines Admi­rals Club London-​Heathrow Ter­mi­nal 3

Review: Finn­air Busi­ness Class A350 (Air Lounge): London-Helsinki

Review: Hil­ton Hel­sin­ki Air­port (über­ar­bei­tet)

Review: The Eme­r­ald Hou­se Lis­bon, Curio Coll­ec­tion by Hil­ton, Lissabon

Review: Dou­ble­Tree by Hil­ton Lis­bon – Fon­ta­na Park, Lissabon

Review: ANA Lounge, Flug­ha­fen Lissabon

Review: Ibe­ria Busi­ness Class A320: Lissabon-Madrid

Review: Ibe­ria Busi­ness Class A350 (Next Cabin): Madrid-London

Review: Dou­ble­tree by Hil­ton Lon­don – Tower of London

Review: Sil­ver Kris Lounge, Lon­don Heathrow

Review: United Club, Lon­don Heathrow

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2024, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

16 − 6 =