The Arctic Club Seattle – a Doubletree by Hilton Hotel

The Arc­tic Club Hotel ist ein Hotel der Hil­ton Grup­pe im Zen­trum von Seat­tle. Das Haus gehört heu­te zur Dou­ble­tree by Hil­ton Ket­te, hat aber eine mehr als ein­hun­dert­jäh­ri­ge Geschichte. 

The Arctic Club Seattle – a Doubletree by Hilton Hotel – Geschichte

Der „Arc­tic Club” war einst eine Insti­tu­ti­on in Seat­tle. Im Jahr 1908 gegrün­det, konn­ten hier nur Men­schen Mit­glied wer­den, die auf den Gold­fel­dern des Yukons reich gewor­den waren. Ursprüng­lich tra­fen sich die Mit­glie­der im Mor­ri­son Hotel, doch 1916 wur­de der Archi­tekt A. War­ren Gould enga­giert, um ein Ver­eins­haus zu bauen.

So wur­de die­ses außer­ge­wöhn­li­che Gebäu­de geschaf­fen, dass mit Ter­ra­kot­ta ver­klei­det und Walross-​Köpfen ver­ziert ist. Schon das Äuße­re soll­te gleich dar­auf hin­wei­sen, dass die Club­mit­glie­der hier eine Ver­bin­dung zum Nor­den, zu Alas­ka, haben.

Der Arc­tic Club exi­stier­te noch bis 1971 bevor er auf­ge­löst wur­de. Eini­ge Jah­re spä­ter wur­de das Gebäu­de unter Denk­mal­schutz gestellt und zu einem Hotel umgebaut.

The Arctic Club Seattle – a Doubletree by Hilton Hotel – Check-​in und Lobby

Ich errei­che das Hotel mit dem Zug vom Flug­ha­fen. Der Hotel­ein­gang befin­det sich schräg gegen­über des Hotel­ein­gangs. Das Gebäu­de hat auch im Inne­ren noch sei­ne histo­ri­sche Ein­rich­tung, was gleich in der Lob­by zu sehen ist. Rechts neben der Tür befin­det sich die Rezep­ti­on, wo ich freund­lich begrüßt wer­de. Ich bekom­me ein Upgrade auf ein grö­ße­res Zim­mer sowie einen Vou­ch­er für das Früh­stück, bei­des auf­grund mei­nes Hil­ton Dia­mond Status.

Der gesam­te vor­de­re Bereich der Lob­by ist mit Bil­dern ver­ziert, die die Mit­glie­der des Arc­tic Club zeigen.

Der hin­te­re Bereich der Lob­by ist im Stil eines Kamin­zim­mers gehal­ten. Hier ist die histo­ri­sche Holz­ver­tä­fe­lung erhal­ten und im Tep­pich ist das Logo des Clubs zu finden.

Neben den Sitz­ecken befin­det sich hier auch eine Bar mit inter­es­san­ter Dekoration.

Ich bege­be mich aller­dings erst ein­mal zu den Fahr­stüh­len, die sich im hin­te­ren Bereich der Lob­by befinden.

The Arctic Club Seattle – a Doubletree by Hilton Hotel – Zimmer

Mit dem Fahr­stuhl fah­re ich in den zwei­ten Stock, wo sich mein Zim­mer befin­det. Auch hier gibt es hohe Decken und die ursprüng­li­chen Ver­zie­run­gen sind sehr gut erhalten.

Ich betre­te mein Zim­mer und ste­he in einem klei­nen Vor­raum. Rechts befin­det sich die Tür zum Bad, links ein begeh­ba­rer Kleiderschrank.

Der erste Blick ins Zim­mer gefällt mir sehr gut. Es hat eine ange­neh­me Grö­ße und ist sehr gemüt­lich eingerichtet.

Es gibt ein beque­mes Bett, in den ich sehr gut geschla­fen habe. Sehr schön fin­de ich die vie­len klei­nen Details, die auf die Geschich­te des Hau­ses schlie­ßen las­sen, wie die Bil­der an den Wän­den oder die Nacht­ti­sche in Form von Schrankkoffern.

Am Fen­ster ste­hen zwei Ses­sel und ein Tisch. Dar­auf steht eine Box mit kosten­pflich­ti­gen Snacks sowie einem Wal­ross als Plüschtier.

An der gegen­über­lie­gen­den Wand steht der Schreib­tisch, auf dem auch zwei kosten­lo­se Fla­schen Was­ser zu fin­den sind.

In der Kom­mo­de, auf der der Flach­bild­fern­se­her steht, befin­den sich ein DVD Play­er sowie eine Musikanlage.

Außer­dem gibt es einen Was­ser­ko­cher sowie eine Kaf­fee­ma­schi­ne und eine Minibar.

Das Bad ist eben­falls im histo­ri­schen Stil gehal­ten und ver­fügt über einen Wasch­tisch sowie eine Bade­wan­ne mit Dusche.

The Arctic Club Seattle – a Doubletree by Hilton Hotel – Northern Lights Dome Room

Der wohl impo­san­te­ste Raum des Hotels ist der Nor­t­hern Lights Dome Room, der schon für den Arc­tic Club der wich­tig­ste Raum war. Hier tra­fen sich die Mit­glie­der zu Ver­an­stal­tun­gen und auch heu­te noch wird der Raum dafür genutzt.

Ich durf­te auf Nach­fra­ge einen Blick in die­sen tol­len Raum wer­fen, der gera­de für eine Hoch­zeit aus­ge­stat­tet wurde.

The Arctic Club Seattle – a Doubletree by Hilton Hotel – Fitness

Das Hotel ver­fügt als Stadt­ho­tel weder über einen Pool noch über ein Spa. Ledig­lich ein klei­nes Fit­ness­cen­ter wur­de im Haus eingerichtet.

The Arctic Club Seattle – a Doubletree by Hilton Hotel – Frühstück

Das Früh­stück wird à la car­te im Hotel­re­stau­rant „Juno” ser­viert. Auf­grund mei­nes Hil­ton Dia­mond Sta­tus darf ich ein Gericht von der Kar­te wäh­len inklu­si­ve Getränke.

The Arctic Club Seattle – a Doubletree by Hilton Hotel – Fazit

Mir hat mein Auf­ent­halt im Arc­tic Club Seat­tle sehr gut gefal­len. Ich lie­be histo­ri­sche Hotels mit Geschich­te und die­ses Haus hat eine beein­drucken­de Ver­gan­gen­heit. Auch die Umwand­lung in das Hotel ist sehr gut gelun­gen und durch die hohen Decken und lie­be­vol­len Details ist die Aus­stat­tung ein­zig­ar­tig. Ich wür­de im Arc­tic Club Hotel jeder­zeit wie­der übernachten.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Hot and Cold – Kali­for­ni­en & Alaska

Ein­lei­tung: Hot and Cold – Kali­for­ni­en & Alaska

Review: Luft­han­sa Busi­ness Class Air­bus 380: München-​Los Angeles

Review: Hil­ton Gar­den Inn Los Angeles/​ Mont­e­bel­lo

Review: Hamp­ton Inn & Sui­tes San Die­go Air­port Liber­ty Station

Review: Air­space Lounge San Diego

Review: Ame­ri­can Air­lines First Class Embraer 175: San Diego-​Los Angeles

Review: Ame­ri­can Air­lines Flag­ship Lounge Los Angeles

Review: Admi­rals Club Eagles Nest, Los Angeles

Review: Ame­ri­can Air­lines First Class Embraer 175: Los Angeles-Seattle

Review: Dou­ble­Tree Sui­tes by Hil­ton Hotel Seat­tle Air­port – Southcenter

Review: Alas­ka Air­lines Milk Run, Teil 1

Review: Alas­ka Air­lines Milk Run, Teil 2

Review: Alas­ka Air­lines Milk Run, Teil 3

Review: Alas­ka Air­lines Milk Run, Teil 4

Review: Best Western Coun­try Lane Inn, Juneau

Review: Bud­get Car Ren­tal Ketchikan

Review: The Landing Hotel, Ketchikan

Review: The Arc­tic Club Seat­tle – a Dou­ble­tree by Hil­ton Hotel

Review: Cour­ty­ard by Mar­riott Seat­tle Downtown/​Pioneer Square

Review: United First Class Boe­ing 757: Seattle-​San Francisco

Review: Dou­ble­Tree by Hil­ton Hotel & Spa Napa Val­ley – Ame­ri­can Canyon

Review: Resi­dence Inn by Mar­riott San Jose Cupertino

Review: Hil­ton Gar­den Inn Los Angeles/​Redondo Beach

Review: United Air­lines Pola­ris Lounge Los Angeles

Review: Star Alli­ance Lounge Los Angeles

Review: Luft­han­sa Busi­ness Class Boe­ing 747–8: Los Angeles-Frankfurt

Review: Luft­han­sa Pan­ora­ma Lounge, Frankfurt

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2020 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

vierzehn − 12 =