Mietwagen von Enterprise in Helsinki, Finnland

Zu mei­ner Finn­land­rund­rei­se habe ich wie­der einen Miet­wa­gen benö­tigt. Nach einem aus­gie­bi­gen Preis­ver­gleich habe ich mich für Enter­pri­se ent­schie­den, wo ich ein gutes Ange­bot gefun­den habe.

Nach mei­ner Über­nach­tung im Hil­ton Hel­sin­ki Air­port bege­be ich mich zurück zum Flug­ha­fen­ter­mi­nal. Die Schal­ter der Auto­ver­mie­ter befin­den sich in einem Ver­bin­dungs­gang zwi­schen Ter­mi­nal 1 und 2. Hier bekom­me ich den Miet­ver­trag sowie einen Schlüs­sel aus­ge­hän­digt. Die Miet­wa­gen ste­hen in einem Park­haus in der Nähe.

Im Park­haus suche ich mei­nen Miet­wa­gen, der sich auf Park­platz 167 befin­den soll. Doch da ist gäh­nen­de Lee­re. Mein Wagen steht auf Park­platz 187, wie ich nach kur­zer Suche feststelle.

Die­ser Opel Astra Kom­bi beglei­tet mich also auf mei­ner Rund­rei­se durch den Süden Finn­lands. Er ist geräu­mig und rela­tiv gut aus­ge­stat­tet. Lei­der hat er aber kei­nen Tem­po­mat, auch wenn sich die ent­spre­chen­den Schal­ter am Lenk­rad befin­den. Das ist scha­de, denn auf den lan­gen Strecken fin­de ich einen Tem­po­mat recht angenehm.

Anson­sten ist das Fahr­zeug mit rund 50.000 gefah­re­nen Kilo­me­tern nicht mehr ganz neu. In ande­ren Län­dern wer­den Autos mit die­ser Kilo­me­ter­zahl längst nicht mehr ver­mie­tet. Auch äußer­lich hat der Wagen eini­ge Beschä­di­gun­gen, dazu gehö­ren Stein­schlag­schä­den am Lack und der Frontscheibe.

Platz bie­tet der Opel Astra aber aus­rei­chend, sowohl vorn als auch hin­ten. Zwei bis drei Per­so­nen kön­nen mit dem Wagen bequem unter­wegs sein.

Der Kof­fer­raum ist gera­de­zu rie­sig und mei­ne zwei klei­nen Gepäck­stücke ver­lie­ren sich fast dar­in. Gut fin­de ich, dass die Kof­fer­raum­ab­deckung vor­han­den ist und das Gepäck so sichtgeschützt.

Fazit: Trotz der klei­nen Män­gel hat mich der Opel Astra gut durch Finn­land beglei­tet und wir haben zusam­men fast zwei­tau­send Kilo­me­ter zurück­ge­legt. Auch die Abga­be war dann völ­lig pro­blem­los und schnell. Der Schä­den waren zuvor gut doku­men­tiert und bei mir wur­de nichts beanstandet.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Land of the White Nights – Finn­land im Sommer

Ein­lei­tung: Land of the White Nights – Finn­land im Sommer

Review: Lounge Tem­pel­hof, Flug­ha­fen Berlin-Brandenburg

Review: Busi­ness Light Tarif von Finn­air als One­world Emerald

Review: Finn­air Busi­ness Class A319: Berlin-Helsinki

Review: Hil­ton Hel­sin­ki Airport

Review: Miet­wa­gen von Enter­pri­se in Helsinki

Review: Hil­ton Hel­sin­ki Kalastajatorppa

Review: Radis­son Blu Mari­na Palace Hotel, Turku

Review: Cour­ty­ard by Mar­riott Tampere

Review: Green­Star Hotel, Jyväskylä

Review: Scan­dic Imatran Valtionhotelli

Review: Hil­ton Hel­sin­ki Strand

Review: Eco­no­my Light Tarif von Finn­air als One­world Emerald

Review: Finn­air Eco­no­my Class E190: Helsinki-Berlin

Ser­vice: Finn­land­rei­se wäh­rend der Corona-Pandemie

Ser­vice: Mit dem Auto unter­wegs in Finnland

Ser­vice: Der Schlüs­sel zu Finn­lands Kunst und Geschich­te – die Muse­um Card

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2021 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

1 + 6 =