American Airlines Flagship Lounge Miami

Die American Airlines Flagship Lounge gehört zu den Premium Lounges der amerikanischen Fluggesellschaft, die an den Drehkreuzen in den letzten Jahren eröffnet wurden. Ich habe bereits die Flagship Lounges in New York (JFK), Dallas/ Ft. Worth und Los Angeles besucht. Da der Flughafen Miami für American Airlines vor allem für Flüge nach Mittel- und Südamerika große Bedeutung hat, wurde hier eine der inzwischen fünf Flagship Lounges in den USA eröffnet.

American Airlines Flagship Lounge Miami – Lage und Zugangsvoraussetzungen

Die American Airlines Flagship Lounge befindet sich bei den D Gates am Flughafen von Miami. Der Eingang ist in unmittelbarer Nähe von Gate D30 und es gibt hier auch einen Admirals Club.

Zugang zur Flagship Lounge haben Passagiere der Business und First Class von internationalen Flügen von American Airlines und Oneworld Partner. Exkludiert sind Flüge nach Kanada, in die Karibik und nach Mexiko. Oneworld Emerald und Saphire Passagiere mit Ausnahme derer im Programm von American Airlines können die Lounge vor jedem Oneworld Flug in jeder Klasse nutzen.

Am Empfang bekomme ich eine Karte ausgehändigt, mit der ich Zugang in die Flagship Lounge bekomme, nachdem ich meinen British Airways Gold Status vorgezeigt habe.

Anschließend geht es eine Etage höher, entweder über die geschwungene Treppe oder mit dem Fahrstuhl.

American Airlines Flagship Lounge Miami – Ausstattung

Der Eingangsbereich der Lounge besteht aus einem breiten Gang, in dem sich an der Wand ein paar einzelne Sitzmöglichkeiten befinden.

Dahinter erstreckt sich ein großer Raum, der um ein Atrium gebaut ist, das zum Terminal hin mit Glas verkleidet ist. Die Lounge ist allerdings durch Trennwände unterteilt, sodass kein Bahnhofshallengefühl aufkommt.

In den meisten Bereichen gibt es gemütliche Sitzecken mit kleinen Tischen. Überall wurde hier an Steckdosen gedacht, was sehr angenehm ist.

Einige Plätze haben besonders hohe Rückenlehnen und bieten so etwas mehr Privatsphäre.

An einer Glasfront des Atriums gibt es Barhocker, sodass man dem Treiben im darunterliegenden Terminal zuschauen kann.

Eine Seite der Lounge verfügt über große Fenster, die auf den Flughafen hinausschauen und besonders die Maschinen an einigen der D Gates sind schön zu sehen.

American Airlines Flagship Lounge Miami – Speisen und Getränke

Die Flagship Lounge verfügt über einen großzügigen Bereich für Speisen und Getränke, die allerdings ausschließlich in Selbstbedienung angeboten werden. Dazu gibt es verschiedene Bereiche mit Tischen und Stühlen, aber generell können die Speisen überall in der Lounge verzehrt werden.

Herzstück ist ein großes Buffet mit warmen Speisen, die je nach Tageszeit wechseln. Es gibt Vorspeisen, Hauptgerichte sowie Desserts.

Das Angebot ist sehr gut und schmackhaft.

Außerdem werden verschiedene Süßigkeiten sowie eine Self-Service-Cocktail-Station angeboten.

Auch Getränkeautomaten sowie verschiedene Biersorten stehen für die Gäste bereit.

In einer separaten Kühlung ist der Champagner zu finden, der ebenfalls in Selbstbedienung erhältlich ist.

American Airlines Flagship Lounge Miami – Fazit

Mir hat mein Aufenthalt in der American Airlines Flagship Lounge in Miami sehr gut gefallen. Es war meine vierte Flagship Lounge, die ich in den USA kennengelernt habe und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Dieser neue Loungetyp ist sehr gut und bietet ein wirklich schönes Lounge-Erlebnis.

Weitere Artikel dieser Reise:

Reisebericht: More Fun in the Sun – USA über Silvester – in Kürze

Einleitung: More Fun in the Sun – USA über Silvester – in Kürze

Review: Mercure Airport Hotel Berlin Tegel

Review: British Airways Club Suite Airbus 350-1000: London-Toronto

Review: American Airlines Admirals Club Toronto, Kanada

Review: American Airlines Canadair Jet 900: Toronto-Charlotte

Review: DoubleTree by Hilton Hotel Jacksonville Airport

Review: DoubleTree by Hilton Hotel Jacksonville Riverfront

Review: American Airlines Flagship Lounge Miami

Review: Jeep Compass (2020) von Alamo

Review: American Airlines First Class: Los Angeles-Orlando

Review: Delta by Marriott Hotel Daytona Beach Oceanfront

Review: Wyndham Garden Hotel Ft. Lauderdale Airport and Cruise Port

Review: Le Meridien Hotel, Tampa

Review: Nissan Murano von Hertz

Review: American Airlines Economy Class Airbus 321: Ft. Myers-Charlotte

Review: Springhill Suites at Carowinds, Charlotte, North Carolina

Review: Nissan Kicks von Alamo

Review: American Airlines Business Class Airbus 330: Charlotte-London

Review: American Airlines Arrival Lounge London Heathrow

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2021, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

vier × 5 =