Mietwagen: Buick Envision AWD

Gebucht: Ala­mo, Mid­Si­ze SUV, JFK Airport

Für mei­ne klei­ne Rund­rei­se durch die Atlan­tik­staa­ten der USA habe ich am Flug­ha­fen New York JFK ein Auto bei Ala­mo gemie­tet. Die Reser­vie­rung lief über einen deut­schen Ver­mitt­ler und alle Ver­si­che­run­gen waren bereits inklu­diert. Ala­mo bie­tet am Flug­ha­fen JFK eine Choice Line an. Aus­ge­sucht habe ich mir die­sen Buick Envision.

Der Buick Envi­si­on war sehr gut aus­ge­stat­tet. So hat­te er Leder­sit­ze und Lenk­rad, sowie jede Men­ge Extras.

Die Arma­tu­ren waren sowohl bei Tag als auch bei Nacht sehr gut ables­bar.  Der Buick war gut moto­ri­siert und ließ sich aus­rei­chend beschleu­ni­gen. Trotz­dem war der Ver­brauch mit rund 9 Litern/​ 100 km abso­lut im Rahmen.

Wei­ter­hin ver­füg­te der Buick Envi­si­on über einen Touch­screen in der Mit­tel­kon­so­le, über den sich alle Funk­tio­nen des Autos bedie­nen lie­ßen. Es gab einen USB sowie einen AUX Anschluss für eige­ne Musik, die pro­blem­los vom Radio erkannt wurde.

Auch eine Rück­fahr­ka­me­ra gehör­te zur Aus­stat­tung und mach­te das Navi­gie­ren kinderleicht.

Gut aus­ge­stat­tet war auch der Fond, in dem zwei wei­te­re Pas­sa­gie­re gut Platz gehabt hät­ten. Nicht nur auf den Vor­der­sit­zen, son­dern sogar hier gab es Sitz­hei­zung, eine eige­ne Tem­pe­ra­tur­re­gu­lie­rung sowie USB Anschlüs­se zum Laden von elek­tri­schen Geräten.

Der Buick Envi­si­on, den ich gefah­ren bin, war ein AWD Fahr­zeug und auch mit Siri­us aus­ge­stat­tet, des­sen Lizenz aber abge­lau­fen war.

Genü­gend Platz gab es auch im Kof­fer­raum. Selbst auf einer län­ge­ren Rund­rei­se soll­te das Gepäck von zwei Per­so­nen hier bequem Platz finden.

Unter der Lade­flä­che des Kof­fer­raums befand sich ein Reser­ve­not­rad sowie eine klei­ne Aus­stat­tung an Werkzeug.

Sogar ein Eis­krat­zer und Schnee­be­sen lag im Kof­fer­raum, was ich so zum ersten Mal gese­hen habe. Das fand ich sehr gut, denn auf frü­he­ren Rei­sen muss­te ich mir so etwas schon selbst zulegen.

Zum Wagen gehör­te die­se ein­zel­ne Fern­be­die­nung, die aus­nahms­wei­se nicht so rie­sig war und nur mit einem klei­nen, bieg­sa­men Anhän­ger. So pass­te sie auch gut in die Hosen­ta­sche, was nicht bei jedem Miet­wa­gen­au­to­schlüs­sel der Fall ist.

Fazit: Ich war sehr zufrie­den mit dem Buick Envi­son. Er hat mich auf mei­ner Rei­se gut beglei­tet, war sehr bequem und auch gut zu fah­ren. Es war nicht mein erster Buick, den ich als Miet­wa­gen hat­te und ich kann sagen, dass ich Autos die­ser Mar­ke immer wie­der fah­ren würde.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Spring Fling – Unter­wegs an der ame­ri­ka­ni­schen Atlantikküste

Ein­lei­tung: Spring Fling – Unter­wegs an der ame­ri­ka­ni­schen Atlantikküste

Review: Bri­tish Air­ways Ter­races Lounge, Berlin-Tegel

Review: Finn­air Busi­ness Class A321: Ber­lin TXL-Helsinki

Review: Finn­air Busi­ness Class Lounge, Helsinki

Review: Finn­air Busi­ness Class A330: Helsinki-​New York JFK

Review: Buick Envi­si­on AWD

Review: Mar­riott Tysons Corner

Review: Vir­gi­nia Crossings Hotel, Tape­stry Collection

Review: Hil­ton Gar­den Inn, Wilmington

Review: Dou­ble­Tree by Hil­ton New Bern Waterfront

Review: The Cava­lier Vir­gi­nia Beach, Mar­riott Auto­graph Collection

Review: Fair­field Inn Oce­an Beach

Review: Renais­sance Mea­dow­lands Hotel

Review: Ame­ri­can Air­lines Flag­ship Lounge, New York JFK

Review: Ame­ri­can Air­lines Lounge The Bridge, New York JFK

Review: Ame­ri­can Air­lines Busi­ness Class B777-​200: New York JFK-​London LHR

Review: Cathay Paci­fic Busi­ness Class Lounge, Lon­don Heathrow

Review: Finn­air Busi­ness Class A350: Lon­don LHR-Helsinki

Review: Finn­air Busi­ness Class E190: Helsinki-​Berlin TXL

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2018 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

achtzehn − fünf =