Pencarrow House, Cornwall, England

Pen­car­row ist ein Her­ren­haus in Corn­wall und bereits seit rund 500 Jah­ren im Besitz der Fami­lie Molesworth-​St Aubyn, seit John Moles­worth im 16. Jahr­hun­dert in den Dienst des Her­zog­tums Corn­wall trat. Das heu­ti­ge Her­ren­haus wur­de für den 5. Baron zwi­schen 1765 und 1771 anstel­le eines älte­ren Gebäu­des erbaut. Der 5. Baron war Mit­be­grün­der des Bank­hau­ses Moles­worth & Co., das spä­ter im Bank­haus Lloyds aufging.

Schon die Zufahrt zum Anwe­sen ist beein­druckend. Über 1,5 Kilo­me­ter ist sie lang und führt durch ver­schie­de­ne Vege­ta­ti­ons­ar­ten des Anwesens.

Nach dem Stück durch den Wald lan­de ich dann plötz­lich in einem Blü­ten­meer aus Rho­do­den­dron. Über 700 der rund 1000 Rho­do­den­dron Arten kann man auf dem Anwe­sen entdecken.

Am Park­platz wer­den Besu­cher erst ein­mal dar­auf hin­ge­wie­sen, dass eini­ge Park­plät­ze für bestimm­te Besu­cher reser­viert sind.

Pen­car­row Hou­se dürf­te auch Pilcher Fans bekannt vor­kom­men. In meh­re­ren Ver­fil­mun­gen spiel­te das Haus eine Rol­le. Pen­car­row kann nur auf einer geführ­ten Tour besu­chen, da es noch heu­te bewohnt wird. Somit soll­te man sich vor dem Besuch online über die Besuchs­zei­ten informieren.

Elf Räu­me des Hau­ses sind zur Besich­ti­gung geöff­net und kön­nen ange­se­hen wer­den. Lei­der darf im Inne­ren des Gebäu­des auch nicht foto­gra­fiert wer­den, sodass nur die Bil­der aus dem Schau­ka­sten einen Ein­druck geben können.

Pen­car­row wird von einem Land­schafts­gar­ten umge­ben, der zwi­schen 1831 und 1835 vom 10. Baron ange­legt wurde.

Die­ser Besuch hat mir sehr gefal­len, auch wenn ich vom Gar­ten, auf­grund des Wet­ters, wie­der nur sehr wenig gese­hen habe. Hier­her wür­de ich bei schö­ne­rem Wet­ter ger­ne noch ein­mal kom­men, auf jeden Fall aber zur Blü­te­zeit der Rhododendron.

Pen­car­row Hou­se and Gardens 
Bod­min, PL30 3AG
April-​Oktober tgl. 10–17:30 Uhr
Füh­run­gen zw.: 11:15 und 15 Uhr
Ein­tritt: £10.75 oder HHA Pass

© 2018 – 2020, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

19 + fünf =