Pages Navigation Menu

Tysons Corner Marriott Hotel, Virginia

Washington DC ist zum Übernachten kein günstiges Pflaster. Es gibt zwar ein breites Hotelangebot, doch nach wirklichen Schnäppchen sucht man in der amerikanischen Hauptstadt meist vergebens. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, recht günstig in der Umgebung zu übernachten. Das Zauberwort heißt Wochenende, denn dann sind Behörden und Firmen geschlossen und die Hotelpreise rund um die Hauptstadt fallen um mehr als 50 Prozent. Es sind meist nur wenige Fahrminuten, die die Vororte in Virgina und Maryland von der Hauptstadt trennen.

Schon seit einigen Jahren versuche auch ich meine Washington Besuche so zu legen, dass sie auf ein Wochenende fallen. So habe ich schon viele Hotel rund um die Stadt ausprobiert. Diesmal habe ich mich für das Marriott in Tysons Corner entschieden.

 

Tysons Corner Marriott Hotel, Virginia – Check-in und Zimmer

 

Ich parke meinen Mietwagen auf dem Hoteleigenen Parkplatz und betrete das Hotel durch den Haupteingang. In der Lobby herrscht reges Treiben und ich muss einige Minuten warten, bis ich eingecheckt werde. Wenige Minuten später bin ich auf dem Weg zu meinem Zimmer, das sich auf der Clubetage im 15. Stock befindet.

Nach dem Betreten des Zimmers stehe ich in einem kleinen Flur, von dem links der Weg ins Bad abgeht und auf der rechten Seite ein Schrank befindet.

Das Zimmer selbst ist dann von der Größe her recht übersichtlich, für Marriott Standard finde ich es schon klein. Auch die Farbgebung lässt darauf schließen, dass die letzte Renovierung schon etwas länger zurückliegt. Die Einrichtung ist typisch für die Marke Marriott.

Das Bett ist sehr bequem und verfügt über ausreichend Kissen in verschiedenen Härtegraden. Das finde ich immer sehr angenehm. Es gibt zwei Nachttische sowie extra Leselampen.

Neben dem Bett stehen ein Sessel sowie ein Beistelltisch. Das Polster des Sessels ist absolut sauber, was nicht immer in etwas älteren Hotelzimmern der Fall ist.

Gegenüber vom Bett befinden sich der Schreibtisch mit einem Schreibtischstuhl sowie eine Kommode mit einem sehr großen Flachbildfernseher.

Das Bad ist ebenfalls recht kompakt und mit einer kleinen Badewanne mit Duschvorhang sowie einem Waschtisch und Hygieneprodukten von Thann ausgestattet.

 

Tysons Corner Marriott Hotel, Virginia – Lounge, Restaurant und Pool

 

Normalerweise hätte ich durch meinen Status auch Zugang zur Concierge Lounge, doch diese ist von Freitag Abend bis Sonntag Morgen leider geschlossen. Man merkt, dass das Hotel komplett auf Geschäftsleute ausgelegt ist.

Ich entscheide mich dazu, das Abendessen im Hotel einzunehmen und begebe mich in das Restaurant, das der Lobby angeschlossen ist.

Das Essen ist in Ordnung, mehr aber auch nicht.

Nach dem Abendessen schaue ich mir noch kurz den Poolbereich an. Dahinter befindet sich noch ein Fitnesscenter.

Von meinem Zimmer im 15. Stock haben ich einen netten Ausblick über Tysons Corner und die riesige Mall, die direkt gegenüber liegt.

 

Tysons Corner Marriott Hotel, Virginia – Frühstück

 

Auf Grund meines Marriott Gold Status bekomme ich das Frühstück im Hotel kostenlos. Dazu habe ich bereits beim Check-in einen Voucher erhalten.

Das Frühstücksbuffet befindet sich ebenfalls im Restaurant im Erdgeschoss und bietet eine recht gute Auswahl. Ein Omelett wird mir auf Wunsch zubereitet und es gibt sowohl herzhafte als auch süße Speisen.

 

Tysons Corner Marriott Hotel, Virginia – Fazit

 

Das Tysons Corner Marriott Hotel ist ein typisches Business Hotel außerhalb von Washington. Es liegt aber sehr verkehrsgünstig zur Hauptstadt und bietet am Wochenende recht günstige Preise und kostenloses Parken. Das Hotel war nichts besonderes aber absolut in Ordnung und vor allem sehr sauber, worauf ich großen Wert lege. Ich würde nicht zögern, hier wieder zu übernachten.

Weitere Artikel dieser Reise:

Reisebericht: Spring Fling – Unterwegs an der amerikanischen Atlantikküste

Einleitung: Spring Fling – Unterwegs an der amerikanischen Atlantikküste

Review: British Airways Terraces Lounge, Berlin-Tegel

Review: Finnair Business Class A321: Berlin TXL-Helsinki

Review: Finnair Business Class Lounge, Helsinki

Review: Finnair Business Class A330: Helsinki-New York JFK

Review: Buick Envision

Review: Marriott Tysons Corner

Review: Virginia Crossings Hotel, Tapestry Collection

Review: Hilton Garden Inn, Wilmington

Review: DoubleTree by Hilton New Bern Waterfront

Review: The Cavalier Virginia Beach, Autograph Collection

Review: Fairfield Inn Ocean Beach

Review: Renaissance Meadowlands Hotel

Review: American Airlines Flagship Lounge, New York JFK

Review: American Airlines The Bridge, New York JFK

Review: American Airlines Business Class B777-200: New York JFK-London LHR

Review: Cathay Pacific Business Class Lounge, London Heathrow

Review: Finnair Business Class A350: London LHR-Helsinki

Review: Finnair Business Class E190: Helsinki-Berlin TXL

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × vier =