American Airlines Admirals Club, Eagles Nest, Los Angeles

Ame­ri­can Air­lines betreibt am Flug­ha­fen meh­re­re Loun­ges, dar­un­ter die Flag­ship Lounge sowie Admi­rals Clubs in den Ter­mi­nals 4, 5 und dem soge­nann­ten Eagles Nest, einem aus­ge­la­ger­ten Ter­mi­nal, in dem aus­schließ­lich klei­ne Maschi­nen wie Embraer oder Canad­air Jet abge­fer­tigt werden. 

American Airlines Admirals Club, Eagles Nest, Los Angeles – Lage und Zutritt

Der Admirals-​Club befin­det sich im soge­nann­ten Eagles Nest, einem klei­nen Ter­mi­nal, der nicht mit den ande­ren Ter­mi­nals am Flug­ha­fen Los Ange­les ver­bun­den ist. Erreicht wer­den kann er nur mit Bus­sen, die im Ter­mi­nal 4 star­ten. Zutritt haben, wie bei allen Club, Inha­ber einer Admirals-​Club-​Mitgliedschaft von Ame­ri­can Air­lines. Außer­dem wird Eme­r­ald und Sap­phi­re Sta­tus­in­ha­bern von One­world (mit Aus­nah­me von Ame­ri­can Air­lines) der Zutritt vor jedem Flug gewährt.

American Airlines Admirals Club, Eagles Nest, Los Angeles – Ausstattung

Der Admirals-​Club in die­sem Ter­mi­nal ist recht klein, erschien mir aber frisch reno­viert. Wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes war er sehr voll, sodass teil­wei­se kaum ein Sitz­platz zu bekom­men war.

Sehr posi­tiv sind mit die vie­len Bei­stell­ti­sche mit inte­grier­ten Steck­do­sen zwi­schen den Ses­seln aufgefallen.

Außer­dem gibt es eine Ecke mit Arbeits­plät­zen, die auch über einen PC sowie Drucker verfügt.

American Airlines Admirals Club, Eagles Nest, Los Angeles – Speisen und Getränke

Das Buf­fet in den Admirals-​Clubs ist nicht sehr umfang­reich, da die mei­sten Spei­sen von einer Kar­te bestellt und bezahlt wer­den müs­sen. Auch alko­ho­li­sche Geträn­ke gibt es nur gegen Cash. Am kosten­lo­sen Buf­fet ste­hen ledig­lich Kaf­fee, Tee sowie Soft­drinks und eine klei­ne Aus­wahl an Snacks zur Verfügung.

American Airlines Admirals Club, Eagles Nest, Los Angeles – Fazit

Die Admirals-​Clubs von Ame­ri­can Air­lines sind sel­ten etwas Beson­de­res, aber sie bie­ten etwas mehr Ruhe als der Tru­bel des Ter­mi­nals. Das neue Design gefällt mir dabei recht gut und beson­ders die Mög­lich­keit zum Laden von elek­tri­schen Gerä­ten ist sehr gut. Kuli­na­risch bie­ten die Clubs aber kaum etwas an, sodass sich hier höch­stens ein klei­ner Hun­ger stil­len lässt, es sei denn, man bestellt von der kosten­pflich­ti­gen Speisekarte.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Hot and Cold – Kali­for­ni­en & Alaska

Ein­lei­tung: Hot and Cold – Kali­for­ni­en & Alaska

Review: Luft­han­sa Busi­ness Class Air­bus 380: München-​Los Angeles

Review: Hil­ton Gar­den Inn Los Angeles/​ Mont­e­bel­lo

Review: Hamp­ton Inn & Sui­tes San Die­go Air­port Liber­ty Station

Review: Air­space Lounge San Diego

Review: Ame­ri­can Air­lines First Class Embraer 175: San Diego-​Los Angeles

Review: Ame­ri­can Air­lines Flag­ship Lounge Los Angeles

Review: Admi­rals Club Eagles Nest, Los Angeles

Review: Ame­ri­can Air­lines First Class Embraer 175: Los Angeles-Seattle

Review: Dou­ble­Tree Sui­tes by Hil­ton Hotel Seat­tle Air­port – Southcenter

Review: Alas­ka Air­lines Milk Run, Teil 1

Review: Alas­ka Air­lines Milk Run, Teil 2

Review: Alas­ka Air­lines Milk Run, Teil 3

Review: Alas­ka Air­lines Milk Run, Teil 4

Review: Best Western Coun­try Lane Inn, Juneau

Review: Bud­get Car Ren­tal Ketchikan

Review: The Landing Hotel, Ketchikan

Review: The Arc­tic Club Seat­tle – a Dou­ble­tree by Hil­ton Hotel

Review: Cour­ty­ard by Mar­riott Seat­tle Downtown/​Pioneer Square

Review: United First Class Boe­ing 757: Seattle-​San Francisco

Review: Dou­ble­Tree by Hil­ton Hotel & Spa Napa Val­ley – Ame­ri­can Canyon

Review: Resi­dence Inn by Mar­riott San Jose Cupertino

Review: Hil­ton Gar­den Inn Los Angeles/​Redondo Beach

Review: United Air­lines Pola­ris Lounge Los Angeles

Review: Star Alli­ance Lounge Los Angeles

Review: Luft­han­sa Busi­ness Class Boe­ing 747–8: Los Angeles-Frankfurt

Review: Luft­han­sa Pan­ora­ma Lounge, Frankfurt

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2020 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

neunzehn − sechzehn =