Hot and Cold – Kalifornien & Alaska

Returning to the last Frontier …

“The gladdest moment in human life is a departure into unknown lands.” – Sir Richard Burton

Alaska, das ist noch immer so ein ganz kleines bisschen Abenteuer. Die letzte Grenze zwischen Wildnis und Zivilisation. Einmal hatte ich bereits die Möglichkeit, dieses wundervolle Land zu besuchen, doch war da immer der Wunsch zurückzukehren. Nun ist Alaska nicht gerade ein billiges Vergnügen und so ist es bisher bei dem Wunsch geblieben. Doch dann hatte ich vom Milk Run gelesen, einem ganz besonderen Flug in den hohen Norden. Und so stand das Ziel Alaska plötzlich wieder ganz oben auf meiner Agenda, wenn auch anders als gedacht.

Die erste Idee zu dieser Reise kam bereits kurz vor Weihnachten 2018. Da hatte die Lufthansa Los Angeles als Meilenschnäppchen im Angebot und so habe ich spontan gebucht. Dann jedoch rückten andere Reisen in den Vordergrund und ich hatte lange Zeit überhaupt keine Idee, was ich eigentlich in Kalifornien machen will. Nach meinem Flug des United Island Hoppers wollte ich gerne auch den Alaska Milk Run fliegen und so kam ich auf die Idee nach Flügen zu suchen. Als diese gefunden waren, ergab sich der Rest der Planung fast von allein und eine außergewöhnliche Tour vom südlichen Kalifornien in den Panhandle von Alaska war geboren.

Inhalt:
Tag 1 – Freitag, 19. April 2019: A brand new Start – Berlin nach Los Angeles
Tag 2 – Samstag, 20. April 2019: Small Treasures – Los Angeles nach Palmdale
Tag 3 – Sonntag, 21. April 2019: Blumenmeer – Palmdale nach San Diego
Tag 4 – Montag, 22. April 2019: Fly Eagle, fly – San Diego nach Seattle
Tag 5 – Dienstag, 23. April 2019: No Milk Today – Seattle nach Juneau, Teil 1
Tag 5 – Dienstag, 23. April 2019: No Milk Today – Seattle nach Juneau, Teil 2
Tag 6 – Mittwoch, 24. April 2019: Wetterkapriolen – Juneau, Teil 1
Tag 6 – Mittwoch, 24. April 2019: Wetterkapriolen – Juneau, Teil 2
Tag 7 – Donnerstag, 25. April 2019: Liquid Sunshine – Juneau nach Ketchikan, Teil 1
Tag 7 – Donnerstag, 25. April 2019: Liquid Sunshine – Juneau nach Ketchikan, Teil 2
Tag 8 – Freitag, 26. April 2019: Where Salmon and Men come to spawn – Ketchikan – Seattle
Tag 9 – Samstag, 27. April 2019: Kunst und Kegel – Seattle, Teil 1
Tag 9 – Samstag, 27. April 2019: Kunst und Kegel – Seattle, Teil 2
Tag 10 – Sonntag, 28. April 2019: Ain’t no Mountain close enough – Seattle nach San Francisco
Tag 11 – Montag, 29. April 2019: Chilling with friends – San Francisco nach Cupertino
Tag 12 – Dienstag, 30. April 2019: Baum und Borke – Cupertino nach Monterey
Tag 13 – Mittwoch, 01. Mai 2019: The long and winding road – Monterey nach San Simeon
Tag 14 – Donnerstag, 02. Mai 2019: Castle Time – San Simeon nach Oxnard
Tag 15 – Freitag, 03. Mai 2019: Wüstensonne – Oxnard nach Palm Springs
Tag 16 – Samstag, 04. Mai 2019: Life by the Sea – Palm Springs nach Redondo Beach
Tag 17 – Sonntag, 05. Mai 2019: A little bit of everything – Redondo Beach nach Berlin
Fazit

weiter