Pages Navigation Menu

US-Preclearance Dublin + 51st & Green Lounge

Dublin ist neben Shannon der einzige Ort in Europa, wo man die US Einreise schon vor dem Abflug durchführen kann. Dieser Prozess nennt sich Pre-Clearance und wird leider nur auf der grünen Insel angeboten. Außerdem gibt es diese Möglichkeit zum Beispiel an vielen kanadischen Flughäfen oder in Abu Dhabi. Da man schon die Einreise vollzogen hat, ist der restliche Terminal tabu, sodass es für US Passagiere auch eine separate Lounge gibt, die 51st & Green.

US-Preclearance Dublin

Um zum Pre-Clearance für US Flüge zu kommen, folgt man in Dublin am besten der Beschilderung. Wer von hier in die USA fliegt, für den ist dieser Prozess verpflichtend, sodass es gut ist, etwas eher am Flughafen zu sein. Ich hatte rund drei Stunden Aufenthalt zwischen meinen Flügen, die mehr als ausreichend waren.

Mitten im Terminal gibt es diesen breiten Eingang. Davor werden die Bordkarten kontrolliert, denn hier haben nur Reisende mit USA Flügen Zutritt. Dann geht es die Rolltreppe hinunter zu Kontrolle.

Hinter dem Eingang gibt es gleich eine Sicherheitskontrolle, bei der aber nur das Handgepäck durchleuchtet wird. Passagiere selbst werden nicht nochmal kontrolliert. Gleich dahinter findet die eigentliche Einreise statt. Ich habe den Bereich sehr leer erlebt und musste keine zwei Minuten warten. Alles verlief sehr unkompliziert und schnell. Dann wurde ich schon in den abgetrennten Bereich des Terminals entlassen.

51st & Green Lounge

Hinter der Einreise befinden sich eine Handvoll Gates, an denen die USA Flüge abgefertigt werden. Es gibt ein kleines Restaurant und einen Shop sowie am hintersten Ende den Eingang zur 51st & Green Lounge.

Der Zugang besteht aus einem langen Gang, in dessen Mitte sich ein kleiner Empfangstresen befindet, wo die Zugangsberechtigung kontrolliert wird. Zutritt zur Lounge habe alle Business Class Passagiere aller USA Flüge. Die Lounge ist also nicht auf eine Allianz beschränkt.

Die eigentliche Lounge besteht dann aus einem großen Raum, den ich während meines gesamten Aufenthaltes als sehr voll vorgefunden habe. Deshalb war Fotografieren auch unmöglich. Nur mit Mühe konnte man zeitweise einen freien Platz bekommen und auch am kleinen Buffet drängelten sich die Menschen. Im Angebot waren eine Suppe, etwas Salat, Hühnchenfleisch sowie Cracker und Dessert. Getränke gab es an der Bar und nicht-alkoholisches auch im Kühlschrank. Teilweise kam das Personal leider gar nicht mit dem Auffüllen hinterher.

51st & Green Lounge – Fazit

Ein entspannter Lounge Aufenthalt sich anders aus. Die kleine Lounge hat zwar eine tolle Lage, denn man kann durch die großen Scheiben sehr viel vom Flughafengeschehen sehen, doch alles andere war leider nicht so toll. Die Lounge ist einfach zu klein für die Menge an Flügen, die hier inzwischen abgefertigt werden. Auch das Angebot an Speisen war nicht besonders. Ein Aufenthalt am Gate wäre aber auch nicht besser gewesen, denn dort waren Sitzplätze absolute Mangelware, sodass die Lounge noch die bessere Alternative war. So super die Preclearance ist, und das habe ich echt genossen, dass ich in den USA durch keine Kontrolle mehr musste, so schlecht organisiert ist leider der Terminal mit der Lounge. Hauptgrund dafür wird sein, dass der Bereich inzwischen aus allen Nähten platz und dringend eine Vergrößerung benötigen würde. Trotzdem würde ich wieder über Dublin fliegen, denn die Vorteile der Preclearance sind einfach unschlagbar.

Weitere Artikel dieser Reise:

First Class in America – Einleitung

Kleiner Rundgang durch Vancouver

Kleiner Rundgang durch San Diego

LA Zoo Lights

Kleiner Rundgang durch Manhattan, Teil 1

Kleiner Rundgang durch Manhattan, Teil 2

Theodore Roosevelt Birthplace National Historic Site, New York City

Review: Berlin Airport Club Lounge

Review: Aer Lingus Economy Class A320: Berlin-Dublin

Review: US-Preclearance Dublin + 51st & Green Lounge

Review: Aer Lingus Business Class A330: Dublin-New York

Review: TWA Hotel, JFK Airport

Review: American Airlines Flagship First Dining, JFK Airport

Review: Cathay Pacific First Class Boeing 777: New York-Vancouver

Review: American Airlines Business Class Airbus 321: Vancouver-Dallas/ Fort Worth

Review: American Airlines Flagship Lounge Dallas/ Fort Worth

Review: Renaissance Hotel, Los Angeles Airport

Review: The US Grant Hotel, Luxury Collection, San Diego

Review: Best Western Plus Gardena, Kalifornien

Review: Qantas First Lounge, Los Angeles Airport

Review: OneWorld Business Lounge, Los Angeles Airport

Review: Doubletree by Hilton Hotel, Newark Airport

Review: Hilton Garden Inn Manhattan Financial District

Review: British Airways Galleries First Lounge, JFK Airport

Review: British Airways Club World Boeing 747: New York-London

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2020, Betty's Vacation. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

sieben − 4 =