Corsham Court, Wiltshire, England

Cor­sham Court ist ein Her­ren­haus mit einem von Capa­bi­li­ty Brown ent­wor­fe­nen Park. Es befin­det sich im klei­nen Ort Cor­sham, in einer Sei­ten­stra­ße direkt neben der Kir­che und ist für Besu­cher geöffnet.


Cor­sham Court ist ein altes könig­li­ches Anwe­sen. Zwei der Besit­zer waren Cathe­ri­ne of Ara­gon und Kathe­ri­ne Parr, zwei der Ehe­frau­en Hein­rich VIII. Unter der Herr­schaft von Köni­gin Eliza­beth I. gelang­te das Anwe­sen schließ­lich in die Hän­de von Tho­mas Smy­the und war somit nicht mehr im Besitz des Königs­hau­ses. Smy­the war es auch, der 1582 das heu­ti­ge Her­ren­haus erbau­en ließ. 1745 wur­de Cor­sham Court schließ­lich vom Poli­ti­ker und Diplo­ma­ten Sir Paul Methuen gekauft wur­de, des­sen Nach­kom­men das Anwe­sen noch heu­te bewohnen.

So ist es lei­der auch hier nicht erlaubt, von der fan­ta­sti­schen Innen­aus­stat­tung Bil­der zu machen. Erst im Gar­ten darf die Kame­ra wie­der ange­schal­tet werden.

Der Gar­ten ist dann auch ein wei­te­res High­light des Besuchs, denn zwi­schen 1761 und 1764 wur­de er vom berühm­ten Land­schafts­ar­chi­tek­ten Capa­bi­li­ty Brown angelegt.

Im Gar­ten sind auch eini­ge Pfaue unter­wegs, die sich immer wie­der zeigen.

Das Are­al ist grö­ßer als zuerst gedacht und wirk­lich toll ange­legt. So gibt es immer wie­der klei­ne Tei­che oder ver­wun­sche­ne Ecken, die zum Ver­wei­len einladen.

Im hin­te­ren Teil des Gar­tens ent­decken wir das Bade­haus, das wie das Haupt­haus unter beson­de­rem Denk­mal­schutz steht. Lei­der kann es nur von außen besich­tigt werden.

Das letz­te Stück des Weges bie­tet dann eher wei­te Aus­blicke, auf der einen Sei­te hin zum Haus, auf der ande­ren über die Wei­de­flä­chen, die eben­falls zum Anwe­sen gehören.

Schließ­lich endet der Rund­weg wie­der am Her­ren­haus und am Aus­gang des Anwesens.

Cor­sham Court
Church St, Cor­sham SN13 0BZ
Ende März-​Ende Sep­tem­ber: Di-Do+Sa, So 14–17:30 Uhr
Okto­ber bis Ende März: Sa+So 14–17:30 Uhr; im Dez. geschlossen
Ein­tritt: 10 Pfund (2020)

© 2020 – 2021, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

19 + 8 =