Frankfurt Airport Marriott Hotel

Das Frank­furt Air­port Mar­riott Hotel ist das neue­ste Full-​Service-​Hotel am Frank­fur­ter Flug­ha­fen. Um das Hotel, das sich direkt am Ter­mi­nal befin­det, zu eröff­nen, wur­de ein Teil des She­ra­ton Hotels abge­trennt, reno­viert und das Bran­ding ver­än­dert. Wie mir das Frank­furt Air­port Mar­riott gefal­len hat, gibt es in die­sem Review zu lesen.

Frankfurt Airport Marriott Hotel – Lage

Das Mar­riott und das She­ra­ton Hotel sind die zwei Hotels, die am näch­sten am Ter­mi­nal 1 gele­gen sind. Über eine glä­ser­ne Brücke kön­nen sie direkt aus der Abflug­hal­le B erreicht wer­den. Bei­de Hotels wur­den neu reno­viert und tei­len sich einen Ein­gangs­be­reich, der zu einem Ron­dell führt, von dem es gera­de­aus ins She­ra­ton und links ins Mar­riott geht.

Über einen etwas län­ge­ren Gang gelangt man zur Rezep­ti­on. Frü­her hat sich hier der Zugang zu den She­ra­ton Club Zim­mern befun­den. Der gesam­te Bereich wur­de aber kom­plett reno­viert und umgestaltet.

Frankfurt Airport Marriott Hotel – Check-​in und Lobby

Ich errei­che die Rezep­ti­on bereits gegen 10 Uhr mor­gens, da ich sehr früh am Flug­ha­fen ange­kom­men bin. Vom dienst­ha­ben­den Mit­ar­bei­ter wird mir mit­ge­teilt, dass man zwar Zim­mer ver­füg­bar hät­te, es aber eine Gebühr kosten wür­de, wenn ich jetzt schon ein­checken wol­le. Erst um 11 Uhr kön­ne ich ohne Gebühr ein­checken. Das ist für mich in Ord­nung und ich gehe so lan­ge frühstücken.

Kurz nach 11 Uhr bin ich zurück und kann nun tat­säch­lich bereits ein­checken. Ich wer­de als Pla­ti­num Mem­ber begrüßt und mir wird mit­ge­teilt, dass ich ein Upgrade auf ein Exe­cu­ti­ve Zim­mer bekom­men habe. Wei­ter­hin wird mir erklärt, dass ich Zugang zur Lounge habe, momen­tan aber für bei­de Hotels und nur am Abend die She­ra­ton Lounge geöff­net sei. Somit kön­ne ich das Früh­stück am näch­sten Mor­gen im Restau­rant ein­neh­men. Auch der Late-​Check-​out wird ange­bo­ten, den ich bis 16 Uhr nutze.

Die wei­te­re Lob­by besteht aus einem groß­zü­gi­gen Sitz­be­reich, der durch meh­re­re Raum­tei­ler unter­bro­chen wird. Hier gibt es vie­le ver­schie­de­ne Sitz­mög­lich­kei­ten, die von den Gästen über den Tag auch aus­gie­big genutzt wer­den. In einem Flug­ha­fen­ho­tel wie die­sem herrscht ein stän­di­ges Kom­men und Gehen.

Frankfurt Airport Marriott Hotel – Zimmer

Mit der Zim­mer­kar­te in der Hand bege­be ich mich zu den Fahr­stüh­len. Von hier geht es für mich in den ach­ten Stock, wo sich mein Zim­mer befin­den soll.

Was mir sofort auf­fällt, auch die Flu­re sind kom­plett reno­viert wor­den. So gibt es neue Tep­pi­che und die Zim­mer­num­mern sind jetzt beleuchtet.

Mein Zim­mer emp­fängt mich mit einem Vor­raum, von dem rechts eine Schie­be­tür ins Bad abgeht. Die soll mir am näch­sten Tag noch eini­ges Kopf­zer­bre­chen berei­ten, denn anschei­nend hat man hier beim Ein­bau nicht sau­ber gear­bei­tet. Jeden­falls ist mei­ne Rei­se­be­glei­tung am näch­sten Tag kurz­zei­tig im Bad gefan­gen, denn die Tür lässt sich plötz­lich nur noch einen win­zi­gen Spalt öff­nen. Erst ein Mit­ar­bei­ter kann Abhil­fe schaf­fen und schafft es nach meh­re­ren Ver­su­chen, die Tür wie­der zu öffnen.

Auf der lin­ken Sei­te befin­det sich ein Klei­der­schrank, in dem ein Bade­man­tel und Slip­per bereit­ste­hen. Auf einer offe­nen Regal­flä­che sind dazu eine Kaf­fee­ma­schi­ne und ein Was­ser­ko­cher zu fin­den sowie dar­un­ter ein Kühl­schrank, der leer ist.

Der erste Blick ins Zim­mer zeigt einen ange­nehm gro­ßen Raum, der modern ein­ge­rich­tet wur­de. Im Zen­trum steht natür­lich das Dop­pel­bett, das enorm bequem ist. Ich fin­de, die­ses Bett ist eines der besten Hotel­bet­ten, in denen ich in letz­ter Zeit geschla­fen habe. Scha­de nur, dass es ledig­lich zwei Kis­sen gibt.

Auch Steck­do­sen und USB-​Anschlüsse sind am Bett vor­han­den. Sie befin­den sich seit­lich am Kopf­en­de und sind des­halb auf dem Bild nicht zu sehen.

Neben dem Bett befin­det sich eine Sitz­ecke mit Tisch, die aus­rei­chend Platz bietet.

Der Aus­blick aus dem Zim­mer ist dafür eher ent­täu­schen, was aber bei so ziem­lich allen Flug­ha­fen­ho­tels hier der Fall ist. Von mei­nem Zim­mer sehe ich haupt­säch­lich auf einen wei­te­ren Flü­gel des Hotels und kann nur einen ganz klei­nen Zip­fel von Roll­feld sehen.

An der gegen­über­lie­gen­den Wand hängt der ange­nehm gro­ße Flach­bild­fern­se­her und es gibt auch einen Schreib­tisch mit Stuhl sowie noch einen wei­te­ren Hocker. An Sitz­mög­lich­kei­ten hapert es in die­sem Zim­mer wirk­lich nicht.

Inter­es­sant fin­de ich noch die Deko mit der Schrift an der Wand. Hier wur­de ein berühm­tes Zitat von Goe­the zum Rei­sen gewählt, was ein­mal zu einem Flug­ha­fen passt und noch dazu von Frank­furt, wo Goe­the sei­ne Kind­heit ver­bracht hat und ich auf einer ande­ren Rei­se schon das Goe­the­haus besucht habe.

Das Bad ist eben­falls ange­nehm groß, ver­fügt aber nur über eine Dusche mit einer hal­ben Dusch­wand, der wirk­lich ein­zi­ge Nach­teil, denn so läuft man wie­der Gefahr ganz schnell das Bad zu flu­ten. Der Wasch­tisch hin­ge­gen bie­tet aus­rei­chen Platz.

Die Unsit­te der gro­ßen Spen­der hat hier lei­der auch Ein­zug gehal­ten. Noch schlim­mer fin­de ich aber den Wech­sel von Acca Kap­pa zu this­works. Wäh­rend ich die Pro­duk­te von Acca Kap­pa sehr gut fand, bin ich so gar kein Fan von den Pro­duk­ten von thisworks.

Ledig­lich Lotion gibt es noch in einer klei­nen Tube, aber immer­hin wur­de die­se hier nicht weg­ra­tio­na­li­siert, wie ich es in ande­ren Hotels schon erlebt habe. Auch Kos­me­tik­stäb­chen, Pads und eine Dusch­hau­be fin­den sich im Bad.

Frankfurt Airport Marriott Hotel – M Club und Sheraton Club

Was das She­ra­ton Hotel am Frank­fur­ter Flug­ha­fen frü­her immer aus­ge­zeich­net hat, war die fan­ta­sti­sche Lounge. Die­se gibt es auch heu­te noch, gehört aber inzwi­schen zum Mar­riott, nennt sich M Club und wur­de auch kom­plett renoviert.

Bedau­er­li­cher­wei­se kann man die Lounge momen­tan nur zum Ver­wei­len nut­zen, denn Ser­vice gibt es hier nicht. Auf Nach­fra­ge erfah­re ich, dass man hofft, die Lounge 2024 wie­der kom­plett zu eröff­nen, es auf­grund von Per­so­nal­man­gel momen­tan aber nicht mög­lich sei.

So bleibt mir nur, mich ein wenig umzu­se­hen und noch kurz den Aus­blick von der klei­nen Ter­ras­se zu genie­ßen. Von hier hat man auch einen schö­nen Blick auf die Ein­flug­schnei­se einer der Landebahnen.

Ganz ohne Lounge muss man aber als Gast des Mar­riotts doch nicht aus­kom­men, denn momen­tan kön­nen die Gäste die She­ra­ton Club Lounge mit­nut­zen. Die­se befin­det sich inzwi­schen im Erd­ge­schoss und ist über die Lob­by des She­ra­ton zu erreichen.

Der Zugang zu She­ra­ton Club befin­det sich rechts hin­ter der Rezep­ti­on und Zutritt wird über die Zim­mer­kar­te gewährt. Genutzt wer­den kann die Lounge von Gästen mit Club­zim­mern oder Sui­ten sowie Gäste mit Pla­ti­num Sta­tus oder darüber.

Auch die­se Lounge ist kom­plett neu gestal­tet wor­den, hat aber momen­tan auch nur von 17 Uhr bis 22 Uhr geöff­net, da man wohl nur zwei Mit­ar­bei­ter hat, um die Lounge zu betreuen.

Das Design der Lounge fin­de ich eben­falls sehr schön gelun­gen, auch wenn es nicht ganz so hell ist, da die Fen­ster­front auf den gegen­über­lie­gen­den Ter­mi­nal schaut.

Am besten fin­de ich die­se klei­ne Sitz­ecke mit den zwei Schau­kel­stüh­len, die ein­fach Spaß machen und dabei bequem sind.

Am Abend ist in der Lounge ein klei­nes Buf­fet mit war­men und kal­ten Spei­sen auf­ge­baut. Ein Ersatz für ein kom­plet­tes Abend­essen ist das Ange­bot aber nicht. Dazu gibt es eine Aus­wahl an alko­ho­li­schen und nicht-​alkoholischen Getränken.

Frankfurt Airport Marriott Hotel – Fitness

Das Mar­riott ver­fügt über ein klei­nes Fit­ness­cen­ter, das sich direkt neben der Lounge befin­det, momen­tan aber auch geschlos­sen ist. Statt­des­sen wird Gästen auch hier der Zugang zum Fit­ness­cen­ter des She­ra­ton gewährt. Einen Pool oder ein Spa gibt es nicht.

Frankfurt Airport Marriott Hotel – Bar und Restaurant

Die Hotel­bar und das Restau­rant „The Eatery” befin­den sich zwi­schen den bei­den Hotels in einem Atri­um. Gäste bei­der Hotels kön­nen hier spei­sen. Das Preis­ni­veau ist eher geho­ben und es wer­den alle Mahl­zei­ten angeboten.

Frankfurt Airport Marriott Hotel – Frühstück

Das Früh­stücks­buf­fet wird aller­dings in einem ande­ren Restau­rant ser­viert, zu dem aber­mals sowohl Gäste des Mar­riotts als auch des She­ra­ton Zugang haben. Dadurch kann es zu Stoß­zei­ten doch recht voll wer­den, denn bei­des Hotels haben zusam­men um die ein­tau­send Zimmer.

Das Buf­fet hat ein recht gutes Ange­bot an kal­ten und war­men Spei­sen, aber die Aus­wahl ist nicht über­wäl­ti­gend. Für ein Flug­ha­fen­ho­tel ist es aber in Ordnung.

Immer­hin wer­den Eier­spei­sen auch nach Wahl frisch zubereitet.

Frankfurt Airport Marriott Hotel – Fazit

Ich hat­te einen sehr guten Auf­ent­halt im Frank­furt Air­port Mar­riott Hotel. Mir gefällt das neue Hotel und dadurch, dass das Mar­riott über nicht ein­mal drei­hun­dert Zimemr ver­fügt, ist es auch nicht so ein rie­si­ger Kasten mit end­lo­sen Gän­gen wie das alte She­ra­ton. Scha­de fand ich nur, dass der M Club nicht geöff­net ist. Ich wur­de hier aber jeder­zeit wie­der buchen, allein schon, weil es ein­fach bequem ist, denn man kann zu Fuß zum Air­port. Dazu hat mir das Hotel wirk­lich gefal­len und das Bett war ausgezeichnet.

Wei­te­re Arti­kel zu die­ser Reise:

A Whirl­wind Week with Miles and Points

Review: Luft­han­sa Sena­tor Lounge Flug­ha­fen BER

Review: Moxy Frank­furt Air­port Kelsterbach

Review: Frank­furt Air­port Mar­riott Hotel

Review: Saku­ra First Lounge, Frank­furt Airport

Review: Hil­ton Lon­don Heath­row Ter­mi­nal 4

Review: The Westin Grand, München

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2023, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

1 × 2 =