Pages Navigation Menu

Wyndham Garden Wismar, Gägelow, Mecklenburg-Vorpommern

Das Wyndham Garden Wismar gehört zur Wyndham Hotel Gruppe und liegt in einem Vorort von Wismar. Ich habe in dem Hotel während eines Wochenendausflugs an die Ostsee übernachtet, da ich einige Wyndham Punkte vor dem Verfall nutzen musste.

Auch wenn das Hotel Wismar im Namen hat, so liegt es nicht in der Hansestadt. Um zum Hotel zu kommen musste ich westlich aus der Stadt hinaus in den kleinen Vorort Gägelow fahren. Versteckt in einem Industrie- und Wohngebiet befindet sich das Hotel. Ohne Navigationsgerät wäre es nur schwer zu finden gewesen. Das Hotel verfügt über einen großen Parkplatz, der allerdings zwei Euro pro Nacht kostet, und es befindet sich eine Bushaltestelle vor der Tür.

Wyndham Garden Wismar, Gägelow, Mecklenburg-Vorpommern – Check-in

Nach dem Betreten des Hotels durch den Haupteingang gehe ich zur Rezeption, die sich in der hinteren Ecke befindet. Dort werde ich etwas ruppig begrüßt. Die Mitarbeiterin ist nicht besonders freundlich und es scheint fast so, als hätte ich sie bei irgendwas gestört. Ich bekomme meine Zimmerkarte, sonst aber keine weiteren Erklärungen. Selbst wie die Ein- und Ausfahrt nach dem Entwerten des Tickets funktioniert, muss ich erst erfragen.

Ansonsten ist es sehr voll und vor den kleinen Fahrstühlen stehen mindestens 15 Personen mit Gepäck, sodass ich die Treppe in den zweiten Stock nehme. Das Hotel wird anscheinend hauptsächlich von Bustouren genutzt, während ich im Hotel war, standen drei Reisebusse auf dem Parkplatz. Auch dieses Bild der Lobby war erst viel später möglich, denn während meiner Ankunft waren hier überall Gäste. 

Links neben der Lobby befindet sich das Restaurant, das ich aber nicht genutzt habe, und dahinter liegt die kleine Bar des Hotels.

Wyndham Garden Wismar, Gägelow, Mecklenburg-Vorpommern – Zimmer

Nachdem ich über die Treppe in den zweiten Stock gelangt bin, gehe ich zu meinem Zimmer. Der Flur wirkt auf mich schon etwas älter und altbacken, aber es ist alles sauber.

Nachdem ich in das Zimmer komme, stehe ich in einem kleinen Flur. Rechts gibt es einen Kleiderschrank und links ist der Zugang zum Bad. Was mir zuerst auffällt, es ist eiskalt. Auch der Versuch die Klimaanlage zu regulieren ist nur bedingt erfolgreich. Richtig warm wird es im Zimmer während meines Aufenthalts nicht.

Der erste Eindruck vom Zimmer ist dann in Ordnung, mehr aber auch nicht. Das Mobiliar scheint schon seit der Eröffnung hier zu sein. Es ist zwar alles in Ordnung, aber sieht doch eher wie aus den 90ziger Jahren aus.

Das Doppelbett nimmt den meisten Platz im Zimmer ein. Was ich immer nicht mag ist, wenn solche Betten aus zwei Matratzen bestehen. Diese sind allerdings relativ bequem und es gibt zwei verschiedene Kopfkissen, die in Ordnung sind. Sehr dünn finde ich aber die Bettdecke, besonders weil es recht kalt im Zimmer ist.

Gegenüber vom Bett befinden sich ein Schreibtisch und eine Kommode, auf der ein Flachbildfernseher steht.

Im Zimmer stehen ein Wasserkocher sowie Tee und Fertigkaffee bereit.

Neben der Kommode am Fenster befinden sich noch ein Tisch und ein Stuhl.

Auch das Bad ist schon recht alt und an vielen Stellen sind man besonders den Armaturen sowie der Duschwand auf der Badewanne ihr Alter auf jeden Fall an. Als Hygieneartikel stehen nur Seifenspender sowie eine Tube Body Lotion zur Verfügung.

Wyndham Garden Wismar, Gägelow, Mecklenburg-Vorpommern – Pool und Fitness

Auf der Hotelseite ist zu lesen, dass das Hotel über einen Pool sowie einen Fitnessraum befindet. Den Pool kann ich allerdings nur gegenüber der Dachterrasse durch die Fenster erkennen, denn was nirgendwo bekannt gegeben wurde, der Pool ist nur Freitag und Samstag geöffnet.

Der Fitnessraum hingegen ist nur ein abgesperrter Bereich auf dem Flur im zweiten Stock, der mit einigen Geräten ausgestattet ist.

Wyndham Garden Wismar, Gägelow, Mecklenburg-Vorpommern – Fazit

Insgesamt muss ich sagen, dass ich von meinem Aufenthalt etwas enttäuscht war. Das Hotel war zwar für eine Nacht in Ordnung, aber ich finde es für Lage und Ausstattung doch recht teuer. Auch die Einstufung als 4-Sterne Hotel kann ich nicht nachvollziehen, da ich dem Haus höchstens 3 Sterne geben würde. Das gesamte Hotel könnte eine Renovierung und Modernisierung vertragen. Allerdings ist das Hotel wohl durch Busreisende sehr gut ausgelastet. Zum Personal muss ich sagen, dass der erste Eindruck nicht sehr gut war, die Dame am nächsten Morgen beim Check-out allerdings sehr nett gewesen ist und so den schlechten ersten Eindruck etwas abgemildert hat.

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2018, Betty. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

zwei × zwei =