British Airways Terraces Lounge SeaTac Airport, Seattle

Die Bri­tish Air­ways Ter­races Lounge am Flug­ha­fen Seat­tle war vor dem Bei­tritt von Alas­ka Air­lines die ein­zi­ge Lounge der Alli­anz am Flug­ha­fen Seat­tle. Die Lounge wird von Bri­tish Air­ways betrie­ben, kann aber auch vor Flü­gen mit ande­ren One­world Air­lines genutzt werden.

British Airways Terraces Lounge SeaTac Airport, Seattle – Lage und Zutritt

Die Bri­tish Air­ways Ter­races Lounge befin­det sich im süd­li­chen Satel­li­ten des Flug­ha­fens nahe dem Flug­steig S10 im Ober­ge­schoss. Erreicht wer­den kann sie ent­we­der über Trep­pen oder über einen Fahrstuhl.

Die Öff­nungs­zei­ten der Lounge sind recht unter­schied­lich, denn sie emp­fängt Gäste vor allen Lang­strecken­flü­gen von Bri­tish Air­ways, Qatar Air­ways sowie Finn­air. Je nach­dem, wann die­se Flü­ge abflie­gen, ist auch die Lounge eini­ge Stun­den vor­her geöffnet.

An der Rezep­ti­on wird die Zugangs­be­rech­ti­gung geprüft, wobei das Ver­fah­ren etwas selt­sam ist, denn eine Mit­ar­bei­te­rin regi­striert ledig­lich Bri­tish Air­ways Kun­den, die ande­re nur Finn­air und Qatar Kun­den. Habe ich so auch noch nicht erlebt.

Zutritt zur Lounge haben alle Pre­mi­um Pas­sa­gie­re der oben genann­ten Gesell­schaf­ten, sowie gene­rell Pas­sa­gie­re der First und Busi­ness Class, die mit einer One­world Air­line unter­wegs sind. Dazu kom­men Sta­tus­kun­den der Alli­anz, die den Sap­phi­re oder Eme­r­ald Sta­tus besit­zen, egal in wel­cher Klas­se sie rei­sen. Ein­zi­ge Aus­nah­me, Sta­tus­in­ha­ber mit einem Sta­tus von Ame­ri­ca Air­lines oder Alas­ka kön­nen, wie in den USA üblich, nicht vor Flü­gen inner­halb Nord­ame­ri­kas in die Lounge. Sta­tus­pas­sa­gie­re dür­fen dazu einen Gast mitbringen.

British Airways Terraces Lounge SeaTac Airport, Seattle – Ausstattung

Die Lounge besteht aus einem ein­zi­gen Raum, der, bedingt durch die Bau­art des Ter­mi­nals, etwas geschwun­gen ist. Er ver­fügt über eine gro­ße Fen­ster­front, die zwar Tages­licht her­ein­lässt, aber kei­ne nen­nens­wer­te Aus­sicht bie­tet. Der Groß­teil der Lounge ist mit Sofas und Ses­seln aus­ge­stat­tet, am Fen­ster gibt es eine Art The­ke mit Bar­hockern. Das sind übri­gens die ein­zi­gen Plät­ze mit Stromversorgung.

Die Lounge hat lei­der ein mas­si­ves Kapa­zi­täts­pro­blem, sobald mehr als ein Flug abge­fer­tigt wird. So wur­de es wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes bald sehr unan­ge­nehm voll.

Im hin­te­ren Bereich der Lounge befin­den sich eini­ge weni­ge Tische mit Stühlen.

British Airways Terraces Lounge SeaTac Airport, Seattle – Speisen und Getränke

An der Innen­wand der Lounge sind Spei­sen und Geträn­ke zu fin­den. So gibt es Kaf­fee und Tee sowie alko­hol­freie Geträn­ke in Selbst­be­die­nung. Alko­ho­li­sche Geträn­ke wer­den an einem Aus­schank ausgeschenkt.

Dazu gibt es eine Aus­wahl an Obst, Snacks, einer Sup­pe sowie war­men und kal­ten Sand­wi­ches sowie ein klei­nes Rohkostbuffet.

Die Aus­wahl ist nicht über­wäl­ti­gend, aber von guter Qua­li­tät und schmack­haft, sodass ich hier nicht kla­gen kann. Auch räumt das Per­so­nal Geschirr sehr schnell ab und ist, trotz der kom­plett über­füll­ten Lounge, immer freund­lich und hilfs­be­reit. Dafür ein dickes, fet­tes Plus.

British Airways Terraces Lounge SeaTac Airport, Seattle – Waschräume und Duschen

Obwohl die Lounge nicht son­der­lich groß ist, ver­fügt sie nicht nur über Wasch­räu­me, son­dern auch über eine Dusche, die nach Bedarf frei­ge­ge­ben wer­den kann.

British Airways Terraces Lounge SeaTac Airport, Seattle – Fazit

Die Bri­tish Air­ways Ter­races Lounge SeaTac Air­port ist an sich eine net­te klei­ne Lounge mit guten Sitz­mög­lich­kei­ten und zumin­dest einem soli­den Snack­an­ge­bot sowie freund­li­chem Per­so­nal. Nur lei­der ist die Kapa­zi­tät für die der­zei­ti­ge Anzahl von One­world Flü­gen aus die­sem Bereich des Flug­ha­fens nicht mehr ange­mes­sen, sodass die Lounge zu man­chen Zei­ten ein­fach kom­plett über­füllt ist. Gene­rell kann man hier also gut eine Stun­de vor einem Flug zubrin­gen, soll­te jedoch beach­ten, dass es zu Stoß­zei­ten defi­ni­tiv zu Kapa­zi­täts­eng­päs­sen kommt.

Wei­te­re Arti­kel zu die­sem Thema:

Fly, fly, up to the Sky – Tier Point Run ins Paradies

Auf Ent­deckungs­tour in Budapest

Aero­park Buda­pest, Ungarn

Review: Hil­ton Gar­den Inn Buda­pest City Centre

Review: Pla­ti­num Lounge Ter­mi­nal 2B (Non-​Schengen) Budapest

Review: Bri­tish Air­ways Club Suite Boe­ing 777: Lon­don (LHR)-New York (JFK)

Review: Ame­ri­can Air­lines Air­bus 321T: New York (JFK)-Los Ange­les (LAX)

Review: Cour­ty­ard by Mar­riott Wai­ki­ki Beach, Hawaii

Review: Dou­ble­tree by Hil­ton Hotel Ala­na, Hawaii – Wai­ki­ki Beach

Review: The Roy­al Hawai­i­an, A Luxu­ry Coll­ec­tion Resort, Hawaii – die Wiederholung

Review: Saku­ra Lounge/​ Ame­ri­can Air­lines Admi­rals Club Honolulu

Review: Alas­ka Air­lines First Class Boe­ing 737–9MAX: Hono­lu­lu (HNL)-Seattle (SEA)

Review: Alas­ka Air­lines Lounge N‑Gates Seat­tle Airport

Review: Hil­ton Seat­tle Air­port & Con­fe­rence Cen­ter – ein Tages­zim­mer bei Hil­ton buchen

Review: Bri­tish Air­ways Ter­races Lounge SeaTac Air­port, Seattle

Review: Finn­air Busi­ness Class Air­bus 330: Seat­tle (SEA)-Helsinki (HEL)

Review: Finn­air Pla­ti­num Wing, Helsinki

Review: Ibis Styl­es Hotel, Buda­pest Airport

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2023, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

zwei − eins =