Schlösser und Herrenhäuser zwischen Rostock und Kühlungsborn

Schlösser und Herrenhäuser zu besuchen, ist ja schon lange eine Leidenschaft von mir. Sehr viele schöne Exemplare gibt es in Mecklenburg-Vorpommern zu sehen, von denen die meisten noch heute in Privatbesitz sind und wunderschön restauriert wurden. Nach meinen Touren rund um Rostock und zwischen Rostock und Stralsund habe ich mir dieses Mal die Gegend zwischen Rostock und Kühlungsborn vorgenommen.

Gutshaus Gerdshagen

Das erste historische Gebäude, das ich mir auf dieser Tour anschaue, ist das Gutshaus Gerdshagen. Der Name existiert bereits seit 1224, als das Gut erstmalig erwähnt wurde, das Gutshaus ist allerdings erst später entstanden. Im Jahr 1555 wurde es von Vicke von Oertzen im Stil der Renaissance erbaut. In den folgenden Jahrhunderten wechselte das Gut immer wieder den Besitzer bis es 1945 enteignet wurde. Danach wurde es als Tierarztpraxis, Tanzsaal und Schule genutzt. Erst seit 1998 befindet sich Gut Gerdshagen wieder in Privatbesitz und wurde aufwendig saniert. Inzwischen werden im Gutshaus auch vier Ferienwohnungen vermietet.

Schloss Wichmannsdorf

Ich fahre weiter zum Schloss Wichmannsdorf, das ich leider nur von der Straße und durch den Zaun anschauen kann. Wichmannsdorf wurde bereits 1219 erstmalig erwähnt, aber das heutige Herrenhaus ist viel jüngeren Datums. Es wurde erst zwischen 1909 und 1911 als Witwensitz für Sophie von Oertzen erbaut, der das Gut damals gehörte. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Haus für Kriegsgefangene genutzt und nach Kriegsende enteignet. Die anschließende Nutzung erfolgte als Schule und ab 1977 wurde Schloss Wichmannsdorf an der VEB Rohrleitungsbau Ludwigsfelde übergeben, der das Herrenhaus als Feriendomizil für die Mitarbeiter nutzte.

Nach der Insolvenz der Firma im Jahr 1992 verfiel das Anwesen zusehends und war bald nur noch eine Müllhalde. Erst 2002 kaufte ein Dortmunder Investor das inzwischen völlig verwahrloste Anwesen. Anschließend fand eine jahrelange Restaurierung von Haus und Parkanlage statt. Von der historischen Innenausstattung ist durch den jahrelangen Vandalismus leider nichts mehr erhalten. Heute gibt es Veranstaltungsräume sowie sechs Wohnungen im Haus, die teilweise auch als Ferienwohnung gemietet werden können.

Gutshaus Kägsdorf

Fast schon am Meer und in der Nähe des Leuchtturms Buk befindet sich das Gutshaus Kägsdorf, das ursprünglich 1855 erbaut und im Jahr 1900 nochmals umgebaut wurde. Bis 1945 war das Gut in Privatbesitz, danach wurde es als Betriebsferienheim genutzt. Erst seit 1990 ist es wieder in privater Hand und wurde umfassend renoviert. Seit 2004 werden im Gutshaus mehrere Ferienwohnungen angeboten.

Schloss Groß Potrems

Von der Küste fahre ich nun wieder zurück ins Landesinnere und in den Süden der Hansestadt, wo sich das Schloss Potrems befindet. Bereits 1373 wurde das Gut erstmalig erwähnt, doch das derzeitige Gutshaus wurde erst 1891 im spätklassizistischen Stil erbaut, nachdem ein Vorgängerbau abgebrannt war. Nach der Enteignung im Jahr 1945 wurde das Haus als Veranstaltungsraum der Gemeinde und Konsum genutzt, bis es 1993 wieder privatisiert wurde. Bis 1996 wurde das Haus saniert und als Schlosshotel eröffnet, das bis zum Juni 2017 in Betrieb war. Nur wenige Wochen später brach ein Feuer im Dachstuhl aus und das Haus wurde stark beschädigt. Lange war nicht klar, was mit dem Gebäude geschieht, doch inzwischen sind die Renovierungsarbeiten im vollen Gange und das Haus wartet auf eine neue Nutzung.

Gutshaus Beselin

Etwas weiter nördlich befindet sich das ehemalige Gut Beselin, um das sich heute ein Dorf entwickelt hat. Das Gutshaus selbst ist aber noch erhalten und wurde aufwendig restauriert. Ursprünglich gebaut wurde es 1890 und ist heute in mehrere Wohnungen aufgeteilt, die vermietet sind.

Gutshaus Hohen Schwarfs

Zum Abschluss meiner kleinen Rundfahrt besuche ich noch das Gutshaus Hohen Schwarfs, das erst kürzlich umfassend restauriert wurde. Viel konnte ich über das historische Gebäude leider nicht in Erfahrung bringen und da es als Privathaus genutzt wird, ist eine Besichtigung auch nur von der Straße aus möglich.

Mit diesem Besuch endet meine Rundfahrt zwischen Rostock und Kühlungsborn, doch Schlösser und Herrenhäuser gibt es noch viele mehr zu entdecken. Einige werde ich in weiteren Artikeln vorstellen und ganz viele andere warten noch darauf, von mir besucht zu werden.

Weitere Artikel dieser Reihe:

Mecklenburg-Vorpommern

Schlösser und Herrenhäuser zwischen Rostock und Stralsund

Schlösser und Herrenhäuser rund um Rostock

Schlösser und Herrenhäuser zwischen Rostock und Kühlungsborn

Schlösser und Herrenhäuser rund um Waren/ Müritz – in Kürze

Schlösser und Herrenhäuser in der Mecklenburgischen Schweiz, Teil 1 – in Kürze

Schlösser und Herrenhäuser in der Mecklenburgischen Schweiz, Teil 2 – in Kürze

Schloss Schlemmin

Schloss Basedow – in Kürze

Gut Hohen Luckow – in Kürze

Grand Hotel und Seebad Heiligendamm

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2021, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

fünfzehn + 3 =