Leuchttürme auf Gran Canaria

Gran Canaria als Insel im Atlantik ist schon immer auch ein Ziel für Schiffe gewesen. Um deren Navigation zu erleichtern, wurden auf der Insel mehrere Leuchttürme errichtet. Einige sind heute noch in Betrieb, andere werden auch als Museum genutzt. Auf einer Reise auf die Kanareninsel habe ich vier der schönsten Leuchtfeuer besucht.

Leuchttürme auf Gran Canaria – Faro de Maspalomas

Der wohl berühmteste Leuchtturm von Gran Canaria ist der Faro de Maspalomas. Der rund 56 Meter hohe Turm wurde bereits 1861 erbaut und verfügt über einen eigenen Kai sowie eine Laderampe, da das Baumaterial nur über den Seeweg herangeschafft werden konnte.

Direkt an den Turm wurde an der nördlichen Seite das zweigeschossige Leuchtturmwärterhaus angebaut. In Teilen des Gebäudes befindet sich heute eine kleine Ausstellung zu den Leuchttürmen der Kanarischen Inseln.

Im Zentrum des Gebäudes befindet sich ein ursprünglich offener Innenhof, der heute mit Glas überdacht ist und über Arkadengänge verfügt. Über den Bögen im Erdgeschoss befinden sich Bilder und Informationen zu allen Leuchttürmen der Inseln. In der Mitte des Innenhofs steht ein Modell des Leuchtturms.

Vom Innenhof des Gebäudes gelangt man durch eine Tür zum Turm, in dem sich eine  Wendeltreppe befindet, die auf den Turm führt. Da der Turm noch heute in Betrieb ist, geht es für Besucher allerdings nur bis auf das Dach des Leuchtturmwärterhauses.

Auf dem Dach befindet sich ein Rundgang, der rund um das Glasdach des Innenhofs angelegt ist. Die Aussicht reicht über den gesamten südlichen Küstenbereich und weit auf den Atlantik hinaus.

In der Ferne zu erkennen sind auch die berühmten Dünen von Maspalomas, die in der Nähe des Leuchtturms in den Strand übergehen.

Schräg hinter dem Leuchtturm grenzt das Fünf-Sterne-Hotel Lopesan Costa Meloneras Resort an das Gelände, dessen Doppeltürme sehr markant sind.

Auf der anderen Seite des Leuchtturms ist allerdings kein Strand zu finden. Hier grenzt die Strandpromenade direkt an den Atlantik.

Leuchttürme auf Gran Canaria – Faro de Punta Sardina

An der Nordküste von Gran Canaria ist der Leuchtturm Punta Sardina zu finden. Der 24 Meter hohe Turm wurde erst 1985 errichtet, nachdem der von 1891 bis 1980 existierende Turm abgerissen wurde. Zur Anlage gehört inzwischen ein moderner Parkplatz, denn der Leuchtturm ist ein beliebtes Ausflugsziel, auch wenn die Zufahrt teils etwas weniger komfortabel ist.

Da der automatisierte Turm auch heute noch in Betrieb ist, kann er nur von unten besichtigt werden. Eine Besteigung ist nicht möglich.

Der Turm steht auf einer Klippe über dem Atlantik und so gibt es von hier schöne Ausblicke auf die bergige Westküste der Insel.

Aber auch der Blick von der exponierten Lage auf den Atlantik ist sehr schön und an den Klippen brechen sich schäumend die Wellen.

Leuchttürme auf Gran Canaria – Faro de Taliarte

Der 17 Meter hohe Faro de Taliarte befindet sich an der Ostküste der Insel und wurde erst 1992 erbaut, um hier den Schiffen den Weg in den Hafen von Taliarte zu zeigen.

Eine Besichtigung ist allerdings nur aus der Ferne möglich, denn der Turm befindet sich auf abgesperrtem Hafengebiet.

Leuchttürme auf Gran Canaria – Faro de Arinaga

An der südöstlichen Küste von Gran Canaria ist der einzige Doppelleuchtturm der Insel zu finden. Der weit sichtbare 14 Meter hohe Turm ist bereits der dritte an dieser Stelle und auch heute noch in Betrieb.

Gleich nebenan steht das ehemalige Leuchtturmwärterhaus, in das der erste Turm integriert ist. Erbaut wurde er bereits 1897, aber schon in den 1960er Jahren durch einen Neubau ersetzt, der inzwischen wiederum dem jetzigen Turm weichen musste.

Im Leuchtturmwärterhaus befindet sich heute ein Restaurant, von dessen Terrasse der Blick weit über die Küste streift.

Interessant ist aber auch der Blick auf das karge Hinterland der Küste und auch für Spotter ist der Punkt recht interessant, denn hier verläuft die Einflugschneise des Flughafens von Las Palmas.

Weitere Artikel dieser Reise:

Inselfieber – Auf nach Gran Canaria

Gran Canaria entdecken – eine Inselrundfahrt – Teil 1

Gran Canaria entdecken – eine Inselrundfahrt – Teil 2

Leuchttürme auf Gran Canaria

Rundgang durch die Altstadt von Las Palmas, Gran Canaria

Playa de Las Canteras und Mee(h)r, Las Palmas, Gran Canaria

Casa de Colon – Auf den Spuren von Christoph Kolumbus

Review: Eurowings Discover Business Class A320: Frankfurt-Gran Canaria

Review: Santa Catalina, a Royal Hideaway Hotel, Las Palmas, Gran Canaria – Teil 1

Review: Santa Catalina, a Royal Hideaway Hotel, Las Palmas, Gran Canaria – Teil 2

Review: AC Hotel Iberia, Las Palmas, Gran Canaria

Review: Radisson Blu Resort & Spa, Gran Canaria Mogan

Review: AC Hotel Gran Canaria, Las Palmas, Gran Canaria

Review: Mietwagen VW T-Roc von Europcar auf Gran Canaria

Review: Lufthansa Business Class A320: Gran Canaria-München

Service: Lufthansa Business Catering: Tasting Heimat

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2022, Betty. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

sechs + 2 =