Pages Navigation Menu

Impressionen aus Frankfurt am Main

Auf dem Flughafen Frankfurt war ich schon unzählige Male, doch die Stadt selbst habe ich nicht so oft besucht. Da mein Weiterflug erst am Abend startete, hatte ich diesmal Zeit für einen kurzen Rundgang durch die Mainmetropole.

Mit der S-Bahn fahre ich vom Flughafen bis zum Bahnhof Hauptwache. Namengebend ist das barocke Gebäude mitten auf dem Platz, das 1729-30 als Wachgebäude errichtet wurde. Von hier gehe ich zuerst zur Zeil, die seit dem 19. Jahrhundert eine der bekanntesten und umsatzstärksten Einkaufsstraßen in Deutschland ist. Der größte Hingucker ist wohl das neue Einkaufszentrum MyZeil.

Von der Zeil gehe ich zum Domplatz. Hier schaue ich mir das Haus zur Goldenen Waage an. Schaut man nur kurz hin, könnte man meinen, dass es sich hier um ein historisches Gebäude handelt. Tatsächlich stand genau dieses Haus auch seit 1619 an dieser Stelle, wurde am 1944 bei einem Luftangriff zerstört. Die Trümmer wurden später abgetragen.

Erst 2007 wurde beschlossen, eben dieses Haus wieder aufzubauen. 2014 begann dann die Bauarbeiten und erst Ende 2017 konnte Wiedereröffnung gefeiert werden.

Gegenüber steht der Kaiserdom St. Bartholomäus. Die erste Kirche an dieser Stelle wurde bereits im 7. Jahrhundert an dieser Stelle errichtet, der heutige Bau ist bereits der vierte und wurde zwischen 1250 bis 1514 erbaut, der Turm allerdings erst 1878 vollendet. Bis 1917 war der Dom die einzige katholische Kirche in Frankfurt.

Ich schaue mich auch im Inneren des Doms um, der nach dem Brand 1867 sowie nach dem Luftangriff 1944 wiederaufgebaut werden musste.

Ich gehe weiter durch die Innenstadt, die aus einem Ensemble von restaurierten Altbauten und Neubauten besteht.

Ich erreiche den Römerberg, der der Rathausplatz von Frankfurt ist und seit dem Hochmittelalter das Zentrum der Altstadt. Erst 1980 wurden die historischen Fachwerkhäuser an der Ostseite wiederaufgebaut. 

Ihnen gegenüber liegt der Römer, das Rathaus der Stadt. Während die historische Fassade heute noch so aussieht wie im 15. Jahrhundert, dahinter befindet sich jedoch ein Bürogebäude aus den 1950ziger Jahren.

Ganz in der Nähe befindet sich auch die Paulskirche. Der ehemalige Kirche wurde 1789 bis 1833 erbaut und war bis 1944 die evangelische Hauptkirche Frankfurts. Von 1848 bis 1849 tagte im Rundbau die Frankfurter Nationalversammlung, die erste frei gewählte Volksvertretung in Deutschland.

Ich gehe weiter und komme als nächstes zum Goethehaus, das ich auch besichtige. Von hier geht es nun zurück zum Ausgangspunkt des Rundgangs. Unterwegs entdecke ich noch dieses Stück Berliner Mauer.

Schließlich bin ich wieder zurück an der Hauptwache, von wo ich auch einen schönen Blick auf einige der Frankfurter Wolkenkratzer habe.

Mit der S-Bahn geht es nun zurück zum Flughafen, wo am Abend mein Weiterflug nach Madrid startet.

Weitere Artikel dieser Reise:

Viva Espana – über Frankfurt nach Madrid – Einleitung

Impressionen aus Madrid – in Kürze

Palacio Real, Madrid

Museo Cerralbo, Madrid – in Kürze

Almudena Kathedrale, Madrid – in Kürze

Retiro Park, Madrid

Bahnhof Atocha, Madrid

Impressionen aus Frankfurt am Main

Goethehaus, Frankfurt am Main

Review: Sheraton Frankfurt Airport Hotel

Review: Air Canada Maple Leaf Lounge, Frankfurt

Review: LATAM Business Class Boeing 787: Frankfurt-Madrid-Frankfurt

Review: Hilton Madrid Airport Hotel

Review: DoubleTree by Hilton Madrid-Prado Hotel

Review: Iberia Lounge Velázquez, Madrid Terminal 4S

Review: Hilton Frankfurt Airport, The Squaire, Frankfurt/Main

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2019, Betty's Vacation. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

15 − 13 =