Iberia Lounge Velázquez, Madrid Terminal 4S

Die Ibe­ria Lounge Veláz­quez im Ter­mi­nal 4S ist die Lounge für inter­na­tio­na­le Abflü­ge von Madrid mit Ibe­ria und allen One­world Flug­ge­sell­schaf­ten. Erst kürz­lich wur­de die Lounge umfas­send reno­viert und neu eröffnet.

Iberia Lounge Velázquez Madrid Terminal 4S – Zugang und Ausstattung

Die Lounge befin­det sich im Satel­li­ten­ter­mi­nal 4S, hin­ter der Pass­kon­trol­le. Der Ein­gang liegt etwas ver­steckt mit­ten im gro­ßen Duty Free Shop, den man auf dem Weg zu den Gates durch­que­ren muss. Zutritt zur Lounge haben Flug­gä­ste von Ibe­ria und allen One World Flug­ge­sell­schaf­ten in der Busi­ness Class und First Class sowie One World Eme­r­ald und Sap­phi­re Sta­tus Inha­ber, die auch einen Gast mit­brin­gen dür­fen, sofern die­ser auch über ein Ticket mit einer One World Air­line verfügt.

Gleich hin­ter der Ein­gangs­tür befin­det sich der Emp­fang, an dem die Zugangs­be­rech­ti­gung über­prüft wird. Dane­ben liegt ein klei­ner Raum mit Schließ­fä­chern, sodass man sein Hand­ge­päck nicht die gan­ze Zeit durch die Lounge tra­gen muss. Das fin­de ich sehr ange­nehm und wür­de mir die­ses Ange­bot in viel mehr Air­line Loun­ges wünschen.

Die Lounge besteht dann aus einem rie­si­gen Raum, der lei­der nir­gend­wo durch Raum­tren­ner unter­bro­chen wur­de, was ich etwas scha­de finde.

Im mitt­le­ren Bereich gibt es jede Men­ge Ses­sel mit klei­nen Tischen, an denen sich auch ange­nehm vie­le Steck­do­sen sowie USB Anschlüs­se befinden.

In der Mit­te der Lounge befin­det sich ein gro­ßes Regal, in dem Zeit­schrif­ten und ande­res Lese­ma­te­ri­al bereitliegen.

Neben den Ses­seln gibt es auch die­se Sofas, die etwas mehr Pri­vat­sphä­re, dafür aber kei­ne Steck­do­sen bieten.

Im hin­te­ren Bereich der Lounge gibt es ein klei­nes Fern­seh­zim­mer. Anson­sten ist es ange­nehm ruhig in der Lounge.

In der lin­ken Ecke befin­det sich ein grö­ße­rer Bereich an Ess­ti­schen. Sehr gut gefällt mir, dass auch hier an Steck­do­sen gedacht wurde.

Eben­falls ver­füg­bar ist ein klei­ner Kon­fe­renz­raum, der durch einen Sicht­schutz vom Rest der Lounge getrennt ist.

Auf der lin­ken Sei­te der Lounge setzt sich der Raum hin­ter dem Buf­fet in L‑Form fort und bie­tet hier Leder­sitz­mö­bel, lei­der völ­lig ohne Steck­do­sen, dafür mit einem tol­len Blick auf die Gates.

Dahin­ter gibt es noch einen wei­te­ren Raum, der bei mei­nem Auf­ent­halt aller­dings geschlos­sen war. Bei Bedarf kann die Lounge hier noch erwei­tert werden.

Auf der rech­ten Sei­te befin­det sich am Kopf­en­de die gro­ße Bar, die aber nur in Selbst­be­die­nung funk­tio­niert. Einen Bar­kee­per für Cock­tails oder Mix­ge­trän­ke gibt es nicht.

Es ste­hen aller­dings vie­le ver­schie­de­ne Alko­hol­sor­ten bereit, von Bier über Wein bis hin zu Spirituosen.

Vor der Bar gibt es reich­lich Sitz­ge­le­gen­hei­ten, die auch vom angren­zen­den Buf­fet genutzt wer­den kön­nen. Lei­der hat man auch in die­sem Bereich auf Steck­do­sen kom­plett verzichtet.

Iberia Lounge Velázquez Madrid Terminal 4S – Ruhe- und Waschräume

Ruhe- sowie Wasch­räu­me befin­den sich im hin­te­ren Teil der Lounge. Die Zugän­ge lie­gen gleich neben­ein­an­der. Ein Bild der Duschen gibt es aller­dings nicht, denn die Duschen sind alle ver­schlos­sen, wer­den nur nach Anmel­dung geöff­net und das Per­so­nal war nicht gewillt mir eine zu zei­gen. Über­haupt war es sehr schwie­rig mit den Damen zu kom­mu­ni­zie­ren, da die­se nur Spa­nisch zu spre­chen schienen.

Die Ruhe­räu­me sind recht klein und nur mit einem Lie­ge­so­fa und klei­nem Nacht­tisch aus­ge­stat­tet. Sie kön­nen nur durch einen Vor­hang vom Gang abge­trennt werden.

Die Wasch­räu­me befin­den sich im, gegen­über­lie­gen­den Teil der Lounge, was zu eini­gem hin- und her­lau­fen wäh­rend des Auf­ent­halts führt. Es gibt typi­sche Kabi­nen und eine lan­ge Rei­he Wasch­becken sowie eine Schmink­ti­sche mit Vergrößerungsspiegeln.

Iberia Lounge Velázquez Madrid Terminal 4S – Buffet

Da die Ibe­ria Lounge so groß ist, gibt es zwei Buf­fets an jedem Ende der Lounge. Das Buf­fet in der Nähe der Bar ist aber etwas grö­ßer und bie­tet eine erwei­ter­te Aus­wahl. In der Nähe jedes Buf­fets befin­det sich auch eine Geträn­ke­sta­ti­on, die aber nur nicht-​alkoholische Geträn­ke anbie­tet, und es ste­hen klei­ne Snacks sowie Obst zur Ver­fü­gung. Alko­hol gibt es nur im Barbereich.

Die Essens­zei­ten in der Lounge wer­den vom Per­so­nal sehr strikt ein­ge­hal­ten. So gibt es bis 11 Uhr Früh­stück. Danach wer­den nur ein paar Snacks wie Zwie­bel­ku­chen und Pil­ze angeboten.

Mit­tag­essen wird, wie in Spa­ni­en üblich, erst sehr spät ser­viert. Zwi­schen 14 und 16 Uhr gibt es eine gro­ße Aus­wahl an kal­ten und war­men Speisen.

Zum Nach­tisch wird Eis ange­bo­ten, aller­dings nur an dem Buf­fet, das sich in der Nähe der Bar befindet.

Auch das Abend­essen gibt es in der Lounge sehr spät. Erst ab 21 Uhr wird die­ser Ser­vice ange­bo­ten, dann aber sogar mit Ser­vice am Platz.

Iberia Lounge Velázquez Madrid Terminal 4S – Ausblick

Das abso­lut beste an der Lounge ist ihre expo­nier­te Lage in der Mit­te des Ter­mi­nals. An drei Sei­ten gibt es boden­tie­fe Fen­ster, die einen ein­ma­li­gen Blicke auf die Gates und die Außen­po­si­tio­nen sowie den Taxi­way bieten.

Auf­grund der Lage des Flug­ha­fens Madrid in Süd­west­eu­ro­pa und sei­ner Bedeu­tung als Hei­mat­flug­ha­fen der One­World Air­line Ibe­ria, gibt es hier vie­le exo­ti­sche Flug­zeu­ge zu bestaunen.

So ent­decke ich wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes eine Boe­ing 787 der chi­le­ni­schen LATAM, …

… einen Air­bus 340 der Ibe­ria in alter Lackierung …

… und Flug­zeu­ge von Air Alge­rie sowie der süd­ame­ri­ka­ni­schen Avianca.

Iberia Lounge Velázquez Madrid Terminal 4S – Fazit

Mir hat die Ibe­ria Lounge Veláz­quez von der Aus­stat­tung her gut gefal­len, beson­ders der Aus­blick war abso­lut super. Nicht so über­zeugt haben mich die Wasch- und Ruhe­räu­me. Etwas befremd­lich fand ich die, auf spa­ni­sche Essens­zei­ten abge­pass­ten Mahl­zei­ten und das anson­sten recht ein­ge­schränk­te Spei­sen­an­ge­bot. Nicht so schön fand ich auch, dass die Lounge über kein eige­nes Inter­net ver­fügt, son­dern man sich dafür mit E‑Mail Adres­se beim Flug­ha­fen regi­strie­ren muss. Am Mei­sten aber hat mich der Ser­vice gestört. Das Per­so­nal war kaum zu sehen und schmut­zi­ges Geschirr sta­pel­te sich teil­wei­se auf den Tischen. Beson­ders mein zwei­ter Besuch in der Lounge war davon geprägt. Das schafft kei­ne ange­neh­me Atmo­sphä­re und müss­te schleu­nigst geän­dert werden.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: End of Sum­mer – Madrid und Südengland

Ein­lei­tung: End of Sum­mer – Madrid und Südengland

The Last Fare­well – mein letz­ter Flug mit der Boe­ing 767 von Bri­tish Airways

Review: Ibe­ria Busi­ness Class A320: Berlin-Madrid

Review: Dou­ble­tree by Hil­ton Madrid-Prado

Review: Ibe­ria VIP-​Lounge Veláz­quez Madrid Ter­mi­nal 4S

Review: Ibe­ria Busi­ness Class A350: Madrid-London

Review: Hil­ton Hotel Watford

Review: Dou­ble­Tree by Hil­ton New­bury North

Review: Dou­ble­tree by Hil­ton, Swindon

Review: Hamp­ton by Hil­ton, Exeter

Review: Hil­ton Bour­ne­mouth – Die Wiederholung

Review: Hil­ton Hotel London-Croydon

Review: Besu­cher­ter­ras­se Flug­ha­fen Frankfurt

Review: Le Méri­di­en Hotel, Hamburg

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2019 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

eins × vier =