Hilton Hotel München Airport

Das Hilton Hotel am Flughafen München gehört schon lange zu den besten Flughafenhotels in Deutschland. Es befindet sich als einziges Hotel direkt an den Terminals und macht auch in Coronazeiten eine sehr gute Figur, wie ich bei zwei Aufenthalten feststellen konnte.

Hilton Hotel München Airport – Check-in und Lobby

Von den beiden Münchner Flughafenterminals ist das Hotel in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. Von der Plaza geht ein langer bunt beleuchteter Gang ab, der zum Hotel führt. Am Ende des Gangs befinden sich Fahrstühle sowie eine Treppe. Auf beiden Wegen kann die Lobby erreicht werden. Außerdem befindet sich hier der Zugang zum Wellnessbereich, der aber wegen der Coronamaßnahmen derzeit geschlossen ist.

Die Lobby besteht aus einem beeindruckenden Atrium, das fast völlig aus Glas besteht und zwischen den beidem Bettenhäusern des Hotels zu finden ist. In der Mitte liegen ein Restaurant, eine Bar sowie eine Veranstaltungsfläche.

Die Rezeption ist in einem Bereich an der Seite gleich hinter den Fahrstühlen zu finden. Hier werde ich an einem separaten Check-in für Hilton Honors Status Kunden freundlich begrüßt und mir wird sofort alles Wichtige erklärt. Ich bekomme ein Upgrade auf einen Deluxe Room im modernen Anbau, die Executive Lounge ist aber leider wegen Corona geschlossen und es ist nur ein Restaurant mit kleiner Karte geöffnet. Dafür kann ich zum Frühstück auch den Room Service ohne Aufpreis nutzen. Ein interessantes Angebot.

Mit der Schlüsselkarte in der Hand folge ich nun einem etwas längeren Gang zum Anbau, der dem Hotel erst kürzlich hinzugefügt wurde und somit die modernsten Zimmer hat. Es geht vorbei an den Veranstaltungsräumen bis zu einer Reihe gläserner Fahrstühle, die bis in den sechsten Stock führen, wo sich mein Zimmer befindet.

Hilton Hotel München Airport – King Deluxe Room

Schon der Flur ist sehr ansprechend gestaltet. Alles ist in warmen Farben gehalten und mit viel Holz ausgestattet.

Als Coronamaßnahme finden sich bei Hilton nun auch diese Aufkleber an den Türen, die dem Gast zeigen sollen, dass das Zimmer rundum gereinigt wurde. Ich finde solche Aktionen ja immer ein wenig seltsam, denn das habe ich eigentlich auch vorher erwartet, aber seis drum, anscheinend findet es Anklang.

Hinter der Tür befindet sich zuerst ein etwas längerer, schmaler Flur, von dem es rechts ins Bad geht und daneben befindet sich ein Einbauschrank. Links gibt es eine große verspiegelte Wand.

Das Zimmer ist kompakt, aber modern ausgestattet und gefällt mir auf Anhieb. Alles wurde in warmen Farben, mit viel Holz und kleinen Accessoires gestaltet.

Das Doppelbett, das das Zimmer dominiert, ist sehr bequem und mit ausreichend Kissen ausgestattet. Auch an Steckdosen und Bedienelemente für das Licht neben dem Bett wurde gedacht.

Einen richtigen Schreibtisch gibt es im Zimmer nicht, dafür diese Regalfläche an der Wand, deren Nutzen sich mir nicht so ganz erschließt. Irgendwie ist das etwas verschenkter Raum.

Ein großer Tisch ist als Arbeitsplatz und Esstisch angedacht. Er steht mit einem Sessel und einem Stuhl vor dem Fenster.

Auf dem Tisch liegt nochmal eine Erklärung der Hygienemaßnahmen aus.

Daneben finde ich als kleines Willkommensgeschenk eine Tüte Müsli sowie eine Karte vor.

An der Wand steht eine Kommode, auf der ein Wasserkocher zur Zubereitung von Kaffee und Tee zu finden ist. Ebenso gibt es zwei Flaschen Wasser, die für Hilton Honors Mitglieder kostenlos sind.

Das Room Service Menü ist aufgrund von Corona etwas übersichtlicher, aber immerhin gibt es ein Angebot auf dem Zimmer zu speisen und das rund um die Uhr. Das haben viele Hotels derzeit nicht im Angebot.

In der Kommode befindet sich die Minibar, deren Inhalt für mich sogar kostenlos ist, da die Executive Lounge geschlossen ist. Eine tolle Geste, die ich mir von viel mehr Hotels wünschen würde.

Der Ausblick ist etwas enttäuschend und zeigt nur auf einen Hinterhof und ein paar Flughafengebäude. Vom eigentlichen Flugbetrieb ist leider nicht viel zu sehen.

Das Bad hat eine sehr schöne Größe und ist modern ausgestattet. Es gibt eine riesige separate Dusche mit zwei Duschköpfen sowie eine Badewanne.

Der moderne Waschtisch bietet ausreichend Flächen und die Spiegel sind ausgezeichnet beleuchtet. Endlich mal ein Badezimmer, das nicht nur über ein paar Funzeln verfügt.

Die Hygieneprodukte stammen, wie bei Hilton inzwischen üblich, von Crabtree&Evelyn. Außerdem gibt es Desinfektionstücher, die wohl der Pandemiesituation geschuldet sind.

Hilton Hotel München Airport – Frühstück

Während meiner zwei Aufenthalte im Hotel habe ich für das Frühstück den Room Service genutzt. Als Hilton Gold oder Diamond ist das Frühstück zwar inklusive, aber normalerweise nur im Restaurant oder in der Lounge. Im Hilton aber gibt es derzeit auch die Möglichkeit den Room Service innerhalb dieses Angebotes zu nutzen, was ich absolut Klasse finde.

Das Angebot zum Frühstück ist nicht reduziert und es gibt eine große Auswahl an Speisen und Getränken, von denen ich auf der Karte unbegrenzt auswählen kann.

So werden Eierspeisen nach Wunsch serviert. Es gibt Ausschnitt von Wurst und Käse, einen vielfältigen Brotkorb, Jogurt und vieles mehr. Das Angebot lässt kaum Wünsche offen.

Hilton Hotel München Airport – Fazit

Mir hat mein Aufenthalt im Hilton Hotel München Airport sehr gut gefallen. Es ist wirklich ein schönes Hotel und die Anbindung an den Flughafen macht es bei später Ankunft oder frühem Abflug natürlich perfekt. Während der Coronapandemie hat das Hotel nicht nur die Hygienestandards perfekt umgesetzt, sondern auch sein Angebot nur so weit wie nötig eingestellt, allerdings nicht ersatzlos gestrichen. Es wurden Alternativen gefunden, was absolut klasse war. Ich wünschte, es würden mehr Hotels diesen Ansatz wählen. Ins Hilton am Flughafen München kehre ich gerne wieder zurück.

Weitere Artikel dieser Reise:

Reisebericht: Alpenglühen und Mozartkugeln – in Kürze

Einleitung: Alpenglühen und Mozartkugeln – in Kürze

Review: Hilton München Airport

Review: Best Western Plus Marina Star Hotel, Lindau, Bayern

Review: Best Western Hotel Rebstock, Rorschacherberg, Schweiz

Review: AC Hotel by Marriott, Innsbruck, Österreich

Review: Hotel Schloss Lebenberg, Kitzbühel, Österreich

Review: Grand Tirolia Hotel, Curio Collection by Hilton, Kitzbühel, Österreich

Review: Sheraton Fuschlsee-Salzburg, Hotel Jagdhof, Österreich – in Kürze

Review: Hotel Goldener Hirsch, a Luxury Collection Hotel, Salzburg, Österreich – in Kürze

Mietwagen: Meine Erfahrungen mit Europcar in München

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2021, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

fünfzehn − fünf =