Grand Tirolia Hotel, Kitzbühel, Österreich

Das Grand Tiro­lia ist ein Golf Resort außer­halb von Kitz­bü­hel in Tirol. Doch selbst wenn ein Fokus natür­lich auf dem Golf­sport liegt, bie­tet das Hotel auch für Nicht-​Golfer jede Men­ge Annehm­lich­kei­ten für einen Kurz­ur­laub in den Bergen. 

Ach­tung: Seit dem 15. Mai 2021 gehört das Hotel nicht mehr zur Curio Coll­ec­tion von Hil­ton! Inzwi­schen gehört das Hotel zur Hom­mage Luxu­ry Coll­ec­tion. Mei­ne Review ist ent­stan­den, als das Hotel noch zur Hil­ton Curio Coll­ec­tion gehör­te, wes­we­gen eini­ge Bene­fits so nicht mehr ver­füg­bar sein könnten.

Grand Tirolia Hotel, Kitzbühel – Lage

Das Hotel befin­det sich süd­lich von Kitz­bü­hel und etwas zurück­ge­setzt von der Haupt­aus­fall­stra­ße am Ran­de eines Golf­plat­zes und mit frei­er Sicht auf die Berge.

Um das Hotel her­um gibt es eini­ge kur­ze Wan­der­we­ge sowie Anschluss an das Wege­netz in den Ort. Zu emp­feh­len ist anson­sten aller­dings ein Auto, da es zu Fuß eini­ge Kilo­me­ter bis in das Stadt­zen­trum zu lau­fen wäre.

Zu beach­ten ist auch, dass zwar alle Zim­mer einen Bal­kon besit­zen, die gün­sti­ge­ren Kate­go­rien aller­dings nur ins Grü­ne schau­en und kei­ne rich­ti­ge Aus­sicht haben. Den Berg­blick bie­ten vor allem die Sui­ten und Premium-Zimmer.

Grand Tirolia Hotel, Kitzbühel – Check-​in und Lobby

Ich errei­che das Hotel mit dem Miet­wa­gen, den ich auf dem hotel­ei­ge­nen Park­platz abstel­le. Nor­ma­ler­wei­se gibt es auch Valet Par­king und Gepäck­ser­vice, bei­des wird aber auf­grund von Coro­na wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes nicht ange­bo­ten. Durch den Haupt­ein­gang betre­te ich die Lob­by, die mit viel Holz gestal­tet ist, was sich auch im gesam­ten Hotel fort­setzt. Hier wer­de ich freund­lich gegrüßt und zügig ein­ge­checkt. Schon in der App habe ich sehen, kön­nen, dass ich ein Upgrade auf eine Suite bekom­men habe, was noch­mals bestä­tigt wird.

Neben der Rezep­ti­on ver­fügt die Lob­by über eine Sitz­ecke, die im Stil einer gemüt­li­chen Biblio­thek ein­ge­rich­tet ist. Es gibt ver­schie­de­ne Sitz­grup­pen, die zum Ver­wei­len einladen.

Auf der gegen­über­lie­gen­den Sei­te befin­det sich die Lob­by Bar, die wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes aber wegen der Coro­na­maß­nah­men geschlos­sen ist.

Grand Tirolia Hotel, Kitzbühel – One Bedroom Suite

Mit der Schlüs­sel­kar­te in der Hand mache ich mich auf den Weg zu mei­nem Zim­mer. Das Lay­out des Hotels ist etwas unge­wöhn­lich, denn nicht alle Zim­mer einer jewei­li­gen Eta­ge sind vom sel­ben Gang erreich­bar. Viel­mehr muss ich genau schau­en, wel­chen der Fahr­stüh­le es zu benut­zen gilt, um im rich­ti­gen Bereich zu landen.

Das hat zur Fol­ge, dass die Flu­re extrem ruhig sind, denn es befin­den sich an jedem nur weni­ge Zim­mer. Mei­ne Suite ist auch noch am Ende gele­gen und durch einen wei­te­ren, sepa­ra­ten Flur abge­trennt. So wäre es mög­lich, die Suite noch um ein ange­schlos­se­nes Zim­mer zu erweitern.

Nach dem Betre­ten der Suite ste­he ich in einem gro­ßen Flur, von dem alle Räu­me abge­hen. Rechts befin­det sich das Wohn­zim­mer, links das Bade­zim­mer und gera­de­aus geht es ins Schlaf­zim­mer. Außer­dem gibt es eine gro­ße Einbauschrankwand.

Die gesam­te Suite ist mit sehr viel Holz gestal­tet und ver­sprüht ein alpen­län­di­sches Flair, das sehr gut in die Gegend passt.

Dabei ist sie modern aus­ge­stat­tet. So kön­nen die gesam­te Beleuch­tung sowie die Kli­ma­an­la­gen der ein­zel­nen Zim­mer von einem Touch­pad im Flur gesteu­ert werden.

Das Wohn­zim­mer ver­fügt über eine groß­zü­gi­ge Couch­ecke sowie einen schö­nen Essbereich.

Der gro­ße Flach­bild­fern­se­her kann aus­ge­klappt wer­den, sodass er von jeder Ecke des Rau­mes ein­seh­bar ist.

Dar­un­ter befin­det sich die Mini­bar, die mit einer Aus­wahl an Geträn­ken und eini­gen Snacks aus­ge­stat­tet ist. Auch eine Kaf­fee­ma­schi­ne steht zur Verfügung.

Das Schlaf­zim­mer ist eben­falls sehr groß­zü­gig geschnit­ten und bie­tet viel Platz. Im Zen­trum steht das beque­me Dop­pel­bett mit einer guten Aus­wahl an ver­schie­de­nen Kis­sen. Auch an Steck­do­sen über dem Nacht­tisch wur­de gedacht.

Anson­sten gibt es im Schlaf­zim­mer noch einen gro­ßen Ses­sel, sowie einen wei­te­ren aus­klapp­ba­ren Flachbildfernseher.

Vom Schlaf­zim­mer gelan­ge ich auf den schö­nen Bal­kon, der gut von den wei­te­ren Zim­mern abge­schirmt ist und über zwei Lie­gen sowie einen Tisch mit zwei Stüh­len verfügt.

Der Aus­blick zeigt auf den Golf­platz und die dahin­ter­lie­gen­den Berge.

Etwas unge­wöhn­lich ist, dass die Suite nur über eine Toi­let­te ver­fügt. Die­se befin­det sich in einem klei­nen Raum direkt neben dem Ein­gang, der vom Rest des Bades abge­trennt ist.

Das Bad ist rie­sig und zieht sich über die gesam­te Län­ge der Suite. Die Toi­let­te kann sowohl vom Flur, als auch von einem Durch­gang aus der Dusche getre­ten wer­den. Die Dusche ist ein eige­ner klei­ner Raum, der über Hand­brau­se und Regen­du­sche verfügt.

Durch eine wei­te­re Tür geht es von hier in das Hauptbadezimmer.

In die­sem größ­ten Raum des drei­tei­li­gen Bades befin­den sich ein dop­pel­ter Wasch­tisch sowie eine groß­zü­gi­ge Badewanne.

Die Hygie­ne­pro­duk­te sind, wie bei Hil­ton Hotels üblich, von Crabtree&Evelyn.

Grand Tirolia Hotel, Kitzbühel – Pool and Wellness

Im Unter­ge­schoss des Hotels befin­det sich der gro­ße Pool, Spa und Well­ness Bereich. Die­ser ist von jedem der Auf­zü­ge erreich­bar. Mit­tig befin­det sich der Pool­be­reich, an den Sei­ten Räu­me für pri­va­te Well­ness­an­wen­dun­gen und an einem Kopf­en­de der Zugang zum Sportbereich.

Vor dem Pool­be­reich gibt es eine Rezep­ti­on, an der Ter­mi­ne für die ver­schie­de­nen Behand­lun­gen ange­nom­men wer­den. Auch die Hand­tü­cher lie­gen hier bereit.

Ange­schlos­sen ist ein groß­zü­gi­ger Pool­be­reich mit einem tol­len Pool, der über einen Innen- und einen Außen­be­reich verfügt.

Rund um den Pool gibt es sowohl innen als auch außen vie­len Lie­gen, die zum Ent­span­nen einladen.

Beson­ders schön sind die­se drei Stein­lie­gen, die beheizt sind und sehr ange­nehm nach einem erfri­schen­den Bad im Pool.

An den Pool­be­reich ange­schlos­sen ist der Sau­na­be­reich, der mit ver­schie­de­nen Sau­nen sowie einem schö­nen Ruhe­be­reich aus­ge­stat­tet ist.

Grand Tirolia Hotel, Kitzbühel – Sport und Freizeit

An den Well­ness­be­reich ange­schlos­sen ist auch der Sport­be­reich, der sich über zwei Eta­gen erstreckt. Dazu gehört ein gut aus­ge­stat­te­tes Fitness-​Center sowie wei­te­re Trai­nings­räu­me, die auch für Yoga­klas­sen und wei­te­re Ange­bo­te genutzt werden.

Im Erd­ge­schoss befin­det sich außer­dem ein klei­ner Frei­zeit­be­reich mit einem Spie­le­zim­mer und einem Billardtisch.

Grand Tirolia Hotel, Kitzbühel – Bar und Restaurant

An das Grand Tiro­lia Hotel sind ein weit­läu­fi­ger Event­be­reich sowie der Golf­club ange­schlos­sen, die sowohl von der Hotel­lob­by als auch vom Park­platz erreicht wer­den können.

Der Gang für den über­dach­ten Zugang star­tet lin­ker Hand neben dem Haupt­ein­gang in der Lobby.

Im Event­be­reich gibt es grö­ße­re und klei­ne­re Räu­me, die für Ver­an­stal­tun­gen und Fei­er­lich­kei­ten ange­mie­tet wer­den kön­nen, dar­un­ter sogar eine wei­te­re Bar.

Am Ende des Gangs befin­det sich schließ­lich der Golf­club Eichen­hain mit einer wei­te­ren Bar und einem Restau­rant. Die Bar ist sehr schön ange­legt und ver­fügt über meh­re­re Berei­che, zu denen auch eine Außen­ter­ras­se gehört.

An die Bar ange­schlos­sen ist das Restau­rant, das zum Mit­tag und Abend geöff­net ist. Es ist zu emp­feh­len, einen Tisch zu reser­vie­ren, da es beson­ders am Abend gut besucht ist.

Ich habe ins­ge­samt zwei­mal im Restau­rant Eichen­hain geges­sen. Alle Spei­sen waren sehr lecker und ich habe mich auch sonst rund­um wohlgefühlt.

Bei mei­ner Ankunft im Hotel habe ich unter ande­rem auch die­sen Gut­schein bekom­men, den ich pro­blem­los im Restau­rant wäh­rend des Abend­essens ein­lö­sen konnte.

Grand Tirolia Hotel, Kitzbühel – Frühstück

Das Früh­stück wird hin­ge­gen im Hotel­re­stau­rant ser­viert, das sich gleich neben der Lob­by befin­det. Wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes wur­de hier am Abend nur ein mehr gän­gi­ges Menü und kei­ne Spei­sen à la car­te angeboten.

Das Buf­fet zum Früh­stück ist in einem abge­trenn­ten Raum auf­ge­baut, in dem sich auch eine Live Coo­king Sta­ti­on befin­det, an der Eier­spei­sen nach Wahl zube­rei­tet werden.

Außer­dem gibt es eine sehr gute Aus­wahl an war­men und kal­ten Spei­sen zur Selbstbedienung.

Grand Tirolia Hotel, Kitzbühel – Fazit

Mir hat mein Auf­ent­halt im Grand Tiro­lia Hotel sehr gut gefal­len. Beson­ders beein­druckt hat mich, dass mein Dia­mond Sta­tus hier wirk­lich beach­tet wur­de. Es gab ein super tol­les Suite Upgrade, was beson­ders in Euro­pa doch eher sel­ten vor­kommt und auch sonst wur­de alle Vor­zü­ge des Sta­tus erklärt. Dazu gehör­te auch kosten­lo­ses Par­ken, das anson­sten mit 20 Euro pro Nacht zu Buche schlägt. Das Per­so­nal war jeder­zeit freund­lich und zuvor­kom­mend und hat dafür gesorgt, dass man als Gast einen wirk­lich tol­len Auf­ent­halt hat. Das gilt auch für das Restau­rant­per­so­nal im Eichen­hain. Ich habe mich wirk­lich rund­um wohl­ge­fühlt und wür­de nicht zögern, hier wie­der zu buchen.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Alpen­glü­hen und Mozart­ku­geln – Öster­reich und Bayern

Ein­lei­tung: Alpen­glü­hen und Mozart­ku­geln – Öster­reich und Bayern

Review: Hil­ton Mün­chen Airport

Review: Best Western Plus Mari­na Star Hotel, Lin­dau, Bayern

Review: Best Western Hotel Reb­stock, Ror­scha­cher­berg, Schweiz

Review: AC Hotel by Mar­riott, Inns­bruck, Österreich

Review: Hotel Schloss Leben­berg, Kitz­bü­hel, Österreich

Review: Grand Tiro­lia Hotel, Kitz­bü­hel, Österreich

Review: She­ra­ton Fuschlsee-​Salzburg, Hotel Jagd­hof, Österreich

Review: Hotel Gol­de­ner Hirsch, a Luxu­ry Coll­ec­tion Hotel, Salz­burg, Österreich

Miet­wa­gen: Mei­ne Erfah­run­gen mit Europ­car in München

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2021 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

zwanzig − vierzehn =