AC Hotel by Marriott, Innsbruck, Österreich

Das AC Hotel Innsbruck gehört zur Marriott Gruppe und befindet sich im Stadtzentrum der Tiroler Landeshauptstadt. Es ist das erste Hotel dieser Kette in Österreich und das einzige Marriott Hotel im gesamten Inntal.

Besonders ansprechend sieht das Hotel von außen erst einmal nicht aus, denn es befindet sich in einem Siebziger Jahre Hochhaus, das allerdings Geschichte hat. Es wurde anlässlich der Olympischen Winterspiele als Unterbringung für die Athleten gebaut.

AC Hotel by Marriott, Innsbruck – Check-in und Lobby

Ich betrete die Lobby durch den Haupteingang und sehe gleich, dass das Äußere so gar nicht dem Inneren des Gebäudes entspricht. Hier finde ich eine moderne Lobby vor, die sehr einladend und wohnlich wirkt.

Gleich rechts neben dem Eingang befindet sich die Rezeption, wo ich freundlich begrüßt werde. Als Marriott Gold Member bekomme ich ein Upgrade auf eine der höheren Etagen mit Aussicht und mir werden die Frühstückszeiten mitgeteilt, da das Morgenmahl in meiner Rate inkludiert ist.

Die Lobby ist sehr schön gestaltet und verfügt über verschiedene Sitzgelegenheiten, die zusammen mit den dekorativen Elementen eine angenehme Atmosphäre schaffen.

Mit der Zimmerkarte in der Hand begebe ich mich zu den Fahrstühlen, die sich gleich gegenüber der Rezeption befinden, und fahre in den 13. Stock, wo sich mein Zimmer befindet. Interessanterweise hat sich dieses Hotel dazu entschieden, einen 13. Stock anzubieten, obwohl dieser in vielen Teilen der Welt ausgelassen wird.

AC Hotel by Marriott, Innsbruck – Zimmer

Nach dem Betreten des Zimmers stehe ich in einem kleinen Vorraum. Während es rechts ins Badezimmer geht, befindet sich an der linken Wand ein offener Kleiderschrank, in dem Bademäntel und Slipper bereitliegen.

Der erste Blick ins Zimmer zeigt einen modern eingerichteten Raum ohne viel Schnickschnack und mit geraden Linien sowie gedämpften Erdtönen

Das Doppelbett ist bequem, es gibt ausreichend Kopfkissen und eine Bettdecke, wie es in amerikanischen Hotels üblich ist. Steckdosen am Bett sind ebenfalls vorhanden.

Am Fenster steht ein Tisch, der von zwei Sesseln flankiert wird. Dieser muss bei Bedarf auch als Arbeitsplatz dienen, denn einen Schreibtisch gibt es im Zimmer nicht.

An der gegenüberliegenden Wand hängt ein großer Flachbildfernseher und darunter befindet sich eine kleine Anrichte mit Kaffeemaschine, Wasserkocher und Kühlschrank sowie Kofferablage.

Das Bad ist ebenfalls modern und von ausreichender Größe. Es gibt einen Waschtisch mit genügend Ablagen sowie eine recht geräumige Dusche.

An den Hygieneprodukten, die im Bad bereitstehen, ist keine Marke zu erkennen. Sie sind lediglich mit dem Hotelnamen versehen. Die Qualität ist in Ordnung, aber die Verpackung nicht besonders gut, denn die oberen Kanten sind sehr scharf, sodass man sich fast daran verletzten kann.

Der Blick aus meinem Zimmer ist dann tatsächlich sehr schön. Er zeigt nach Süden über einige Bezirke der Stadt bis hin zur großen Skisprungschanze.

AC Hotel by Marriott, Innsbruck – Bar und Restaurant

Im Erdgeschoss befinden sich neben der Lobby noch die Hotelbar sowie das Hotelrestaurant, das außer zum Frühstück auch für Lunch und Abendessen geöffnet ist.

AC Hotel by Marriott, Innsbruck – Frühstück

Im Hotelrestaurant wird jeden Tag ein sehr gutes Frühstücksbuffet angeboten, auf dem eine große Auswahl an warmen und kalten Speisen zu finden ist.

AC Hotel by Marriott, Innsbruck – Außenbalkone

Durch die Bauweise des Hotels ergibt sich eine Besonderheit, die Außenbalkone, die auf jeder Etage. Sowohl nach Süden als auch nach Norden zu finden sind. Sie sind durch Türen von den jeweiligen Etagen frei zugänglich und bieten zu jeder Tages- und Nachtzeit einen fantastischen Ausblick.

Von den Nordbalkonen reicht der Blick über die gesamte Nordkette, die Innenstadt und einige Außenbezirke bis hin zum Flughafen.

Von den Südbalkonen kann hingegen die andere Richtung überblickt werden, die die Sicht auf das weitere Inntal, die Sprungschanze sowie die Inntalautobahn freigibt.

AC Hotel by Marriott, Innsbruck – Fazit

Mir hat mein Aufenthalt im AC Hotel by Marriott Innsbruck sehr gut gefallen. Das Hotel ist noch recht neu und sehr schön eingerichtet. Das Personal ist freundlich und hilfsbereit und die Lage perfekt um die Altstadt zu Fuß zu erkunden. Für Gäste, die mit dem Auto anreisen, gibt es unter dem Hotel eine öffentliche Tiefgarage, die mit zwanzig Euro pro Nacht zu Buche schlägt. Da Parken in Innsbruck generell sehr teuer ist, unterscheidet sich dieser Tarif nicht sonderlich von anderen Parkhäusern.

Weitere Artikel dieser Reise:

Reisebericht: Alpenglühen und Mozartkugeln – Österreich und Bayern

Einleitung: Alpenglühen und Mozartkugeln – Österreich und Bayern

Review: Hilton München Airport

Review: Best Western Plus Marina Star Hotel, Lindau, Bayern

Review: Best Western Hotel Rebstock, Rorschacherberg, Schweiz

Review: AC Hotel by Marriott, Innsbruck, Österreich

Review: Hotel Schloss Lebenberg, Kitzbühel, Österreich

Review: Grand Tirolia Hotel, Curio Collection by Hilton, Kitzbühel, Österreich

Review: Sheraton Fuschlsee-Salzburg, Hotel Jagdhof, Österreich

Review: Hotel Goldener Hirsch, a Luxury Collection Hotel, Salzburg, Österreich

Mietwagen: Meine Erfahrungen mit Europcar in München

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2021, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

14 + 4 =