AC Hotel by Marriott, Innsbruck, Österreich

Das AC Hotel Inns­bruck gehört zur Mar­riott Grup­pe und befin­det sich im Stadt­zen­trum der Tiro­ler Lan­des­haupt­stadt. Es ist das erste Hotel die­ser Ket­te in Öster­reich und das ein­zi­ge Mar­riott Hotel im gesam­ten Inntal.

Beson­ders anspre­chend sieht das Hotel von außen erst ein­mal nicht aus, denn es befin­det sich in einem Sieb­zi­ger Jah­re Hoch­haus, das aller­dings Geschich­te hat. Es wur­de anläss­lich der Olym­pi­schen Win­ter­spie­le als Unter­brin­gung für die Ath­le­ten gebaut.

AC Hotel by Marriott, Innsbruck – Check-​in und Lobby

Ich betre­te die Lob­by durch den Haupt­ein­gang und sehe gleich, dass das Äuße­re so gar nicht dem Inne­ren des Gebäu­des ent­spricht. Hier fin­de ich eine moder­ne Lob­by vor, die sehr ein­la­dend und wohn­lich wirkt.

Gleich rechts neben dem Ein­gang befin­det sich die Rezep­ti­on, wo ich freund­lich begrüßt wer­de. Als Mar­riott Gold Mem­ber bekom­me ich ein Upgrade auf eine der höhe­ren Eta­gen mit Aus­sicht und mir wer­den die Früh­stücks­zei­ten mit­ge­teilt, da das Mor­gen­mahl in mei­ner Rate inklu­diert ist.

Die Lob­by ist sehr schön gestal­tet und ver­fügt über ver­schie­de­ne Sitz­ge­le­gen­hei­ten, die zusam­men mit den deko­ra­ti­ven Ele­men­ten eine ange­neh­me Atmo­sphä­re schaffen.

Mit der Zim­mer­kar­te in der Hand bege­be ich mich zu den Fahr­stüh­len, die sich gleich gegen­über der Rezep­ti­on befin­den, und fah­re in den 13. Stock, wo sich mein Zim­mer befin­det. Inter­es­san­ter­wei­se hat sich die­ses Hotel dazu ent­schie­den, einen 13. Stock anzu­bie­ten, obwohl die­ser in vie­len Tei­len der Welt aus­ge­las­sen wird.

AC Hotel by Marriott, Innsbruck – Zimmer

Nach dem Betre­ten des Zim­mers ste­he ich in einem klei­nen Vor­raum. Wäh­rend es rechts ins Bade­zim­mer geht, befin­det sich an der lin­ken Wand ein offe­ner Klei­der­schrank, in dem Bade­män­tel und Slip­per bereitliegen.

Der erste Blick ins Zim­mer zeigt einen modern ein­ge­rich­te­ten Raum ohne viel Schnick­schnack und mit gera­den Lini­en sowie gedämpf­ten Erdtönen

Das Dop­pel­bett ist bequem, es gibt aus­rei­chend Kopf­kis­sen und eine Bett­decke, wie es in ame­ri­ka­ni­schen Hotels üblich ist. Steck­do­sen am Bett sind eben­falls vorhanden.

Am Fen­ster steht ein Tisch, der von zwei Ses­seln flan­kiert wird. Die­ser muss bei Bedarf auch als Arbeits­platz die­nen, denn einen Schreib­tisch gibt es im Zim­mer nicht.

An der gegen­über­lie­gen­den Wand hängt ein gro­ßer Flach­bild­fern­se­her und dar­un­ter befin­det sich eine klei­ne Anrich­te mit Kaf­fee­ma­schi­ne, Was­ser­ko­cher und Kühl­schrank sowie Kofferablage.

Das Bad ist eben­falls modern und von aus­rei­chen­der Grö­ße. Es gibt einen Wasch­tisch mit genü­gend Abla­gen sowie eine recht geräu­mi­ge Dusche.

An den Hygie­ne­pro­duk­ten, die im Bad bereit­ste­hen, ist kei­ne Mar­ke zu erken­nen. Sie sind ledig­lich mit dem Hotel­na­men ver­se­hen. Die Qua­li­tät ist in Ord­nung, aber die Ver­packung nicht beson­ders gut, denn die obe­ren Kan­ten sind sehr scharf, sodass man sich fast dar­an ver­letz­ten kann.

Der Blick aus mei­nem Zim­mer ist dann tat­säch­lich sehr schön. Er zeigt nach Süden über eini­ge Bezir­ke der Stadt bis hin zur gro­ßen Skisprungschanze.

AC Hotel by Marriott, Innsbruck – Bar und Restaurant

Im Erd­ge­schoss befin­den sich neben der Lob­by noch die Hotel­bar sowie das Hotel­re­stau­rant, das außer zum Früh­stück auch für Lunch und Abend­essen geöff­net ist.

AC Hotel by Marriott, Innsbruck – Frühstück

Im Hotel­re­stau­rant wird jeden Tag ein sehr gutes Früh­stücks­buf­fet ange­bo­ten, auf dem eine gro­ße Aus­wahl an war­men und kal­ten Spei­sen zu fin­den ist.

AC Hotel by Marriott, Innsbruck – Außenbalkone

Durch die Bau­wei­se des Hotels ergibt sich eine Beson­der­heit, die Außen­bal­ko­ne, die auf jeder Eta­ge. Sowohl nach Süden als auch nach Nor­den zu fin­den sind. Sie sind durch Türen von den jewei­li­gen Eta­gen frei zugäng­lich und bie­ten zu jeder Tages- und Nacht­zeit einen fan­ta­sti­schen Ausblick.

Von den Nord­bal­ko­nen reicht der Blick über die gesam­te Nord­ket­te, die Innen­stadt und eini­ge Außen­be­zir­ke bis hin zum Flughafen.

Von den Süd­bal­ko­nen kann hin­ge­gen die ande­re Rich­tung über­blickt wer­den, die die Sicht auf das wei­te­re Inn­tal, die Sprung­schan­ze sowie die Inn­tal­au­to­bahn freigibt.

AC Hotel by Marriott, Innsbruck – Fazit

Mir hat mein Auf­ent­halt im AC Hotel by Mar­riott Inns­bruck sehr gut gefal­len. Das Hotel ist noch recht neu und sehr schön ein­ge­rich­tet. Das Per­so­nal ist freund­lich und hilfs­be­reit und die Lage per­fekt um die Alt­stadt zu Fuß zu erkun­den. Für Gäste, die mit dem Auto anrei­sen, gibt es unter dem Hotel eine öffent­li­che Tief­ga­ra­ge, die mit zwan­zig Euro pro Nacht zu Buche schlägt. Da Par­ken in Inns­bruck gene­rell sehr teu­er ist, unter­schei­det sich die­ser Tarif nicht son­der­lich von ande­ren Parkhäusern.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Alpen­glü­hen und Mozart­ku­geln – Öster­reich und Bayern

Ein­lei­tung: Alpen­glü­hen und Mozart­ku­geln – Öster­reich und Bayern

Review: Hil­ton Mün­chen Airport

Review: Best Western Plus Mari­na Star Hotel, Lin­dau, Bayern

Review: Best Western Hotel Reb­stock, Ror­scha­cher­berg, Schweiz

Review: AC Hotel by Mar­riott, Inns­bruck, Österreich

Review: Hotel Schloss Leben­berg, Kitz­bü­hel, Österreich

Review: Grand Tiro­lia Hotel, Curio Coll­ec­tion by Hil­ton, Kitz­bü­hel, Österreich

Review: She­ra­ton Fuschlsee-​Salzburg, Hotel Jagd­hof, Österreich

Review: Hotel Gol­de­ner Hirsch, a Luxu­ry Coll­ec­tion Hotel, Salz­burg, Österreich

Miet­wa­gen: Mei­ne Erfah­run­gen mit Europ­car in München

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2021 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

fünfzehn − drei =