Hampton by Hilton Barcelona Fira Gran Via, Barcelona, Spanien

Das Hamp­ton by Hil­ton Bar­ce­lo­na Fira Gran Via ist eines von meh­re­ren Hotels der Hil­ton Grup­pe in der kata­la­ni­schen Haupt­stadt. Es liegt etwas außer­halb des Zen­trums und kann auch als Flug­ha­fen­ho­tel nütz­lich sein.

Hampton by Hilton Barcelona Fira Gran Via – Lage

Das Hotel liegt auf hal­ber Strecke zwi­schen dem Stadt­zen­trum und dem Flug­ha­fen und in der Nähe des Messe- und Kon­gress­zen­trums. In der Gegend befin­den sich eine gan­ze Rei­he von Hotels, von denen die mei­sten limi­t­ed ser­vice Hotels sind. Das Hamp­ton by Hil­ton befin­det sich in einem Hoch­haus und ist am besten mit dem Taxi oder Miet­wa­gen zu erreichen.

Hampton by Hilton Barcelona Fira Gran Via – Check-​in und Lobby

Ich errei­che das Hotel mit dem Miet­wa­gen, den ich in der Tief­ga­ra­ge des Hotels abstel­len kann. Von hier gelan­ge ich mit dem Fahr­stuhl in die Lob­by, anson­sten gibt es noch einen Haupt­ein­gang von der Pla­za vor dem Hotel.

Gegen­über dem Haupt­ein­gang befin­det sich die Rezep­ti­on, wo ich etwas kurz ange­bun­den begrüßt wer­de. Die Dame, die mich ein­checkt, scheint irgend­wie neu zu sein oder nicht rich­tig geschult, denn der Check-​in ver­läuft etwas holp­rig. Letzt­end­lich bekom­me ich mei­ne Zim­mer­kar­te und kann mich auf den Weg in mein Zim­mer machen.

Die son­sti­ge Lob­by erstreckt sich über das Erd­ge­schoss, in dem sich zahl­rei­che Sitz­ecken befin­den, die auch als Restau­rant am Abend genutzt wer­den können.

Hampton by Hilton Barcelona Fira Gran Via – Zimmer

Mit dem Fahr­stuhl geht es für mich in den ersten Stock, wo sich mein Zim­mer befin­det. Vor den Fahr­stüh­len befin­det sich das Atri­um, das zur Lob­by hin offen ist.

Rechts und links von den Fahr­stüh­len befin­den sich zwei Türen, die zu jeweils einem kur­zen Kor­ri­dor füh­ren. Das ist offen­bar aus Lärm­schutz­grün­den so gebaut wor­den, da es durch das offe­ne Atri­um sonst etwas lau­ter wer­den könnte.

Mein Zim­mer ist für ein Hamp­ton recht unge­wöhn­lich geschnit­ten, denn es gibt kei­nen typi­schen Flur hin­ter der Ein­gangs­tür, son­dern ich ste­he direkt im Zim­mer. Hin­ter der Tür befin­det sich ein offe­ner Wand­schrank, links neben der Tür eine Kom­mo­de mit Kühl­schrank und Wasserkocher.

Der erste Blick ins Zim­mer zeigt einen recht kom­pak­ten Raum, der von einem Dop­pel­bett domi­niert wird. Das Bett ist etwas fest für mei­nen Geschmack, posi­tiv sind aber die Kopfkissen.

Neben dem Bett befin­det sich eine klei­ne Sitz­ecke, die ich auch als Kof­fer­ab­la­ge nut­ze, denn viel mehr Platz gibt es sonst nicht im Zim­mer und die klei­ne Abla­ge im Wand­schrank ist für einen Roll­kof­fer ungeeignet.

An der gegen­über­lie­gen­den Wand hängt ein sehr gro­ßer Flach­bild­fern­se­her, dar­un­ter gibt es ein klei­nes ein­ge­bau­tes Regal, das auf einer Sei­te aus­ge­klappt wer­den kann. So ein­steht ein wirk­lich sehr klei­ner Schreib­tisch, der zum län­ge­ren Arbei­ten recht unge­eig­net ist.

Der Zugang zum Bad befin­det sich gegen­über dem Ein­gang zum Zim­mer. Das Bad ist aus­rei­chend groß, zeigt aber an den Wän­den bereits deut­li­che Gebrauchs­spu­ren. Es gibt eine gro­ße Dusche, die auch eine Tür hat, sodass man hier mal das Bad nicht unter Was­ser setzt. Der Wasch­tisch hat nur wenig Abla­ge­flä­che und es gibt auch sonst kei­ne Mög­lich­keit, eine Wasch­ta­sche im Bad abzustellen.

Die Hygie­ne­pro­duk­te stam­men, wie bei Hamp­ton by Hil­ton üblich, von Spa The­ra­py und sind in Spen­der verfügbar.

Hampton by Hilton Barcelona Fira Gran Via – Restaurant

Die Sitz­ecken in der Lob­by die­nen auch als eine Art Restau­rant, was für ein Hamp­ton eher unge­wöhn­lich ist. Die mei­sten die­ser Hotels bie­ten kein Abend­essen an. Das ist hier anders und es gibt zumin­dest eini­ge Spei­sen wie Bur­ger und Salat.

Ich ent­schei­de mich für den Bur­ger, der in Ord­nung ist. Da es in der Gegend kei­ne Restau­rants gibt, ist es ange­nehm, dass das Hotel auch am Abend etwas anbietet.

Hampton by Hilton Barcelona Fira Gran Via – Frühstück

Das Früh­stück ist bei Hamp­ton by Hil­ton immer für alle Gäste inklu­diert. Ser­viert wird es in die­sem Hotel im Unter­ge­schoss, wo es einen rie­si­gen Raum mit diver­sen Sitz­ge­le­gen­hei­ten gibt. So ist es am Mor­gen auch kein Pro­blem einen Platz zu finden.

Die Aus­wahl am Buf­fet ist für ein Hamp­ton sehr gut. Es gibt eine Aus­wahl an war­men Spei­sen und kal­tem Auf­schnitt sowie Obst und Salat.

Hampton by Hilton Barcelona Fira Gran Via – Fazit

Mein Auf­ent­halt im Hamp­ton by Hil­ton Bar­ce­lo­na Fira Gran Via war in Ord­nung und für eine kur­ze Über­nach­tung vor dem Rück­flug abso­lut in Ord­nung. Das Hotel ist zwar noch nicht sehr alt, aber man sieht lei­der schon deut­li­che Abnut­zungs­spu­ren, was beson­ders im Zim­mer nicht ganz so schön ist. Das Zim­mer ist aber typi­scher Hamp­ton Stan­dard und auch das Früh­stück aus­rei­chend gut. Ich wür­de nicht zögern hier wie­der zu über­nach­ten, für eine Städ­te­rei­se nach Bar­ce­lo­na ist das Hotel, auf­grund sei­ner Lage, aber weni­ger geeignet.

Wei­te­re Arti­kel zu die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Traum­zie­le im Mit­tel­meer – Mit dem Schiff von Rom nach Barcelona

Ein­lei­tung: Traum­zie­le im Mit­tel­meer – Mit dem Schiff von Rom nach Barcelona

Review: Aza­ma­ra Onward – Aza­ma­ra Cruises

Review: Best Western Pre­mier Hotel Roy­al San­ti­na, Rom, Italien

Review: Dou­ble­Tree by Hil­ton Hotel Giro­na, Spanien

Review: Best Western Hôtel Canet Pla­ge, Canet-​en-​Roussillon, Frankreich

Review: Hotel NH Andor­ra La Vel­la, Andorra

Review: Hamp­ton by Hil­ton Bar­ce­lo­na Fira Gran Via, Bar­ce­lo­na, Spanien

Review: Sala Pau Casa­ls Lounge, Barcelona

Ser­vice: Mit dem Zug von Rom nach Civitavecchia

Ser­vice: Auto mie­ten auf Elba, Italien

Ser­vice: Auto mie­ten auf Kor­si­ka, Frankreich

Ser­vice: Auto mie­ten in Barcelona

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2023, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

1 × zwei =