Schloss Boitzenburg, Uckermark, Brandenburg

Schloss Boit­zen­burg ist eines der größ­ten Schlös­ser der Ucker­mark und war für vie­le Jahr­hun­der­te der Stamm­sitz der Fami­lie von Armin. Heu­te befin­det sich eine Kinder- und Jugend­ho­tel im Schloss sowie ein klei­nes Muse­um, das die Geschich­te des Her­ren­hau­ses erzählt.

Erst­mals wur­de eine Burg an die­ser Stel­le im Jahr 1276 erwähnt, das Gebäu­de jedoch wahr­schein­lich schon eher erbaut. Mark­graf Wil­helm von Mei­ßen erober­te das Schloss 1398 von den Meck­len­bur­gern zurück und ab 1427 erst­mals sowie 1528 dau­er­haft gehör­te er der Fami­lie von Arnim. Im Drei­ßig­jäh­ri­gen Krieg wur­de das Schloss teil­wei­se zer­stört und 1740 bis 1750 neu auf­ge­baut. Die letz­ten gro­ßen Umbau­ten fan­den 1838 bis 1842 und 1881 bis 1884 im neu­go­ti­schen bezie­hungs­wei­se Neo­re­nais­sance Stil statt.

Nach der Ent­eig­nung im Jahr 1945 ging ein Groß­teil der kost­ba­ren Aus­stat­tung für immer ver­lo­ren. Das Schloss­ar­chiv wur­de hin­ge­gen nach Pots­dam gebracht und das Schloss zwi­schen 1955 und 1990 als Erho­lungs­heim der Natio­na­len Volks­ar­mee genutzt. Erst acht Jah­re nach der Wie­der­ver­ei­ni­gung kauf­te ein Inve­stor das histo­ri­sche Gebäu­de und bau­te es zu einem Kinder- und Jugend­ho­tel um. Wäh­rend der Groß­teil des Schlos­ses des­halb außer­halb von eini­gen Füh­run­gen des­halb nicht besich­tigt wer­den kann, ist der Schloss­park für die Öffent­lich­keit freigegeben.

Der Name Boit­zen­burg kann sowohl sla­wi­scher als auch ger­ma­ni­scher Her­kunft sein. Im Sla­wi­schen bedeu­tet „Boi” so viel wie Kampf, Sieg oder Kampf­stät­te. Die Endung ‑burg hin­ge­gen ist auf das Ein­ge­deutsch­te bor­ju zurück­zu­füh­ren, was man mit besie­gen oder über­win­den über­set­zen kann. Wenn man den Namen ger­ma­nisch her­lei­tet, geht er wohl auf Ger­hard Boy­ce­n­ebur­ch zurück, der als erster Besit­zer die­ser Flä­chen ange­se­hen wird.

Schloss Boit­zen­burg ist von einem Land­schafts­gar­ten umge­ben, der um 1840 von Peter Joseph Len­né im eng­li­schen Stil gestal­tet wur­de. Auch wenn die ver­ei­sten Gewäs­ser im Win­ter weni­ger zu erken­nen sind, so ist das Gelän­de davon durch­zo­gen. Das Schloss steht sogar auf einer Art Insel, die sich aus den Gewäs­sern erhebt.

Im Park gibt es eini­ge wei­te­re Monu­men­te wie den Apol­lotem­pel. Im tie­fen Schnee des Win­ters sind die­se jedoch nur schwer zu errei­chen. Ein Spar­zier­gang durch den Park ist im Som­mer mehr zu empfehlen.

Gegen­über des Schlos­ses befin­det sich der ehe­ma­li­ge Mar­stall, in dem sich heu­te ver­schie­de­ne Ver­an­stal­tungs­räu­me sowie eine Scho­ko­la­den­ma­nu­fak­tur befinden.

Schloss Boit­zen­burg
Temp­li­ner Str. 13, 17268 Boit­zen­bur­ger Land
Park: frei zugänglich
Schloss­füh­rung: sams­tags 14 Uhr; 4 Euro (2023)

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reihe:

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser in Ober­ha­vel, Bran­den­burg, Teil 1

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser in Ober­ha­vel, Bran­den­burg, Teil 2

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser rund um Krem­men, Ober­ha­vel, Brandenburg

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser in Märkisch-​Oderland, Brandenburg

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser zwi­schen Hop­pe­gar­ten und Straus­berg, Märkisch-​Oderland, Brandenburg

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser zwi­schen See­low und Lebus, Märkisch-​Oderland, Brandenburg

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser in der Ucker­mark, Brandenburg

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser im Boit­zen­bur­ger Land, Ucker­mark, Brandenburg

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser rund um Prenz­lau, Ucker­mark, Brandenburg

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser im Havel­land, Bran­den­burg, Teil 1

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser im Havel­land, Bran­den­burg, Teil 2

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser im Land­kreis Bar­nim, Teil 1

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser im Land­kreis Bar­nim, Teil 2

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser rund um Neu­rup­pin, Ostprignitz-​Ruppin, Brandenburg

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser rund um Brandenburg/​ Havel, Bran­den­burg – in Kürze

Schlös­ser und Her­ren­häu­ser rund um Pots­dam, Bran­den­burg – in Kürze

Klei­ner Aus­flug ins Amt Gran­see, Ober­ha­vel, Brandenburg

Schloss Boit­zen­burg, Ucker­mark, Brandenburg

Schloss Hop­pen­ra­de, Löwen­ber­ger Land, Ober­ha­vel, Brandenburg

Schloss Som­mers­wal­de, Ober­krä­mer, Ober­ha­vel, Brandenburg

Schloss Neu­har­den­berg, Märkisch-​Oderland, Brandenburg

Ver­schwun­de­ne Schät­ze – Auf den Spu­ren von Schloss Wolfs­ha­gen in der Uckermark

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2021 – 2024, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

10 + 18 =