Conrad Algarve, Portugal

Das Con­rad Algar­ve ist ein Luxus­ho­tel im Süden Por­tu­gals, das regel­mä­ßig zu den besten Hotels in Euro­pa gezählt wird. Ob es die­sem Ruf gerecht wird, davon woll­te ich mir auf einer Kurz­rei­se nach Por­tu­gal selbst ein Bild machen. 

Schon die Ein­fahrt zum Con­rad ist impo­sant. Durch einen gro­ßen wei­ßen Tor­bo­gen führt die Ein­fahrt und dann eine mit Oran­gen­bäu­men, Pal­men und Pini­en gesäum­te Stra­ße ent­lang. Ein Traum in Weiß mit ein paar klei­nen Ecken und Kanten.

Conrad Algarve – Lage

Das Con­rad Algar­ve befin­det sich in Alman­cil, rund zwan­zig Auto­mi­nu­ten west­lich von Faro an der por­tu­gie­si­schen Algar­ve. Das Hotel liegt nicht direkt am Meer, bie­tet aber einen kosten­lo­sen Shut­tle zum Strand. Gegen­über der Anla­ge befin­det sich ein klei­nes Ein­kaufs­zen­trum. Das Con­rad ist umge­ben von zwei Häu­sern mit Appar­te­ments, die aber leer ste­hen, was die Anla­ge auf die­ser Sei­te etwas selt­sam erschei­nen lässt.

Conrad Algarve – Buchung

Ich habe zwei getrenn­te Näch­te im Con­rad Algar­ve ver­bracht. Die erste Nacht habe ich über die Hil­ton Honors App mit mei­nem Sta­tus als Hil­ton Dia­mond gebucht. Die zwei­te Nacht habe ich über die Hil­ton Impres­sa­rio Pro­gramm gebucht, dass nur über eini­ge Rei­se­bü­ros erhält­lich ist. Dabei wird immer die beste Rate ohne Ermä­ßi­gung gebucht und es gibt auch Punk­te. Zusätz­lich sind ein­hun­dert Dol­lar Gut­ha­ben, ein Upgrade sowie Früh­stück und ein regio­na­les Geschenk plus Late Check-​out inklu­diert. Ich woll­te sehen, ob sich mei­ne bei­den Auf­ent­hal­te sehr stark unter­schei­den, denn eini­ge der Annehm­lich­kei­ten sind auch im Hil­ton Dia­mond Sta­tus enthalten.

Conrad Algarve – Check-​in und Lobby

Ich errei­che das Hotel mit dem Miet­wa­gen. Par­ken in der Tief­ga­ra­ge sowie Valet Par­king sind hier inklu­si­ve. Es ent­ste­hen kei­ne wei­te­ren Kosten. Sofort nach mei­ner Ankunft ist jemand zur Stel­le, der mich begrüßt und sich um mein Gepäck kümmert.

Anschlie­ßend wer­de ich in die impo­san­te Lob­by geführt, die sich über alle Eta­gen des Hotels erstreckt und haupt­säch­lich aus Glas und Beton besteht.

Links vom Haupt­ein­gang befin­det sich die Rezep­ti­on. Der Check-​in fin­det aus­schließ­lich im Sit­zen an sepa­ra­ten Tischen statt. Ich wer­de sehr freund­lich begrüßt und man hat mich bereits erwar­tet, da der Emp­fangs­chef bereits mei­nen Namen wei­ter­ge­ge­ben hat. Alle Check-​in Unter­la­gen lie­gen bereit und mir wird sogleich ein Getränk angeboten.

Die Rezep­tio­ni­stin erklärt mir aus­führ­lich das Hotel und alle Bene­fits, die ich auf­grund mei­nes Hil­ton Dia­mond Sta­tus erhal­te. Ein Upgrade gehört heu­te aller­dings lei­der nicht dazu, was mich etwas enttäuscht.

Die Lob­by erstreckt sich rund um das gro­ße Atri­um im Zen­trum des Gebäu­des. Hier sind ver­schie­de­ne Sitz­ecken plat­ziert und es gibt eine inter­es­san­te Aussicht.

Aller­dings erschlägt mich das bom­ba­sti­sche Gebil­de fast ein wenig und mir feh­len auch etwas die Deko­ra­tio­nen, aber das ist ein per­sön­li­ches Emp­fin­den. Beein­druckend ist da Gebäu­de auf jeden Fall.

Von dei­nem Mit­ar­bei­ter wer­de ich in die drit­te Eta­ge gebracht, wo sich mein Zim­mer befin­det. Alles ist sehr edel aus­ge­stat­tet und auch die Flu­re machen durch die indi­rek­te Beleuch­tung und die ver­zier­ten Türen einen tol­len Eindruck.

Conrad Algarve – Deluxe King Room

Als Hil­ton Honors Dia­mond Mem­ber genau das gebuch­te Zim­mer zu bekom­men, fand ich dann doch etwas ent­täu­schend, auch wenn es eigent­lich kei­ne schlech­ten Zim­mer in die­sem Hotel gibt. Dass es etwas bes­ser geht, habe ich aber bei mei­nem zwei­ten Auf­ent­halt gelernt. Es kann natür­lich sein, dass ein Hotel aus­ge­bucht ist und des­halb nichts ver­füg­bar, das war hier in der abso­lu­ten Neben­sai­son jedoch defi­ni­tiv nicht der Fall. Aber wei­ter zum Zimmer.

Das betre­te ich durch die Ein­gangs­tür und ste­he nun in einem klei­nen Vor­raum. In der Wand links ist ein rie­si­ger Klei­der­schrank ver­steckt, rechts gibt es einen gro­ßen Spiegel.

Der erste Blick ins Zim­mer gefällt dann schon. Selbst die klein­ste Zim­mer­ka­te­go­rie des Hotels hat 38 Qua­drat­me­ter und das merkt man. Eng wird es hier auch zu zweit auf kei­nen Fall.

Die klas­sisch ele­gan­te Ein­rich­tung gefällt mir eben­falls. Das Bett ist super bequem und die Bett­wä­sche ein­fach toll. Ein­zig die Kis­sen fin­de ich per­sön­lich etwas zu prall gefüllt.

Neben dem Bett fin­det sich ein Ses­sel mit Ottomanen.

An der gegen­über­lie­gen­den Wand steht eine Kom­mo­de, auf der sich ein rie­si­ger Flach­bild­fern­se­her befin­det. Auch einen DVD-​Player gibt es.

Eben­so vor­han­den sind ein Was­ser­ko­cher, eine Kaf­fee­ma­schi­ne und eine gut gefüll­te Minibar.

Am Fen­ster gibt es einen ova­len Tisch, der sowohl als Ess­tisch als auch als Schreib­tisch genutzt wer­den kann.

Auf dem Tisch ste­hen für mich zur Begrü­ßung eine gro­ße Fla­sche Was­ser sowie eine Fla­sche Rot­wein bereit.

Eine gan­ze Wand ist kom­plett ver­glast und lässt so viel natür­li­ches Licht ins Zimmer.

Jedes Zim­mer im Con­rad Algar­ve hat einen Bal­kon, der nur in der Grö­ße vari­iert. Aber selbst bei die­sem Zim­mer ist er fast so groß wie manch ande­res Hotel­zim­mer. Die Möbel wir­ken fast etwas ver­lo­ren, sind aber sehr bequem.

Mein Blick von die­sem Zim­mer reicht über den Ein­gang und die Ein­fahrt hin­über zu den lee­ren Appartementhäusern.

Der Zugang zum Bad befin­det sich in die­sem Zim­mer direkt neben dem Bett.

Ver­schlos­sen wer­den kann das Bad durch eine Schiebetür.

Jedes Bade­zim­mer im Con­rad ver­fügt über einen Dop­pel­wach­platz, eine Bade­wan­ne und eine sepa­ra­te Dusche. Auch das WC und Bidet sind vom Rest des Bades abgetrennt.

Conrad Algarve – Grand Deluxe King Room with Pool View

Mein zwei­ter Auf­ent­halt wur­de als Impres­sa­rio Rate gebucht, sodass ich zu mei­nen Diamond-​Vorteilen gleich noch umge­rech­net 85 Euro Gut­ha­ben auf mein Zim­mer­kon­to bekom­men habe. Und die­ses Mal gibt es auch ein Upgrade, und zwar auf einen Gran­de Delu­xe Room mit Poolview.

Nach dem Betre­ten ste­he ich wie­der im klei­nen Vor­raum, doch die­ses Mal ist alles viel grö­ßer. Das fängt schon hier an, denn auf bei­den Sei­ten ver­stecken sich nun Wandschränke.

Die Grand Delu­xe Zim­mer haben 45 Qua­drat­me­ter Wohn­flä­che, wodurch die Mit­te des Zim­mers fast ein wenig leer wirkt, so groß ist der Raum.

Die Aus­stat­tung ist aller­dings ähn­lich der des Delu­xe King Rooms. Es gibt das glei­che beque­me Bett und den Ses­sel dane­ben, wie auch den Schreibtisch/​ Ess­tisch.

Anders ist hier die Posi­ti­on des Fern­se­hers, der in einer Wand­ni­sche steht, damit er nicht zu weit vom Bett ent­fernt ist. Einen DVD-​Player gibt es ebenfalls.

Als Begrü­ßungs­ge­schenk gibt es die­ses Mal einen gro­ßen Obst­korb sowie eine Fla­sche Sekt und dazu das Wasser.

Auch die­ses Zim­mer ver­fügt über Kaf­fee­ma­schi­ne, Was­ser­ko­cher sowie eine gut gefüll­te Minibar.

Der Bal­kon des Zim­mers ist noch grö­ßer als im Delu­xe Zim­mer, da er sich über die gesam­te Zim­mer­brei­te erstreckt. Man könn­te hier fast eine klei­ne Par­ty fei­ern, so viel Platz gibt es.

Und der Blick über das Hotel­are­al und die dahin­ter lie­gen­de Land­schaft ist rich­tig toll.

Das Bad ist iden­tisch mit dem im Delu­xe King Room, sowohl in Grö­ße als auch in Ausstattung.

Conrad Algarve – Indoor Pool, Sauna und Sport

Das Con­rad Algar­ve ver­fügt über eine Viel­zahl von Frei­zeit­ein­rich­tun­gen und vor allem über eines, viel Platz. Auf Füße tre­ten sich die Gäste hier eher nicht, zumin­dest wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes war es nir­gend­wo auch nur annä­hernd voll. So auch an den Pools, von denen das Hotel vier besitzt. Einer ist die­ser Pool, der halb im Gebäu­de liegt, aber teil­wei­se offen ist.

Gleich neben­an gibt es eine Sauna.

Eben­so ste­hen Räu­me für ver­schie­de­ne Sport­kur­se bereit und ein Bereich für Frei­zeit­sport wie Billard.

Conrad Algarve – Spa und Fitness

Zum Con­rad Algar­ve gehört ein gro­ßer Spa Bereich, der sich in einem sepa­ra­ten Teil des Hotels befindet.

Der Spa Bereich erstreckt sich über zwei Eta­gen. In der Lob­by gibt es eine Rezep­ti­on, die Ter­mi­ne für Behand­lun­gen ver­gibt. Im Erd­ge­schoss befin­den sich die Räu­me für die ver­schie­de­nen Behand­lun­gen wie Massagen.

Im Ober­ge­schoss gibt es ein rie­si­ges Fitness-​Center mit einer sehr guten Aus­wahl an Geräten.

Wei­ter­hin gibt es hier einen Pool, der beheizt ist und sowohl über einen Innen- als auch einen Außen­be­reich verfügt.

Conrad Algarve – Outdoor Pools und Garten

Der Haupt­pool liegt gleich vor dem Hotel. Für den Infinity-​Pool ist das Con­rad Algar­ve berühmt und er taucht auf fast jedem Bild des Hotels auf. Lei­der wur­de aus­ge­rech­net die­ser Pool wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes gewar­tet, sodass ich ihn nicht mit Was­ser erle­ben konnte.

Der Gar­ten des Con­rad ist ter­ras­sen­för­mig ange­legt und im unte­ren Bereich gibt es einen wei­te­ren Pool, der von sehr beque­men Lie­gen und tro­pi­schen Gewäch­sen umge­ben ist.

Außer­dem ver­fügt das Hotel über einen Ten­nis­platz, der bei Bedarf auch zum Fußball- oder Bas­ket­ball­platz umge­baut wer­den kann.

Conrad Algarve – Restaurant und Bar

Das Con­rad Algar­ve ver­fügt über meh­re­re Restau­rants, dar­un­ter das preis­ge­krön­te Ster­ne­re­stau­rant Gusto by Heinz Beck. Das Haupt­re­stau­rant Lou­ro befin­det sich eine Eta­ge tie­fer als die Lob­by und kann über die gro­ße Frei­trep­pe oder die Fahr­stüh­le erreicht werden.

Im Lou­ro wer­den das Früh­stück, Mit­tag und Abend­essen ange­bo­ten. Da ich am Anrei­se­tag schon sehr früh im Hotel war, habe ich hier zu Mit­tag geges­sen. Die Piz­za war sehr gut und das Brot eine wun­der­ba­re Zugabe.

Neben der Lob­by befin­det sich die Lago Lounge. Hier kann den gan­zen Tag über in unge­zwun­ge­ner Atmo­sphä­re gespeist und am Abend die Bar genutzt werden.

Ich habe hier an einem Abend geges­sen. Alles war eben­falls sehr schmack­haft und hat­te eine gute Qualität.

Conrad Algarve – Frühstück

Auf­grund mei­nes Dia­mond Sta­tus habe ich das Früh­stück gra­tis bekom­men. In der Impres­sa­rio Rate ist Früh­stück eben­falls inklu­diert. Ser­viert wird es im Lou­ro Restau­rant als Buffet.

Die Aus­wahl am Früh­stück­buf­fet ist rie­sig und die Qua­li­tät super. Die­ses Früh­stück gehört zu den besten, das ich in einem euro­päi­schen Hotel bekom­men habe.

Neben dem Buf­fet gibt es noch eine Kar­te, wobei aber nur die Ome­lette ohne Auf­preis zu bestel­len sind. Es sind neben wei­te­ren Eier­spei­sen aller­dings auch Steak und Süß­spei­sen erhältlich.

Vor jeder Bestel­lung wird ein por­tu­gie­si­sches Tört­chen ser­viert. Die­se Tört­chen sind so etwas wie der Natio­nal­ku­chen des Landes.

Ich habe ein­mal das Ome­lette, ein­mal die Eggs Bene­dict und ein­mal den French Toast bestellt.

Conrad Algarve – Fazit

Das Con­rad Algar­ve ist ein erst­klas­si­ges Fünf-​Sterne-​Hotel, in das ich jeder­zeit wie­der fah­ren wür­de. Alle Kri­tik, die ich äuße­re ist hier wirk­lich jam­mern auf hohem Niveau, aber in einem Luxus­ho­tel setzt man eben auch ande­re Maß­stä­be. Scha­de fand ich eigent­lich nur, dass man mit den Upgrades etwas knau­se­rig war und an eini­ge Stel­len ist mir das Design zu wuch­tig, aber das ist Geschmacks­sa­che. Anson­sten war ich rund­um zufrieden.

Beson­ders das Per­so­nal war ein­fach wun­der­bar. Die Zim­mer sind ein Traum und die Bet­ten super bequem. Auch die gan­ze Anla­ge ist wun­der­schön und zum Strand gibt es einen kosten­lo­sen Shut­tle. Beein­druckend fand ich, dass das Par­ken kom­plett kosten­los war, inklu­si­ve Valet Par­ken. Das gibt es selbst bei Luxus­ho­tels eher sel­ten. Auch kuli­na­risch wur­de ich hier rund­um ver­wöhnt. Beson­ders das tol­le Früh­stück kann ich nicht genug loben. Ich kann das Hotel nur emp­feh­len und rate, sich nach Ange­bo­ten umzu­schau­en, denn zum Bei­spiel durch die Impres­sa­rio raten kann man auch ohne Sta­tus eine Men­ge mehr Annehm­lich­kei­ten erhalten.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Here comes the Sun – Son­ne tan­ken in Portugal

Ein­lei­tung: Here comes the Sun – Son­ne tan­ken in Portugal

Review: Cour­ty­ard by Mar­riott Lon­don Gat­wick Airport

Review: Bri­tish Air­ways First Lounge, Lon­don Gatwick

Review: Gue­rin – Auto mie­ten in Faro

Review: Con­rad Algar­ve, Portugal

Review: Pine Cliffs Hotel, a Luxu­ry Coll­ec­tion Resort, Portugal

Review: Hil­ton Vil­a­mou­ra As Cas­ca­tas Golf Resort & Spa, Portugal

Review: CIP Lounge Faro Airport

Review: Hamp­ton by Hil­ton Lon­don Gat­wick Airport

Review: The Tra­fal­gar St. James Lon­don, Curio Coll­ec­tion by Hilton

Review: Mari­tim Air­port Hotel Hannover

Review: Besu­cher­ter­ras­se Flug­ha­fen Hannover

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2020 – 2023, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

13 − neun =