Königliches Mallorca – Palacio de Marivent

Der Palacio de Marivent am Rande von Mallorca ist das Ferienhaus der königlichen Familie von Spanien. Doch während der Palast nicht für die Allgemeinheit geöffnet ist, sind ein Teil der Gärten regelmäßig zu besichtigen, zumindest wenn die königliche Familie nicht auf der Insel weilt.

Eine große Mauer mit einem verzierten Tor ist alles, was von Marivent von der Straße aus zu sehen ist. Tausende Autos brausen auf der Straße täglich vorbei und so ist es umso erstaunlicher, welche Oase der Ruhe sich hinter dem großen Tor verbirgt. Doch Marivent ist viel mehr als der königliche Garten, denn das Anwesen hatte einst eine ganz andere Bestimmung.

Der griechische Ingenieur, Künstler und Mäzen, Juan de Saridakis, der in Chile zu Reichtum gekommen war, hat sich 1925 den Palast auf einem 33.000 Quadratmeter großen Grundstück in Cala Major errichten lassen. Nach seinem Tod im Jahr 1963 vermachte seine Witwe das Anwesen der Insel Mallorca mit der Vorgabe, es in ein Museum zu verwandeln und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das jedoch passierte nie, denn zehn Jahre später wurde der Palast von der Franco Diktatur an das damalige Kronprinzenpaar übergeben. Juan Carlos und Sofia nutzten es seitdem als Sommersitz, der sich hinter der langen Auffahrt verbirgt.

Ebenso gesperrt waren die Gärten, bis 2017 der neue König Felipe VI. entschied, zumindest rund 9.000 Quadratmeter für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Und so kann nun jeder, ob einheimischer oder Tourist, ein wenig royale Luft schnuppern, zumindest dann, wenn Königs nicht da sind. Rund um Ostern und zwischen Mitte Juli und September bleiben die Gärten zu.

Außerhalb dieser Zeiten aber steht das große Tor offen und gibt alsbald den Blick auf eine schöne Gartenanlage frei. Zwar stehen an der Tür zwei Wachleute, doch sie schauen nur gelangweilt auf die Besucher. Eintritt kostet der Besuch auch nicht, sodass wirklich jeder kommen kann, um hier zu verweilen.

Doch der königliche Garten wartet nicht nur mit Natur auf, zwölf Skulpturen von Joan Miró zieren das Gelände. Gestiftet wurden sie von seinen Erben.

Zur Bepflanzung der Gärten wurden ausschließlich einheimische Gewächse genutzt und auch weitere Zierelemente passen sich gut in das Areal ein. So gibt es kleine, mit Fliesen verzierte Sprungbrunnen, lauschige Ecken und schöne Alleen. Dazwischen immer wieder Werke von Miró.

Wer hier eine spektakuläre Anlage wie in einigen anderen Schlössern Europas erwartet, der wird enttäuscht sein. Vielmehr sind die Gärten eine kleine Oase mitten im Trubel von Palma, die in rund einer halben Stunde besichtigt werden kann.

Etwas kurios ist allerdings die Treppe ins Nirgendwo, die an diesem Tor endet. Hinter dem Kiefernwald befindet sich der Marivent Palast, doch zu wirklich taugt der Weg dahinter nicht als Flanier Pfad in den Garten. Und so wird die Treppe heute wohl nur noch von neugierigen Besuchern genutzt, die versuchen, einen Blick auf den Palast zu erhaschen.

Palacio de Marivent

Av. Joan Miró 235 Cala Major, Palma de Mallorca

Vom 1.5. bis 30.9. von 9 bis 20 Uhr. Vom 1.10. bis 30.4. von 9 bis 16.30 Uhr. Ausgenommen die Woche vor und nach Ostern sowie vom 15.7. bis zum 15.9. Eintritt frei.  

Weitere Artikel dieser Reise:

Einleitung: Island in the Sun – Auf nach Mallorca

Mallorcas Traumstraße – unterwegs auf der MA-10, Teil 1

Mallorcas Traumstraße – unterwegs auf der MA-10, Teil 2

Leuchttürme auf Mallorca

Palma de Mallorca – Inselhauptstadt mit Charme

Königliches Mallorca – La Almudaina

Königliches Mallorca – Palacio de Marivent

Schlösser und Burgen auf Mallorca – Castell de Bellver

Schlösser und Burgen auf Mallorca – Castell de Capdepera

Miró auf Mallorca – Einblicke in das Leben eines Künstlers

Ab ins Kloster – Mallorcas ungewöhnliche Touristenziele

Review: Ryanair Economy Class Boeing 737: Berlin – Palma de Mallorca

Review: Salles Hotel Marina Portals, Portals Nous, Mallorca

Review: Europcar Mallorca

Service: Spanienreise während der Corona-Pandemie

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2020, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

zwölf + 18 =