Wallfahrtskirche Klein-​Heiligkreuz, Hessen

Die klei­ne Wall­fahrts­kir­che Klein-​Heiligkreuz befin­det sich in der Nähe der Gemein­de Klein­lü­der und liegt an der 2004 gegrün­de­ten 172 Kilo­me­ter lan­gen Bonifatius-​Route, einem Pilger- und Wan­der­weg auf den Spu­ren des Lei­chen­zu­ges des hei­li­gen Boni­fa­ti­us von sei­nem Ster­be­ort Mainz zu sei­ner Wunsch­ru­he­stät­te Ful­da. Eröff­net wur­de er am 10. Juli 2004 anläss­lich des 1250-​jährigen Jubi­lä­ums der Über­füh­rung, die im Jahr 754 stattfand.

Die Kapel­le ist nach einem Kreuz­par­ti­kel des Kreu­zes von Jesus benannt, das in ihr auf­be­wahrt wird. Eine erste Kapel­le an die­ser Stel­le, an der einst der Lei­chen­zug des Hei­li­gen Boni­fa­ti­us raste­te, wur­de aller­dings erst um 1315 errich­tet. Die­se wur­de auch mit einer Ein­sie­de­lei aus­ge­stat­tet. Ein Altar wur­de 1507 ein­ge­baut. Wäh­rend der Refor­ma­ti­on geriet die Kapel­le immer mehr in Ver­ges­sen­heit. Der neben der Kapel­le befind­li­che Hof hin­ge­gen wur­de mehr­mals ver­kauft, zuletzt 1708 an die Fami­lie Weh­ner. Heu­te befin­den sich hier ein Hotel und eine Gaststätte.

Zunächst ein­mal wur­de die Kapel­le 1692 aber abge­ris­sen und dann in vier­jäh­ri­ger Bau­zeit in ihrer heu­ti­gen Form neu errich­tet. Sie gilt als einer der ersten Barock­bau­ten im Ful­da­er Land. Im Jahr 1701 wur­de sie schließ­lich zu Ehren des hei­li­gen Kreu­zes geweiht und gilt seit­dem wie­der als Wallfahrtsort.

Um 1805 jedoch wur­de die Kapel­le pro­fa­ni­siert und schließ­lich an Johan­nes Weh­ner, den dama­li­gen Besit­zer des Hofes ver­kauft. Auch die Innen­ein­rich­tung wie Altar, Glocke und Kan­zel wur­den ver­stei­gert und somit aus­ge­baut. Im Jahr 1850 erhielt die Fami­lie die Geneh­mi­gung, den Raum als Pri­vat­ka­pel­le zu nut­zen. Das bliebt sie, bis die klei­ne Kir­che 1909 vom Bischof von Ful­da zurück­ge­kauft und 1913 erneut geweiht wurde.

Heu­te ist die Kapel­le wie­der reich aus­ge­stat­tet, dar­un­ter mit den Figu­ren des hei­li­gen Nepo­muk sowie des hei­li­gen Boni­fa­ti­us, an des­sen Pil­ger­weg sie liegt.

In der stirn­sei­ti­gen Woh­nung der ein­sti­gen Ein­sie­de­lei gibt es heu­te eine ein­fa­che Pil­ger­woh­nung, in der bis zu acht Wan­de­rer unter­kom­men können.

Gleich neben der Kapel­le gibt es zur Ent­span­nung der müden Füße von Wan­de­rern und Pil­gern heu­te ein klei­nes Kneipp Becken, das kosten­frei genutzt wer­den kann.

Wall­fahrts­kir­che Klein-Heiligkreuz
Klein Hl Kreuz 1, 36137 Großenlüder

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Ein­mal Gol­de­ne Stadt und zurück – Kurz­trip nach Prag

Stadt­rund­gang durch Prag – Klein­sei­te und Karlsbrücke

Stadt­rund­gang durch Prag – Pra­ger Altstadt

Hrad – Die Pra­ger Burg – Teil 1

Hrad – Die Pra­ger Burg – Teil 2

Schloss Brand­eis, Bran­dýs nad Labem, Tschechien

Schloss Lány, Tschechien

Klei­ner Rund­gang durch Dresden

Stadt­rund­gang durch Ful­da, Hessen

Schloss Eisen­bach, Hessen

Burg­rui­ne War­ten­berg, Hessen

Wall­fahrts­kir­che Klein-​Heiligkreuz, Hessen

Review: Stei­gen­ber­ger Hotel de Saxe, Dres­den, Sachsen

Review: Pre­mier Inn, Dres­den, Sachsen

Review: Augu­sti­ne, A Luxu­ry Coll­ec­tion Hotel, Prag, Tschechien

Review: Mer­cure Hotel, Schwein­furt, Bayern

Review: Mari­tim Hotel, Ful­da, Hessen

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2021, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

zwei × 1 =