Augustine Hotel, A Luxury Collection Hotel, Prag, Tschechien

Das Augustine Hotel wurde 2009 eröffnet und befindet sich auf der Prager Kleinseite in unmittelbarer Umgebung der Karlsbrücke, der Prager Burger sowie der Wallenstein Gärten und des Parlaments. Durch seine Lage westlich der Moldau ist das zur Luxury Collection von Marriott gehörende Hotel eine der Topadressen der tschechischen Hauptstadt.

Augustine Hotel, Prag – Lage und Geschichte

Leicht zu finden ist das Hotel nicht, wenn man zum ersten Mal in Prag unterwegs ist. Aber das ist hier in den engen Gassen der Prager Altstadt wohl das Schicksal der meisten Hotels. Kommt man von der Karlsbrücke, geht es sogar erst einmal durch dieses Gebäude. Noch dazu gibt es viele Einbahnstraßen, was auch zu beachten ist, wenn man mit dem Auto anreist.

Positiv ist aber der direkte Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr, da die Straßenbahn direkt am Hotel vorbeifährt. So geht es von hier bequem weiter, wenn die Füße vom vielen laufen müde sind, denn das Auto sollte in Prag lieber im Hotel bleiben. Das bietet Valet Parking, sodass die lästige Parkplatzsuche entfällt.

Das Augustine Hotel ist Mitglied der Luxury Collection von Marriott und so können für einen Aufenthalt Punkte gesammelt oder eingelöst sowie Statusvorteile genutzt werden.

Recht verwinkelt erscheint das Hotel auf den ersten Blick. Über eine schmale Einfahrt, die man bei der Ankunft schnell verpassen kann, geht es in einen schönen Innenhof, wo sich der Hoteleingang befindet.

Das verwinkelte Design kommt übrigens nicht von ungefähr, denn das Hotel befindet sich in nicht weniger als sieben historischen Gebäuden, von denen einige sogar aus dem 13. Jahrhundert stammen, ihr heutiges Aussehen aber im 17. Jahrhundert erhalten haben, und für lange Zeit ein Kloster beherbergten. In einem kleinen, abgetrennten Bereich leben sogar heute noch Mönche, die den Hotelgästen an zwei Tagen in der Woche auf Wunsch sogar die historische Bibliothek des Ordens zeigen.

Zum ehemaligen Augustinerkloster gehörte auch die Stiftskirche St. Thomas, die sich noch heute neben dem Hotel befindet. Den ersten Bau initiierte König Wenzel II. im Jahr 1295 in Erinnerung an seinen Vater. Fertiggestellt wurde die Kirche allerdings erst 1379 und dann in den folgenden Jahrhunderten immer wieder umgebaut und erweitert.

Durch eine Gittertür ist es möglich, jederzeit einen Einblick in das barocke Kirchenschiff zu bekommen, auch wenn die Kirche selbst verschlossen ist. Die größten Schätze der Kirche waren die zwei Altarbilder, die 1637 von Peter Paul Rubens erworben wurden und den heiligen Thomas und Augustinus zeigen. Heute sind es allerdings nur noch Kopien und die Originale hängen in der Nationalgalerie.

Augustine Hotel, Prag – Check-in und Lobby

Ich erreiche das Hotel mit dem Auto und werde sofort nach meiner Ankunft im Innenhof freundlich begrüßt. Mir wird mein Gepäck abgenommen und das Auto zum Valet Parking übernommen.

Das sich das Hotel in den ehemaligen Klosterräumen befindet, gibt es keine große Lobby. Im Erdgeschoss befindet sich nur ein langer Flur, über den das Restaurant und die Fahrstühle erreicht werden können.

Alternativ gibt es auch eine Treppe, die in die oberen Etagen führt.

Die Rezeption befindet sich in einem kleinen Raum in der ersten Etage, wo mein Gepäck und persönlich hingebracht werden. Ein sehr zuvorkommender Mitarbeiter checkt mich ein. Da ich erst kurz vor meiner Ankunft gebucht habe, liegen noch nicht alle Unterlagen bereits und es dauert ein paar Minuten. Dann bekomme ich aber meine Schlüsselkarte überreicht und ein weiterer Mitarbeiter nimmt sich meiner an, um mich zu meinem Zimmer zu bringen.

Augustine Hotel, Prag – Zimmer

Das Zimmer befindet sich im dritten Obergeschoss, wohin der Fahrstuhl direkt aus der Lobby führt. Von hier gehe ich einen längeren Gang entlang, der sein Aussehen ändert, denn hier wurden zwei der Gebäude des Klosters verbunden, was sehr schön am veränderten Design zu sehen ist.

Das Highlight für mich momentan ist aber der tolle Blick auf die Prager Burg. Es gibt sogar einige Zimmer  mit Burgblick, doch auch wenn ich aufgrund meines Status bei Marriott ein Upgrade erhalten habe, Burgblick ist leider nicht dabei.

Nach dem Betreten des Zimmers stehe ich in einem kleinen, fast quadratischen Vorraum, der komplett abgetrennt ist. Gleich neben der Tür befindet sich der Einbaukleiderschrank. Geradeaus führt eine Tür in das Badezimmer und links eine weitere in das Schlafzimmer.

Das Schlafzimmer besteht aus einem großen Raum, in dessen Zentrum sich das super bequeme Doppelbett befindet, das auch über sehr gute Kopfkissen verfügt und einen tollen Schlafkomfort bietet.

Während auf der einen Seite des Bettes ein Nachttisch zu finden ist, steht auf der anderen der Schreibtisch. Hier gibt es dann auch Steckdosen, die sonst leider etwas spärlich vorhanden sind. Auf dem Schreibtisch steht auch eine Kapselkaffeemaschine bereit.

Am Fenster befinden sich ein bequemer Sessel sowie ein Tisch und gleich daneben eine Kommode, auf der der Flachbildfernseher zu finden ist.

In der Kommode ist eine voll ausgestattete Minibar untergebracht.

Der Blick aus dem Fenster zeigt auf einen der Innenhöfe der Klosteranlage, wodurch es im Zimmer extrem ruhig ist und man von der Großstadt Prag überhaupt nichts mitbekommt. Die alten Mauern schirmen den Lärm perfekt ab.

Das Badezimmer ist sehr geräumig und luxuriös ausgestattet. So gibt es eine sehr schöne Dusche mit Regenduschkopf und Handbrause. Bademäntel und Slipper stehen ebenfalls bereit.

Weiterhin gibt es eine  Badewanne, zwei Waschtische und neben der Toilette auch ein Bidet.

Die Hygieneprodukte stammen, wie in Hotels der Luxury Collection üblich, von Byredo und sind in Ordnung.

Am Abend wird im Hotel ein Turndown Service angeboten.

Wen das Gebäude oder die Aussicht interessieren, der sollte mit dem Fahrstuhl in den vierten Stock fahren, denn hier sind noch die alten Balken des Klosters erhalten und es bietet sich ein schöner Überblick auf den Innenhof und besonders die Prager Burg, die zu jeder Tages- und Nachtzeit absolut sehenswert ist.

Augustine Hotel, Prag – Fitness und Wellness

Das Augustine Hotel bietet zwar keinen Pool an, aber ein kleiner Wellness- und Fitnessbereich ist im Gebäude zu finden. Es werden Massagen und verschiedene Behandlungen angeboten und das Fitness Center steht jederzeit für Gäste offen.

Augustine Hotel, Prag – Restaurant und Bar

Im Erdgeschoss sind das Restaurant und die Bar des Hotels zu finden. Die Flure in dieser Etage sind ebenfalls sehr schön renoviert worden und es wurde dabei auf viele kleine Details geachtet. So gibt es sogar ein Modell des Klostern, das einen Überblick über die verschiedenen Gebäude bietet.

Das Hauptrestaurant ist hingegen in einem recht modern anmutenden Raum untergebracht und bietet so einen Kontrast zum restlichen Gebäude.

Eine Tür weiter befindet sich die Bar, die wieder in einem historischen Stil gehalten ist. Vom 13. Jahrhundert bis 2005 wurde im Auguste das St. Thomas Bier gebraut und die Bar war einst der Brauereikeller.

Von Bar und Restaurant führen Türen in einem weiteren Innenhof, in dem weitere Sitzbereiche zu finden sind.

Augustine Hotel, Prag – Frühstück

Das Frühstück wurde während meines Aufenthaltes im Restaurantbereich der Bar angeboten. In meinem Tarif war das Frühstück inkludiert. Weiterhin kann es als Status Benefit ab dem Platinum Status gewählt oder zusätzlich gekauft werden.

Ein kleines Buffet bietet Backwaren, Jogurt und Cornflakes, das leider in Pappbehältern bereitgestellt wird, was nicht zum sonstigen Ambiente passt. Es kann aber auch sein, dass diese Maßnahme aufgrund der Coronamaßnahmen gewählt wurde.

Ansonsten wird das Frühstück à la carte serviert und kann von der Karte bestellt werden. Es kann entweder ein komplettes Frühstück gewählt werden oder zwei einzelnen Gerichte. Ich entscheide mich für die Eggs Benedicts und die Waffeln.

Augustine Hotel, Prag – Fazit

Mir hat mein Aufenthalt im Augustine Hotel ausgezeichnet gefallen. Ich liebe historische Hotels mit Geschichte und auch wenn das Hotel selbst gerade mal gute zehn Jahre alt ist, so ist es doch in einem Jahrhunderte alten Haus untergebracht. Die Ausstattung des Hotels ist sehr gut und passt sich toll in das Gebäude ein. Auch das Personal ist ausgezeichnet und bietet einen tollen Service. Natürlich besticht das Hotel auch durch seine fantastische Lage, die es möglich macht, die Stadt fast komplett zu Fuß zu erkunden. Ich würde nicht zögern, wieder im Augustine Hotel zu übernachten.

Weitere Artikel dieser Reise:

Einmal Goldene Stadt und zurück – Kurztrip nach Prag

Stadtrundgang durch Prag – Kleinseite und Karlsbrücke

Stadtrundgang durch Prag – Prager Altstadt

Hrad – Die Prager Burg – Teil 1

Hrad – Die Prager Burg – Teil 2

Schloss Brandeis, Brandýs nad Labem, Tschechien

Schloss Lány, Tschechien

Kleiner Rundgang durch Dresden

Stadtrundgang durch Fulda, Hessen

Schloss Eisenbach, Hessen

Burgruine Wartenberg, Hessen

Wallfahrtskirche Klein-Heiligkreuz, Hessen

Review: Steigenberger Hotel de Saxe, Dresden, Sachsen

Review: Premier Inn, Dresden, Sachsen

Review: Augustine, A Luxury Collection Hotel, Prag, Tschechien

Review: Mercure Hotel, Schweinfurt, Bayern

Review: Maritim Hotel, Fulda, Hessen

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2021, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

1 × 4 =