Schottische Schlösser und Burgen, Teil 2

Das Treasure Ticket

Blair Cast­le, Gla­mis Cast­le und Sco­ne Palace sind drei der schön­sten Schlös­ser Schott­lands. Wer alle drei besu­chen möch­te, kauft sich am besten das Tre­a­su­re Ticket.

Blair Castle

Blair Castle

Blair Cast­le ist der Sitz der Her­zö­ge und Gra­fen von Atholl und war eines der ersten Schlös­ser Schott­lands, das auch der Öffent­lich­keit zugäng­lich gemacht wur­de. Im Schloss sind etwa drei­ßig Räu­me zu sehen, die dem Besu­cher einen Ein­blick in das Leben der schot­ti­schen Ari­sto­kra­ten über die Jahr­hun­der­te geben. Gemäl­de, Möbel, Rüstun­gen, Por­zel­lan, Stof­fe und Relik­te aus der Zeit der Jako­bi­ner Auf­stän­de gehö­ren zu den Schät­zen von Blair Cast­le. Umschlos­sen wird das Schloss von wun­der­schö­nen Gär­ten, die zum größ­ten Teil im 18. Jahr­hun­dert ange­legt wor­den sind.

Glamis Castle

Glamis Castle

Gla­mis Cast­le ist seit über 600 Jah­ren das Zuhau­se der Gra­fen von Strathmo­re und das Schloss, in dem die Mut­ter der eng­li­schen Köni­gin auf­ge­wach­sen ist. Auch Shake­speare bedien­te sich dem mär­chen­haf­ten Gebäu­de für „Mac­beth”. Zu den könig­li­chen Besu­chern zähl­te unter ande­rem die schot­ti­sche Köni­gin Mary, die Gla­mis im Jahr 1562 besuch­te. Im 18. Jahr­hun­dert erhielt auch Gla­mis Cast­le eine Gar­ten­an­la­ge, die ihres­glei­chen sucht. Die letz­ten Gär­ten wur­den erst 1910 von den Eltern der Königin-​Mutter angelegt.

Scone Palace

Scone Palace

Sco­ne Palace war der histo­ri­sche Krö­nungs­pa­last der schot­ti­schen Köni­ge und somit auch das Zuhau­se des „Stone of Desti­ny”, der auch heu­te noch unter dem Stuhl liegt, auf dem ein neu­er eng­li­scher Mon­arch gekrönt wird. Im Sco­ne Palace gibt es aber nur noch eine Kopie, denn das kost­ba­re Ori­gi­nal liegt gut gesi­chert neben den schot­ti­schen Kron­ju­we­len im Edin­burgh Castle.

Scone Palace

Heu­te ist Sco­ne Palace das Heim der Gra­fen von Mans­field, doch vor Jahr­hun­der­ten wur­den hier schot­ti­sche Köni­ge wie Robert the Bruce oder Mac­beth gekrönt und für eini­ge Zeit war hier sogar der Sitz des schot­ti­schen Par­la­ments. Im Schloss sind neben den histo­ri­schen Prunk­räu­men auch Por­zel­lan, Uhren und Gemäl­de aus­ge­stellt sowie vie­le per­sön­li­che Gegen­stän­de der Bewoh­ner des Schlos­ses. Umrahmt wird Sco­ne Palace von wun­der­schö­nen Gär­ten, in denen vie­len Pfaue zu Hau­se sind. Beson­ders die Männ­chen kann man des Öfte­ren beim Auf­schla­gen ihrer Schwanz­fe­dern beob­ach­ten. Im Mai und Juni blü­hen in den Park­an­la­gen auch die Rho­do­den­dron in vie­len ver­schie­de­nen Far­ben und das Mur­ray Star Laby­rinth, wel­ches vom berühm­ten Desi­gner Adri­an Fisher gestal­tet wur­de, lädt zu Wan­de­run­gen und Ent­deckungs­tou­ren ein.

© 2012 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

3 × 5 =