LOT Business Class DeHavilland Bombadier Dash‑8: Berlin-Warschau

Die 1928 gegrün­de­te pol­ni­sche LOT gehört zu den älte­sten durch­gän­gig ope­rie­ren­den Flug­ge­sell­schaf­ten Euro­pas und ist am War­schau­er Cho­pin Flug­ha­fen ansäs­sig. Seit 2003 gehört LOT auch zur Star Alli­anz und nutzt das Mei­len­pro­gramm Miles&More, obwohl sie nicht zur Luft­han­sa Group gehört. Von Deutsch­land aus ver­bin­det die LOT die größ­ten deut­schen Flug­hä­fen mit der pol­ni­schen Hauptstadt.

Einen Flug mit der pol­ni­schen LOT woll­te ich schon lan­ge ein­mal unter­neh­men, denn bis­her war ich noch nie mit der Air­line unter­wegs. Doch hat­te sich dazu für mich noch nie eine Gele­gen­heit erge­ben. Durch die Coro­na­pan­de­mie bin ich momen­tan aller­dings aus­schließ­lich in Euro­pa unter­wegs und so bin ich auf mei­ner Rei­se ins Bal­ti­kum nun zum ersten Mal mit der pol­ni­schen Natio­na­l­air­line geflogen.

Mein Flug star­tet am neu­en BER und da das Flug­gast­auf­kom­men noch immer nicht son­der­lich groß ist, wird die Strecke momen­tan mit einer recht klei­nen Maschi­ne bedient. Des­halb flie­ge ich zum ersten Mal vom nörd­li­chen Sei­ten­pier des Ter­mi­nal 1 ab, wo sich kei­ne Flug­gast­brücken befinden.

Mei­ne Rei­se star­tet am Gate B32/​ B33 und das befin­det sich eine Eta­ge tie­fer vom Haupt­ter­mi­nal. Von hier geht es zu Fuß direkt bis zur Maschi­ne. Ein­ge­setzt wird der­zeit eine DeHa­villand Dash 8, von denen LOT zwölf Maschi­nen in der Flot­te hat.

LOT Polish Air­lines 386
Ber­lin (BER) – War­schau (WAW)
Abflug: 12:35 Uhr
Ankunft: 14:00 Uhr
Dau­er: 01:25 Stunden
Flug­zeug: DeHa­villand Dash‑8
Sitz: 1A (Busi­ness)

Eine Flug­gast­brücke braucht die klei­ne Maschi­ne mit ihren 78 Sit­zen nicht, denn sie hat ihre Trep­pe gleich mit an Bord, die nach der Lan­dung nur aus­ge­klappt wird.

Da ich in der Busi­ness Class unter­wegs bin, befin­det sich mein Platz gleich ganz vorn. Etwas Beson­de­res ist hier aber nicht zu erwar­ten, denn auch bei LOT besteht die euro­päi­sche Busi­ness Class ledig­lich aus Eco­no­my Sit­zen mit einem frei­en Neben­platz. Bei zwei Sit­zen pro Rei­he heißt das aber immer­hin, dass ich eine gan­ze Rei­he für mich allein habe.

Zu beach­ten ist in der Dash 8, dass es nur auf der lin­ken Sei­te eine Rei­he 1 gibt und dass die­se, sowie die Rei­he 2 rechts, als Not­aus­gangs­rei­hen fun­gie­ren. Hier dür­fen also nur Per­so­nen sit­zen, die bereit sind, der Crew im Ernst­fall zu assi­stie­ren. Aus die­sem Grund gibt es zumin­dest in Rei­he 2 rechts direkt neben dem Sitz auch kein Fenster.

Die Sit­ze sind recht schmal im Ver­gleich zu ande­ren Flug­zeug­ty­pen, was wohl vor allem dem deut­lich klei­ne­ren Rumpf der Dash 8 geschul­det ist.

In Rei­he 1 ist hin­ge­gen zu beach­ten, dass sich die­se Rei­he direkt neben der Bord­kü­che und auch in der Nähe der Toi­let­te befin­det. Wäh­rend ich die Bord­kü­che nicht als son­der­lich stö­rend emp­fun­den habe, war das mit der Toi­let­te doch eine ande­re Geschich­te, da die­se auch von Pas­sa­gie­ren der Eco­no­my Class genutzt wer­den muss­te, denn es gibt in der Dash nur die­se eine. So gab es ein stän­di­ges Kom­men und Gehen, was nicht so ange­nehm war.

Nach­dem das Boar­ding been­det ist, bin ich immer noch allein in der Busi­ness Class, die Eco­no­my ist jedoch gut gefüllt. Trotz­dem ist alles pünkt­lich und wir ver­las­sen zur ange­ge­be­nen Zeit das Gate.

Nach der Sicher­heits­un­ter­wei­sung wer­den die Pro­pel­ler ange­las­sen und wir rol­len in Rich­tung Start­bahn Nord. Dass ich hier in einer Pro­pel­ler­ma­schi­ne sit­ze, merkt man schon. Die Laut­stär­ke ist doch etwas höher als gewohnt.

Vor uns star­tet noch eine Maschi­ne der nie­der­län­di­schen KLM und dann sind wir schon an der Rei­he. Viel los ist an die­sem Mon­tag­mor­gen nicht am BER.

Kurz nach dem Start habe ich noch einen schö­nen Blick auf den neu­en Flug­ha­fen Berlin-Brandenburg.

Da wir bereits nach Osten gestar­tet sind, geht der Flug nun direkt wei­ter in Rich­tung Warschau.

An Bord bekom­me ich ein Des­in­fek­ti­ons­tuch aus­ge­hän­digt, das zuvor auch schon beim Boar­ding ver­teilt wurde.

Anschlie­ßend beginnt der Ser­vice für mich mit Geträn­ken nach Wahl.

Schließ­lich wird ein klei­nes Essen ser­viert. Auf­grund von Coro­na wer­den die Pla­stik­hau­ben der­zeit nicht ent­fernt und die gan­ze Mahl­zeit so ser­viert, wie sie aus dem Trol­ley kommt.

Der Rin­der­bra­ten ist recht gut, der Rest nur durch­schnitt­lich. Auf das Bröt­chen zum Essen ver­gisst die Flug­be­glei­te­rin lei­der gleich ganz.

Der wei­te­re Flug ver­läuft dann ereig­nis­los und ich habe noch Zeit für einen kur­zen Plausch mit der Flug­be­glei­te­rin, da ich der ein­zi­ge Pas­sa­gier in der Busi­ness Class geblie­ben bin. LOT bie­tet übri­gens auch inner­eu­ro­pä­isch eine Pre­mi­um Eco­no­my an, die sich gleich hin­ter der Busi­ness Class befin­det und wo auch eine klei­ne Mahl­zeit ser­viert wird.

Im Ver­lauf des wei­te­ren Flu­ges bekom­me ich mein Getränk noch­mals nach­ge­schenkt und dazu eine Tüte Erdnüsse.

Kur­ze Zeit spä­ter beginnt bereits der Lan­de­an­flug auf den inter­na­tio­na­len Flug­ha­fen von Warschau.

Nach einer guten Stun­de Flug­zeit lan­den wir über­pünkt­lich in der pol­ni­schen Haupt­stadt. Für mich ist es das erste Mal, dass ich heu­te den Flug­ha­fen von War­schau betrete.

Mit der Dash 8 bekom­men wir nur eine Außen­po­si­ti­on und müs­sen somit auf den Bus war­ten, der uns zum Ter­mi­nal bringt.

Fazit: Mein erster Flug mit der pol­ni­schen LOT war ereig­nis­los und abso­lut in Ord­nung, aber nichts Beson­de­res. Gro­ßen Luxus kann man in der euro­päi­schen Busi­ness Class ja sowie­so nicht erwar­ten, aber auch das Soft­pro­dukt habe ich nur als durch­schnitt­lich emp­fun­den. Beson­ders die Auf­merk­sam­keit der Flug­be­glei­ter schwank­te doch sehr, was sich auch auf mei­nen wei­te­ren LOT Flü­gen zeig­te. Ein­mal wur­de etwas ver­ges­sen, ein ande­res Mal kamen die Geträn­ke erst nach dem Essen und Nach­schen­ken fiel auch manch­mal aus. Da wür­de ich mir schon etwas mehr Kon­si­stenz wün­sche. Ganz unver­ständ­lich ist mir aller­dings, wie man Busi­ness Class Pas­sa­gie­re neben eine Toi­let­te setzt, die auch von der gesam­ten Eco­no­my Class genutzt wird. Das ist irgend­wie nicht im Sin­ne des Erfin­ders und doch schon sehr störend.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Ein­lei­tung: Per­len des Bal­ti­kums – Kurz­trip nach Riga und Tallinn

Stadt­rund­gang durch Riga, Lett­land, Teil 1

Stadt­rund­gang durch Riga, Lett­land, Teil 2

Hoch hin­aus in Riga – St. Petri­kir­che und Aka­de­mie der Wissenschaften

Tipps für den Städ­te­trip nach Riga, Lettland

Stadt­rund­gang durch Tal­linn, Est­land, Teil 1

Stadt­rund­gang durch Tal­linn, Est­land, Teil 2

Hoch hin­aus in Tal­linn – der Tall­in­ner Domberg

Ein Blick in die Geschich­te – Besich­ti­gung des Tall­in­ner Rathauses

Von Zaren und der Som­mer­fri­sche – Schloss und Park Katha­ri­nen­thal (Kadri­org), Tal­linn, Estland

Tipps für den Städ­te­trip nach Tal­linn, Estland

Review: Luft­han­sa Busi­ness Lounge, Flug­ha­fen Berlin-Brandenburg

Review: LOT Busi­ness Class DeHa­villand Bom­ba­dier Dash‑8: Berlin-Warschau

Review: LOT Busi­ness Lounge Polo­nez, Warschau

Review: LOT Busi­ness Class Canad­air Jet 900: Warschau-Tallinn

Review: Pri­me­class Busi­ness Lounge Riga

Review: Tal­linn Air­port Busi­ness Lounge

Review: Hil­ton Gar­den Inn Riga Old Town, Riga, Lettland

Review: Hotel Tele­graaf, Mar­riott Auto­graph Coll­ec­tion, Tal­linn, Estland

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2021 – 2024, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

13 − neun =