Schlösser und Herrenhäuser rund um Kremmen, Oberhavel, Brandenburg

Um Schlösser und Herrenhäuser zu besuchen, muss ich nicht immer weit fahren. Auch in meiner näheren Umgebung gibt es einige schöne Exemplare. Auf dieser Tour war ich rund um die Ackerbürgerstadt Kremmen unterwegs und habe bekannte und weniger bekannte ehemalige Adelssitze besucht.

Schloss und Wasserburg Vehlefanz

Meine Rundfahrt zu Schlössern und Herrenhäusern rund um Kremmen startet in Vehlefanz, einem Ortsteil der Gemeinde Oberkrämer. Der kleine Ort wartet gleich mit zwei historischen Gebäuden auf. Zum einen ist hier das Schloss Vehlefanz zu finden, das weitläufig auch als Amtshaus bekannt ist. Erbaut wurde es im Jahr 1765 erbaut und beherbergt heute Wohnungen. Eine Restaurierung von Fassade und Dach steht allerdings noch aus. Der bekannteste Gast des Hauses war wohl 1812 Napoleon, der das Amtshaus kurze Zeit als Hauptquartier nutzte.

Gleich hinter dem Schloss sind die Reste einer alten Wasserburg zu finden. Um 1375 wurde die Familie von Redern Eigentümer von Vehlefanz und erbaute hier eine neue Wasserburg, da die alte Hochburg nicht mehr bewohnbar war. Erhalten sind heute nur noch ein kleiner Rundturm sowie ein Stück Mauer.

Bei der Burg handelte es sich um eine für diese Gegend seltene Turmhügelburg, die einst aus einem über sieben Meter hohen Turmhügel bestand und von einem rund sieben Meter breiten Burggraben umgeben war, der allerdings 1897 zugeschüttet wurde.

Schloss Schwante

Ebenfalls zu Oberkrämer gehört Schwante, wo sich das gleichnamige Schloss befindet. Schön zu sehen vor dem Gebäude ist noch heute die alte Zufahrt, die von hohen Bäumen gerahmt ist. Genutzt wird sie allerdings nicht mehr. Bis 2019 war das Schloss relativ gut öffentlich zugänglich, da es als Theater- und Kunststätte genutzt wurde. Nach einem Verkauf ist es jetzt allerdings wieder Wohnsitz und so recht weitläufig abgesperrt.

Die zweigeschossige Dreiflügelanlage wurde von 1741 bis 1743 unter dem Gutsbesitzer Erasmus Wilhelm von Redern erbaut und steht auf den Fundamenten eines 1618 erbauten Festen Hauses, von dem heute noch Reste im Kellergewölbe zu sehen sind.

Eingeschränkt öffentlich zugänglich ist allerdings noch der Schlosspark. Zum einen führt ein öffentlicher Weg um das Gelände, zum anderen haben die neuen Besitzer hier einen Skulpturenpark eingerichtet, der gegen Eintritt erlebbar ist.

Gutshaus Beetz

Im Herzen des Dorfes Beetz befindet sich das alte Gutshaus, das 1809 erbaut wurde. Im Jahr 1854 wurde ein zweigeschossige Anbau hinzugefügt. Das Haus wird heute als Schule genutzt und ist so nur von der Straße zu besichtigen.

Gut Staffelde

Heute erstrahlt Gut Staffelde wieder im alten Glanz, doch das war lange Zeit nicht so. Im Jahr 2012 landete das damals heruntergekommene Gelände sogar in der Zwangsversteigerung. Dabei hat das Gut eine lange und interessante Geschichte zu erzählen. Schon im 14. Jahrhundert befand sich hier ein Rittergut, dass bis 1684 im Besitz der Familie von Bredow war. Später ging es durch viele Hände und wurde Anfang des 20. Jahrhunderts aufgesiedelt.

Eine neue Ära begann 1935 als der irische Trabrennfahrer Charly Mills das Gutshaus und die umliegenden Stallungen erwarb. Er errichtete hier ein Trabergestüt, baute eine Reithalle und sogar eine Rennbahn. Zu Kriegsende hisste er über dem Haus die irische Flagge und erreichte so, dass es nicht von der Roten Armee eingenommen wurde. Bis 1947 blieb der Ire in Staffelde, dann zog es ihn weiter nach Paris. Seine Schwester Mimi aber lebte bis zu ihrem Tod im Jahr 1977 im Gutshaus.

Ein zweites Leben als Trabergestüt erhielt das Gut nach einem Verkauf im Jahr 2013. Das Gutshaus ist seitdem saniert worden und auch die Pferde sind zurück in Staffelde. Beendet ist die Arbeit am Grundstück aber noch lange nicht, denn noch wartet das alte Gutsverwalterhaus darauf, wieder zum Leben erweckt zu werden.

Noch älter als das Gut ist die Dorfkirche, die sich schräg gegenüber befindet. Auf der Wetterfahne steht 1300 als Gründungsjahr, andere Quellen geben das Jahr 1475 an. Was stimmt, ist heute nicht mehr nachzuvollziehen. Sicher ist nur, dass die Kirche über die Jahrhunderte verändert und vergrößert wurde. So erhielt sie erst 1822 den heutigen Kirchturm.

Ebenfalls zum historischen Herzen von Staffelde gehört der alte Dorfkrug, der auch als Postkutschenstation genutzt wurde. Die Kutschen gibt es übrigens heute wieder und sie können für Ausfahrten gemietet werden.

Schloss Ziethen

Das wohl prächtigste Herrenhaus aber ist das Schloss Ziethen. Ein erstes Gebäude entstand hier bereits 1355 und wurde für die Familie von Bredow errichtet. Aus dieser Zeit sind noch heute die Gewölbe sowie die “Schwarze Küche” erhalten, die heute als die älteste Küche in Brandenburg gilt. Nach Beschädigungen im Dreißigjährigen Krieg wurde das Schloss anschließend im barocken Stil wiederaufgebaut. Die markanten Ecktürme aber wurden erst im 19. Jahrhudnert hinzugefügt.

Das Schloss wird heute als Hotel und Restaurant betrieben. Der Schlosspark aber ist öffentlich zugänglich und jederzeit für Sparziergänger geöffnet. Heute führen zwei Rundwege durch das weitläufige Gelände, in dem noch heute ein alter Baumbestand erhalten ist.

Im Park zu finden ist auch der alte Eiskeller, der wieder begehbar gemacht wurde.

Mit dem Spaziergang durch den Schlosspark von Schloss Ziethen endet meine kleine Rundfahrt zu Schlössern und Herrenhäusern rund um Kremmen in Oberhavel, doch wird auch diese Tour nicht meine letzte gewesen sein, denn in der Mark Brandenburg gibt es noch viele Schlösser und Herrenhäuser, die noch von mir besucht werden wollen.

Weitere Artikel dieser Reihe:

Schlösser und Herrenhäuser in Oberhavel, Brandenburg, Teil 1

Schlösser und Herrenhäuser in Oberhavel, Brandenburg, Teil 2

Schlösser und Herrenhäuser rund um Kremmen, Oberhavel, Brandenburg

Schlösser und Herrenhäuser in Märkisch-Oderland, Brandenburg

Schlösser und Herrenhäuser zwischen Hoppegarten und Strausberg, Märkisch-Oderland, Brandenburg

Schlösser und Herrenhäuser zwischen Seelow und Lebus, Märkisch-Oderland, Brandenburg

Schlösser und Herrenhäuser in der Uckermark, Brandenburg

Schlösser und Herrenhäuser im Boitzenburger Land, Uckermark, Brandenburg

Schlösser und Herrenhäuser im Havelland, Brandenburg, Teil 1

Schlösser und Herrenhäuser im Havelland, Brandenburg, Teil 2

Schlösser und Herrenhäuser im Landkreis Barnim, Teil 1

Schlösser und Herrenhäuser im Landkreis Barnim, Teil 2

Schlösser und Herrenhäuser rund um Neuruppin, Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg

Schlösser und Herrenhäuser rund um Brandenburg/ Havel, Brandenburg

Schlösser und Herrenhäuser rund um Potsdam, Brandenburg – in Kürze

Schlösser und Herrenhäuser im Landkreis Oder-Spree, Brandenburg – in Kürze

Kleiner Ausflug ins Amt Gransee, Oberhavel, Brandenburg

Schloss Boitzenburg, Uckermarck, Brandenburg

Schloss Hoppenrade, Löwenberger Land, Brandenburg

Schloss Sommerswalde, Oberkrämer, Oberhavel, Brandenburg

Schloss Neuhardenberg, Märkisch-Oderland, Brandenburg

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2021, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

20 − zehn =