A Military Musical Spectacular – The Queen and the Commonwealth, London

Am 8. September 2022 verstarb Königin Elizabeth II. und mit ihr ist eine Ära zu Ende gegangen. Noch in vergangenen Sommer feierte die britische Monarchin ihr 70-jähriges Thronjubiläum und neben den Feierlichkeiten im Juni gab es viele andere Events, die dieses Ereignis würdigten. So auch das “Military Music Spectacular”, dem ich im Juli in London beiwohnen konnte. Wer hätte da geahnt, dass dies mein letzter Besuch im elisabethanischen Königreich sein würde.

Es war ein schöner Sommernachmittag in London, die Sonne schien und die Menschen waren in den Straßen unterwegs, als mir ein Plakat auffiel, dass das “Military Music Spectacular” bewarb. Schon an diesem Abend sollte eine Veranstaltung stattfinden, doch die ist sicherlich ausverkauft, dachte ich. Aus einer Laune heraus habe ich online doch einmal nachgesehen und konnte es kaum glauben, es gab noch genau zwei einzelne Plätze. So buchte ich, spontan, während ich durch die Straßen von London lief und hoffte auf einen ganz besonderen Abend.

Einmal durfte ich die Königin live erleben. Das war 2002, zu ihrem goldenen Thronjubiläum, ein ganz besonderer Moment. Zwar würde die Monarchin an diesem Abend nicht persönlich anwesend sein, doch irgendwie kamen die Erinnerungen an diesen warmen Junitag 2002 zurück, den ich hier ganz in der Nähe erlebte, als ich am Abend “The Mall” hinunterlief, jene Prachtstraße, die vom Trafalgar Square zum Buckingham Palace führt und an der ich damals die Queen zum ersten und einzigen Mal live sah.

Auch am frühen Abend schien über London noch immer die Sonne von einem blauen Himmel, perfekte Voraussetzungen also für eine Outdoor Veranstaltung. Für mich erfolgte die Anreise dann auch über die Mall, aufgrund der Größe der Veranstaltung wurden verschiedene Eingänge zum Festivalgelände geöffnet, damit die Sicherheitskontrollen schnell durchgeführt werden konnten. Dazu zählte ein Blick in die Tasche und der Gang durch einen Metallscanner.

Die “Horse Guards”, jener Komplex, an dem auch die Parade zum Golden Jubilee startete und wo heute das “Military Music Spectacular” stattfinden sollte, kenne ich schon von vorherigen Besuchen in London, doch heute war hier alles für dieses besondere Event vorbereitet worden. So gab es Sitzbänke für die Zuschauer und eine Tribüne für die Ehrengäste, davor ein riesiger freier Platz vor historischer Kulisse, auf die verschiedenen Bands aufmarschieren sollten.

Veranstalter des Events war die sogenannte Household Division, das ist im Commonwealth ein elitärer Teil des Militärs, der ausschließlich der Krone dient, die Mitglieder derselbigen schützt, aber auch zeremonielle Funktionen übernimmt. Dazu gehört auch eine Gruppe von vierhundert Musikern, die zu sieben militärischen Bands gehört, den Bands of the Household Division.

Interessant ist aber auch die Geschichte der Horse Guards, wo das Konzert stattfand. Das prägnante Gebäude wurde zwischen 1751 und 1753 an jener Stelle erbaut, an der zuvor das Wachgebäude des abgebrannten Palace of Whitehall gestanden hatte. Bis 1904 war hier der Generalstab der britischen Armee untergebracht, seitdem dient es als Hauptquartier der Gardedivision.

Das Gebäude gilt übrigens auch als offizieller Eingang zum St. James Palace, obwohl es von diesem heutzutage sogar durch eine Straße getrennt ist. Aus diesem Grund wird das Tor täglich von zwei Soldaten bewacht und durch die mittlere Tordurchfahrt dürfen nur Mitglieder der königlichen Familie fahren. Durchlaufen ist allerdings erlaubt, wie ich nach der Veranstaltung selbst ausprobieren durfte.

In den folgenden Videos möchte ich einen kleinen Eindruck vom Military Music Spectacular geben. Das Event selbst dauerte rund zwei Stunden und war absolut fantastisch.

Military Music Spectacular London 2022

"Bettys Vacation nutzt WP YouTube Lyte um YouTube Video’s einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube Servern geladen aber nicht von YouTube getrackt (es werden keine Cookies gesetzt). Wenn Sie auf “Play” klicken, kann und wird YouTube Informationen über Sie sammeln."

Im zweiten Video zu hören und zu sehen, die schottischen Dudelsackspieler.

Military Music Spectacular London 2022

"Bettys Vacation nutzt WP YouTube Lyte um YouTube Video’s einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube Servern geladen aber nicht von YouTube getrackt (es werden keine Cookies gesetzt). Wenn Sie auf “Play” klicken, kann und wird YouTube Informationen über Sie sammeln."

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war das große Medley, das durch die sieben Jahrzehnte führte, in denen die Queen regierte.

Military Music Spectacular London 2022

"Bettys Vacation nutzt WP YouTube Lyte um YouTube Video’s einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube Servern geladen aber nicht von YouTube getrackt (es werden keine Cookies gesetzt). Wenn Sie auf “Play” klicken, kann und wird YouTube Informationen über Sie sammeln."

Das letzte Video zeigt den Abschluss des Events, zu dem die Nationalhymne gespielt wurde. Im Juli war das noch “God save the Queen”. Niemals hätte ich gedacht, dass es das letzte Mal sein sollte, dass ich die Hymne so höre, denn ab sofort wird wieder “God save the King” gespielt und da wird sich wohl auch die nächsten Jahrzehnte nicht ändern.

Military Music Spectacular - God save the Queen

"Bettys Vacation nutzt WP YouTube Lyte um YouTube Video’s einzubetten. Die Thumbnails werden von YouTube Servern geladen aber nicht von YouTube getrackt (es werden keine Cookies gesetzt). Wenn Sie auf “Play” klicken, kann und wird YouTube Informationen über Sie sammeln."

Rest in Peace your Majesty – es war mir eine Ehre noch einmal bei einem Thronjubiläum dabeizusein.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Condor, the Sea and the City – eine ungewöhnliche Reise durch drei Länder

Stadtrundgang durch Darmstadt, Hessen – in Kürze

Unterwegs im Hafen von Palma de Mallorca

Auf den Spuren der Mauren in Palma de Mallorca

Mit dem Roten Blitz von Palma nach Soller, Mallorca

A Military Musical Spectacular – The Queen and the Commonwealth, London

Review: DoubleTree by Hilton Frankfurt Niederrad

Review: Moxy Hotel Darmstadt

Review: Condor Business Class Boeing 767: Frankfurt (FRA) – Palma de Mallorca (PMI)

Review: Inside by Melia Hotel Palma Center, Mallorca

Review: Sala VIP Lounge Mediterraneo, Palma de Mallorca Airport

Review: Condor Business Class Airbus 330: Palma de Mallorca (PMI) – Frankfurt (FRA)

Review: Best Western Hotel Airport Frankfurt

Review: Sakura Lounge, Flughafen Frankfurt

Review: The Westminster London – Curio by Hilton Hotel

Review: Premier Inn Nürnberg Opernhaus

Review: Dürer Lounge Nürnberg

Service: Bus fahren in Palma de Mallorca

Service: Mit der Elizabeth Line zum Flughafen London-Heathrow

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2022, Betty. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

fünf × vier =