Pages Navigation Menu

Down by the Lake – Rund um die Großen Seen – mein neuer Reisebericht

Willkommen zu meinem neuen Reisebericht und den dazugehörigen Bewertungen. Dieses Mal geht es in das Gebiet der Großen Seen im Norden der USA, wo ich im Herbst 2017 unterwegs war. Schon mehrmals habe ich dieses Gebiet besucht, zuletzt im Jahr 2013, doch immer wieder zieht es mich hierhin zurück, denn es gibt einfach so viel zu entdecken, rund um die riesigen Binnenmeere des amerikansichen Kontinents.

Hier geht es zum Bericht!

Down by the Lake – Die Planung

Im April 2017 wurden wieder einmal die Meilenschnäppchen der Lufthansa veröffentlicht. Dann gibt es ausgewählte Businessflüge der Kranichairline zum halben Preis zzgl. der relativ hohen Steuern und Gebühren, doch bei nur 55.000 Meilen lohnt es sich trotzdem. Eines der Ziele, das angeboten wurde, war Chicago. So entstand die Idee zu einer Great Lakes Tour. Dieses Mal wollte ich altbekanntes mit recht viel neuem verbinden, denn auch wenn ich schon mehrmals in der Gegend war, so habe ich doch lange noch nicht alle Seen umrundet. Auch dieses Mal wird die Reise nur ein Ausschnitt dieser schönen Region sein.

Down by the Lake – Die Flugbuchung

Kurz nachdem die Meilenschnäppchen veröffentlicht wurden, begann ich also nach Verfügbarkeiten zu schauen. Noch gab es genügend freie Plätze und so buchte ich für 55.000 Meilen und rund €500 Steuern und Gebühren ein Ticket in die USA. Der Zubringer von Berlin nach Frankfurt ist dabei im Ticket bereits enthalten. Ich hatte sogar die Wahl zwischen verschiedenen Zeiten und habe mich für das Routing mit der Boeing 747-8 entschieden, die ich immer wieder gerne fliege. Gebucht habe ich folgendes:

29/08/2017 Berlin (TXL) – Frankfurt (FRA) – Chicago (ORD)

14/09/2017 Chicago (ORD) – Frankfurt (FRA) – Berlin (TXL)

Ein besonderer Zusatz zu dieser Buchung war, dass ich die neue United Polaris Lounge in Chicago besuchen konnte, da diese sowohl für United Polaris Flüge als auch für Star Alliance Business und First Flüge geöffnet ist.

Down by the Lake – Die Hotels

Zu einer Rundreise durch einen Teil der USA gehören natürlich auch etliche Hotelbuchungen. Unterwegs schlafe ich meist in Motels wie Hampton Inn oder Fairfield Inn, da ich so gleichzeitig Punkte und Statusnächte in den von mir favorisierten Hotelprogrammen sammeln kann. Einige besondere Hotels sollten aber auch auf dieser Reise nicht fehlen. Dazu gehören das Palmer House Hilton in Chicago und ein historisches Hampton Inn in Freeport, Illinois.

Down by the Lake – Fazit

Ich hatte eine wunderschöne Herbsttour und habe viele tolle Ziele kennengelernt, die teils abseits der bekannten Touristenrouten liegen. Sehr viel Glück hatte ich auch mit dem Wetter, so gab es nur wenige wolkige Tage und keinen Tag ohne zumindest etwas Sonnenschein. Ich freue mich diese schöne Reise nun noch einmal erleben zu können und mit meinen Lesern zu teilen. Für Fragen steht der Kommentarteil am Ende dieser Seite jederzeit zur Verfügung. Viel Spaß!

Weitere Artikel dieser Reise:

Reisebericht: Down by the Lake – Rund um die großen Seen

Einleitung: Down by the Lake – Rund um die großen Seen

Review: Lufthansa Business Class Lounge, Berlin-Tegel

Review: Lufthansa Business Class A321: Berlin-Frankfurt

Review: Lufthansa Business Class Boeing 747-8: Frankfurt-Chicago

Review: Palmer House – A Hilton Hotel, Chicago

Review: Detroit Marriott Livonia, Michigan

Review: Hampton Inn, Freeport, Illinois

Review: Hilton Indian Lakes, Bloomington, Illinois

Review: United Polaris Lounge, Chicago O’Hare

Review: United Club, Chicago O’Hare

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2019, Betty's Vacation. All rights reserved.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

5 − 2 =