United Polaris Lounge, Chicago O’Hare

Die United Pola­ris Lounge in Chi­ca­go ist die Erste ihrer Art und wur­de im Dezem­ber 2016 eröff­net. Seit der Ein­füh­rung des neu­en Pola­ris Busi­ness Class Pro­duk­tes hat sich United Air­lines vor­ge­nom­men, sol­che Loun­ges an allen Hubs zu eröffnen.

Anders als bei Stan­dard Loun­ges, kom­men in die Pola­ris Lounge nur Pas­sa­gie­re mit einem Ticket der First oder Busi­ness Class, die am sel­ben Tag einen Pola­ris Flug gebucht haben, auch wenn die­ser nicht direkt in Chi­ca­go star­tet. Wei­ter­hin haben Pas­sa­gie­re mit einem First oder Busi­ness Class Ticket aller Star Alli­anz Part­ner zutritt, sofern sie am sel­ben Tag von Chi­ca­go einen Lang­strecken­flug antre­ten. Star Alli­anz Gold Kar­ten Inha­ber haben hin­ge­gen kei­nen Zutritt. Die­se kön­nen nur den United Club nut­zen, sofern sie nicht in der First oder Busi­ness Class fliegen.

United Polaris Lounge, Chicago O’Hare – Lage

Die United Pola­ris Lounge befin­det sich im Ter­mi­nal 1 des Chi­ca­go­er O’Ha­re Flug­ha­fens. Ich habe die Lounge vor mei­nem Flug mit der Luft­han­sa Busi­ness Class von Chi­ca­go nach Frank­furt besucht. Der Check-​in der Luft­han­sa liegt, zusam­men mit Star Alli­anz Part­ner ANA, in einer Ecke des Ter­mi­nal 1, der anson­sten von United Air­lines domi­niert wird.

Nach der Sicher­heits­kon­trol­le befin­de ich mich zuerst an den B‑Gates. Von hier muss ich durch den Unter­grund­tun­nel zu den C‑Gates laufen.

Nach­dem ich die Roll­trep­pe wie­der nach oben fah­re, habe ich die Lounge fast erreicht, denn sie liegt unmit­tel­bar schräg gegen­über, nahe dem Gate 18.

Die Pola­ris Lounge ist jeden Tag von 7:15 Ihr bis 21:00 Uhr geöff­net. Außer­halb die­ser Zei­ten ste­hen nur die United Clubs zur Ver­fü­gung. Schon bevor ich die Lounge betre­te, über­prüft ein Mit­ar­bei­ter, ob ich eine gül­ti­ge Bord­kar­te habe. Erst dann wer­de ich zur Tür vorgelassen.

United Polaris Lounge, Chicago O’Hare – In der Lounge

Nach dem Pas­sie­ren des Ein­gangs, liegt auf der rech­ten Sei­te ein Wel­co­me Desk, an dem Mit­ar­bei­ter Fra­gen beant­wor­ten und Hil­fe leisten.

Auf der lin­ken Sei­te gibt es eini­ge Tische mit Sesseln.

Was aber gleich ins Auge fällt, ist die außer­ge­wöhn­li­che Lam­pe an der Decke. Sie ist eigent­lich ein Kunst­werk, das den Namen „North Star of Chi­ca­go” trägt und vom Künst­ler Wolf­gang But­trass ange­fer­tigt wur­de. An der Wand hängt dazu eine Kar­te die zeigt, dass jeder Licht­punkt genau ein Stern sein soll, den man über Chi­ca­go sieht.

Etwas wei­ter auf der lin­ken Sei­te befin­den sich wei­te­re Kun­den­ser­vice Plätze.

Als ich nach rechts schaue, habe ich nun den ersten Über­blick über den Haupt­raum der Lounge. Auf den ersten Blick erscheint er mir klei­ner als gedacht. Die Lounge ist knapp 1200 Qua­drat­me­ter groß und bie­tet 204 Rei­sen­den Platz. Sie soll jedoch dem­nächst auf 1500 Qua­drat­me­ter erwei­tert wer­den und dann 277 Plät­ze anbie­ten. Das ist auch drin­gend nötig, denn als ich in die Lounge kom­me, ist sie sehr voll, trotz der restrik­ti­ven Eintrittsbedingungen.

Im Prin­zip habe ich in der Lounge die Wahl zwi­schen drei ver­schie­de­nen Sitz­mög­lich­kei­ten. An der Wand gibt es Bän­ke mit Tischen und Stüh­len davor.

In der Mit­te befin­den sich hin­ge­gen die­se halb­pri­va­ten Kabi­nen mit je einem Ses­sel und Tisch. Sie sind die wohl besten Sitz­plät­ze, wenn man allein unter­wegs ist und etwas Ruhe möch­te. An jedem Platz gibt es einen aus­zieh­ba­ren Arbeits­tisch, sowie Steck­do­sen zum Laden der Geräte.

Geht man wei­ter in die Lounge hin­ein, erreicht man eine typi­sche offe­ne Lounge Sitz­grup­pe direkt am Fen­ster. Von hier habe ich den besten Blick auf das Gate C18 und kann sogar bis ins Cock­pit der hier ange­dock­ten Maschi­nen schauen.

Im hin­te­ren Bereich in die Lounge wie ein L geschnit­ten. Hier befin­det sich die Bar.

Rund um die Bar befin­det sich die Tische für das Restau­rant Erleb­nis. Hier wer­de ich von einer Hostess plat­ziert und bekom­me die Spei­sen serviert.

United Polaris Lounge, Chicago O’Hare – Ruheräume, Duschen und Toiletten

Die Toi­let­ten befin­den sich nahe dem Ein­gang und sind kei­ne nach Geschlech­tern geteil­te halb pri­va­te Wasch­räu­me mit Kabi­nen. Viel­mehr gibt es rund ein Dut­zend hal­be Bade­zim­mer, die von die­sem Gang abgehen.

Jedes hal­be Bade­zim­mer hat eine Toi­let­te sowie ein Wasch­becken und ist sehr geräumig.

Die Ruhe­räu­me sowie die Duschen befin­den sich in einem ande­ren Teil der Lounge. Die­ser befin­det sich hin­ter einer Glas­tür, wo ein Mit­ar­bei­ter die ent­spre­chen­den Räum­lich­kei­ten zuweist.

Zur Lounge gehö­ren fünf halb pri­va­te Ruhe­räu­me mit einer Lie­ge, Kopf­kis­sen, Augen­klap­pe und einem Stück Scho­ko­la­de. Durch das Kis­sen bekommt man einen ersten Ein­druck von der her­vor­ra­gen­den Qua­li­tät des neu­en Bett­zeugs an Bord von United Airlines.

Auch vom Ruhe­be­reich hat man einen schö­nen Blick auf Gate C18.

Wei­ter­hin hat die Lounge sie­ben Dusch­räu­me, die eben­falls ent­lang eines kur­zen Flurs ange­ord­net sind.

Die Dusch­räu­me sind fan­ta­stisch. In jedem Raum gibt es ein Wasch­becken, eine Toi­let­te sowie eine rie­si­ge Dusche mit zwei Duschköpfen.

Jeder Raum ver­fügt über eine indi­vi­du­ell ein­stell­ba­re Fuß­bo­den­hei­zung, die sehr ange­neh­me Regen­du­sche und ver­schie­de­ne Dusch- sowie Pfle­ge­pro­duk­te. Auch super flau­schi­ge Hand­tü­cher sowie Zahn­bür­ste und Zahn­pa­sta gehö­ren zur Ausstattung.

United Polaris Lounge, Chicago O’Hare – Buffet und Restaurant Angebot

Ich war von 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr in der Pola­ris Lounge, sodass ich genug Zeit hat­te, die ver­schie­de­nen Spei­sen­an­ge­bo­te aus­zu­pro­bie­ren. Das Haupt­buf­fet liegt vor dem Ein­gang zu den Ruhe­räu­men und die Prä­sen­ta­ti­on der Spei­sen ist sehr ansprechend.

Auf der Mit­tel­in­sel befin­den sich die hei­ßen Spei­sen. Zu Aus­wahl ste­hen meh­re­re Sup­pen sowie klei­ne Gerich­te, die in sehr anspre­chen­den Pfan­nen ser­viert wer­den. Alles steht auf Warmhalteplatten.

Auf den Anrich­ten an der Wand befin­den sich die kal­ten Speisen.

Gleich dane­ben steht die Geträn­ke­sta­ti­on, wo Heiß- und Kalt­ge­trän­ke zu fin­den sind.

Eine wei­te­re Anrich­te mit Geträn­ken steht nahe dem Eingang.

Am Abend habe ich in einem der Ses­sel Platz genom­men und eine Sup­pe sowie den Chicken Pot Pie und den Lachs pro­biert. Jedes Gericht war sehr schmack­haft und ist unein­ge­schränkt zu empfehlen.

Neben dem Buf­fet gibt es in Pola­ris Lounge auch die Mög­lich­keit ähn­lich wie in einem Restau­rant zu essen. Bis­her gab es die­se Mög­lich­keit fast nur in First Class Loun­ges, doch hier kann jeder Gast Platz neh­men. Der Tisch wird von einer Hostess zuge­teilt. Soll­te es voll sein, kommt man auf eine War­te­li­ste und erhält den näch­sten frei­en Tisch.

Trotz­dem die Lounge recht voll war, muss­te ich nicht auf einen Tisch war­ten und konn­te sofort Platz neh­men. Augen­blick­lich war auch mein Kell­ner zur Stel­le, über­reich­te mir die Spei­se­kar­te sowie eine umfang­rei­che Geträn­ke­kar­te. Die­se habe ich nicht benö­tigt, da ich kei­nen Alko­hol bestel­len wollte.

Als Vor­spei­se habe ich den klei­nen Salat bestellt. Die­ser war sehr appe­tit­lich ange­rich­tet und schmeck­te auch ausgezeichnet.

Als Haupt­gang habe ich den Blue Door Kit­chen Bur­ger bestellt, der eben­falls sehr gut war.

Zum Des­sert wähl­te ich Vanil­le Eis. Scha­de, dass es in der Lounge nicht die berühm­ten United Sun­daes gibt, die an Bord zube­rei­tet werden.

Was für ein super tol­les Erleb­nis. Ich war rund­um zufrie­den, von der Bedie­nung bis hin zur Qua­li­tät des Essens. Das ist wirk­lich Spit­zen­klas­se und nur zu empfehlen.

Obwohl mein Flug erst um 22:35 Uhr star­te­te, muss­te ich die fan­ta­sti­sche Pola­ris Lounge um 21:00 Uhr ver­las­sen, da man hier Fei­er­abend mach­te. Es stand ein Umzug in den United Club an.

United Polaris Lounge, Chicago O’Hare – Fazit

Die United Pola­ris Lounge hat mich wirk­lich beein­druckt. Sie gehört auf jeden Fall zu mei­nen besten Lounge Erleb­nis­sen. Was mir am besten gefal­len hat, war das Restau­rant Erleb­nis. Das Essen war wirk­lich aus­ge­zeich­net, eben­so der Ser­vice. Es ist nicht oft, dass man in einer Busi­ness Lounge so spei­sen kann. Eben­so fand ich die Ruhe‑, Dusch- und Wasch­räu­me sehr schön.

Was mich nicht ganz über­zeugt hat, war das Buf­fet. Zwar waren alle Spei­sen sehr schmack­haft, aber die Aus­wahl doch recht klein, eben­so wie die Por­tio­nen der war­men Spei­sen. Bei einem wei­te­ren Besuch wür­de ich auf jeden Fall das Restau­rant vorziehen.

Was auch nicht ganz so toll war, die Lounge war zeit­wei­se ganz schön voll. Es war zwar nicht so, dass es kei­ne Plät­ze mehr gab, aber man muss­te zu bestimm­ten Zei­ten schon ein biss­chen schau­en. Die Lounge soll jedoch dem­nächst ver­grö­ßert wer­den, sodass sich die­ses Pro­blem hof­fent­lich etwas relativiert.

Zusam­men­fas­send hat mich die Pola­ris Lounge wirk­lich über­zeugt. Ich kann einen Besuch nur emp­feh­len, wenn man zu einem Lang­strecken­flug der Star Alli­anz in Chi­ca­go aus Ter­mi­nal 1 startet.

Wei­te­re Arti­kel die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Down by the Lake – Rund um die gro­ßen Seen

Ein­lei­tung: Down by the Lake – Rund um die gro­ßen Seen

Review: Luft­han­sa Busi­ness Class Lounge, Berlin-Tegel

Review: Luft­han­sa Busi­ness Class A321: Berlin-Frankfurt

Review: Luft­han­sa Busi­ness Class Boe­ing 747–8: Frankfurt-Chicago

Review: Pal­mer Hou­se – A Hil­ton Hotel, Chicago

Review: Detroit Mar­riott Livo­nia, Michigan

Review: Hamp­ton Inn, Free­port, Illinois

Review: Hil­ton Indi­an Lakes, Bloo­ming­ton, Illinois

Review: United Pola­ris Lounge, Chi­ca­go O’Hare

Review: United Club, Chi­ca­go O’Hare

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2017 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

1 + 5 =