Heathrow/​Windsor Marriott Hotel, Slough, England

Das Heathrow/​Windsor Mar­riott Hotel ist ein geho­be­nes Mit­tel­klas­se­haus in der Nähe des Flug­ha­fens Heath­row sowie von Wind­sor Cast­le. Das Hotel liegt sehr ver­kehrs­gün­stig in der Nähe der Auto­bahn M4 und ist auch mit dem Hotel Hop­pa Bus mit dem Flug­ha­fen verbunden. 

Ich errei­che das Hotel mit dem Miet­wa­gen, den ich auf dem kosten­pflich­ti­gen Park­platz abstel­le. Saf­ti­ge 15 Pfund wer­den pro Nacht berech­net, was man beim Zim­mer­preis unbe­dingt beach­ten soll­te. Mein Weg führt mich dann vom Park­platz erst ein­mal zum Haupteingang.

In der Lob­by wer­de ich dann, pas­send zur Vor­weih­nachts­zeit, begrüßt.

Heathrow/​Windsor Marriott Hotel, Slough – Check-in

Gleich rechts gegen­über des Ein­gangs befin­det sich die Rezep­ti­on, wo ich freund­lich emp­fan­gen wer­de. Ein Upgrade bekom­me ich aber lei­der mal wie­der (trotz Mar­riott Pla­ti­num) nicht, nur der Loun­ge­zu­tritt wird mir gewährt. Wei­ter­hin bekom­me ich noch einen Vou­ch­er für einen Snack an der Bar und man erklärt mir, dass ich mor­gen im Restau­rant früh­stücken kön­ne, da die Lounge am Mor­gen geschlos­sen sei.

Neben der Rezep­ti­on gibt es in der Lob­by noch eini­ge klei­ne Sitz­ecken, anson­sten ist der Emp­fangs­be­reich eher überschaubar.

Mit dem Fahr­stuhl fah­re ich in das erste Ober­ge­schoss, wo sich mein Zim­mer befin­det. In den Flu­ren zeigt sich dann lei­der doch etwas das Alter des Hotels. Hier könn­te schon mal reno­viert werden.

Heathrow/​Windsor Marriott Hotel, Slough – Zimmer

Ich betre­te das Zim­mer und ste­he ich einem klei­nen Vor­raum, des­sen Wän­de in einem selt­sa­men Gelb­ton gehal­ten sind. Die Farb­ge­bung und auch der ein­ge­bau­te Wand­schrank auf der lin­ken Sei­te sehen eher wie in den 90ziger Jah­ren aus. Rechts geht die Tür zum Bad ab.

Auch das Zim­mer ist in die­sem Gelb­ton reno­viert, sieht aber durch das Mobi­li­ar und die Beleuch­tung etwas freund­li­cher aus. Ins­ge­samt ist die letz­te Reno­vie­rung wohl schon etwas her, aber es ist alles sau­ber, odernt­lich und wirkt nicht abgegriffen.

Mit­tel­punkt des Zim­mers ist ein gro­ßes Dop­pel­bett, das sehr bequem ist und in dem ich gut geschla­fen habe.

Am Fen­ster gibt es eine Couch mit klei­nem Tisch, die auch nach 90ziger Jah­re aus­sieht, aber abso­lut sau­ber und ohne Flecken ist, was lei­der nicht in jedem Hotel der Fall ist.

Gegen­über, an der Wand, befin­det sich ein Schreibtisch.

Gleich dane­ben steht einen Kom­mo­de mit dem moder­nen Flach­bild­fern­se­her. An der Wand ent­decke ich auch einen Hosen­büg­ler, wie er frü­her in vie­len Hotels in Euro­pa Stan­dard war.

In einer Nische nahe dem Ein­gangs­be­reich befin­den sich der obli­ga­to­ri­sche Was­ser­ko­cher sowie ein Kühlschrank.

Das Bad ist, dem Design nach zu urtei­len, auch so alt wie der Rest des Zim­mers, aber hier ist eben­falls alles sau­ber und funk­ti­ons­tüch­tig. Gut fin­det ich, dass das Wasch­becken weder zu hoch ange­bracht ist, noch in einem rie­si­gen Wasch­tisch ein­ge­las­sen ist, wie es heut­zu­ta­ge oft Mode scheint.

Die Hygie­ne­pro­duk­te sind, wie bei Mar­riott üblich, von Acca Kappa.

Heathrow/​Windsor Marriott Hotel, Slough – Executive Lounge

Das Hotel hat eine Exe­cu­ti­ve Lounge, die sich im Erd­ge­schoss gleich schräg gegen­über der Rezep­ti­on befin­det. Wäh­rend mei­nes Auf­ent­halts ist sie nur am Abend geöffnet.

Die Lounge ist nicht sehr groß und die Ein­rich­tung ist auch schon etwas älter, aber es alles abso­lut sau­ber. Nur die Beleuch­tung ist für mei­nen Geschmack etwas dunkel.

Am Nach­mit­tag und spä­te­ren Abend ste­hen eini­ge Snack sowie alko­hol­freie Geträn­ke, Kaf­fee und Tee bereit.

Gleich am Ein­gang gibt es eine klei­ne Com­pu­ter­ecke mit Drucker.

An der lin­ken Wand befin­det sich das Buf­fet, auf dem das Essen am Abend ange­rich­tet wird. Zwi­schen 18 und 20 Uhr gibt es war­me Spei­se sowie Cock­tails, Wein und Bier.

Dar­un­ter befin­den sich Kühl­schrän­ke mit den Soft­ge­trän­ken und Säften.

In der hin­te­ren Ecke ste­hen eine Kaf­fee­ma­schi­ne sowie sowie Tee und hei­ßes Was­ser bereit.

Kurz vor 18 Uhr wur­de das Abend­essen auf­ge­baut. Dazu zähl­ten Salat, …

… ein Kartoffel-​Gemüse-​Auflauf, der aus­ge­zeich­net geschmeckt hat, …

… ver­schie­de­ne frit­tier­te Gemüsesorten, …

… Käse mit Crackern …

… und ein sehr lecke­rer Käse­ku­chen als Dessert.

Heathrow/​Windsor Marriott Hotel, Slough – Bar

Neben dem Loun­ge­zu­tritt habe ich beim Check-​in auch noch einen Gut­schein für die Haus­bar bekom­men, den ich eben­falls am Abend ein­ge­löst habe.

Die Bar befin­det sich im Erd­ge­schoss und bie­tet neben Geträn­ken auch ein eine Kar­te mit war­men Speisen.

Mei­ne Kar­tof­fel­ecken waren in Ord­nung aber lei­der hat mir der Dip gar nicht geschmeckt. Ich bevor­zu­ge Sour Cream und hier wur­de Hum­mus serviert.

Heathrow/​Windsor Marriott Hotel, Slough – Frühstück

Da die Exe­cu­ti­ve Lounge zum Früh­stück geschlos­sen hat, darf ich als Pla­ti­num Mem­ber das Früh­stück im Restau­rant ein­neh­men. Die Nen­nung mei­nes Namens und mei­ner Zim­mer­num­mer rei­chen, dann bekom­me ich einen Tisch zuge­wie­sen und darf mich am Buf­fet bedienen.

Zum Buf­fet gehört eine Ecke mit war­men Spei­sen, wo man sich auch Eier­spei­sen nach Wunsch zube­rei­ten las­sen kann. Da es dort die gan­ze Zeit sehr voll war, könn­te ich lei­der kein schö­nes Foto machen. Wei­ter­hin gibt es ver­schie­de­ne Auf­schnit­te, fri­sches Obst und eine aus­rei­chen­de Aus­wahl an Backwaren.

Heathrow/​Windsor Marriott Hotel, Slough – Fazit

Das Heathrow/​ Wind­sor Mar­riott ist ein soli­des Mit­tel­klas­se­ho­tel, in dem man gut eine Nacht  ver­brin­gen kann. Gegen­tei­li­ge nega­ti­ve Reviews kann ich nicht nach­voll­zie­hen. Das Hotel ist zwar etwas älter und könn­te auch eine Reno­vie­rung ver­tra­gen, es ist aber alles in gutem Zustand und sau­ber, sodass für mich die Preis/​ Lei­stung gestimmt hat.

Wei­te­re Arti­kel zu die­sem Thema:

Ein­lei­tung: A Roy­al Christ­mas – Advents­zeit in London

Weih­nacht­li­ches London

Tea Time – Twi­nings in London

Christ­mas at Blen­heim Palace

Abing­don Coun­ty Hall Muse­um, Abingdon-on-Thames

Review: Aer Lin­gus Eco­no­my Class Avro RJ85: Dublin-London-City

Review: Ein­drücke aus dem Con­cor­de Room

Review: Enter­pri­se Rent-​a-​Car, Heath­row Airport

Review: Heathrow/​ Wind­sor Mar­riott Hotel

Review: Cour­ty­ard by Mar­riott Oxford South

Review: Hil­ton Dub­lin Airport

Review: Hil­ton Banks­ide, London

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2019 – 2022, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

20 − neunzehn =