Ahoi Nordsee – Kreuzfahrt nach Friesland und auf die Nordseeinseln

Kreuz­fahr­ten habe ich schon eini­ge gemacht, doch mit einem Schiff wie der MS Ham­burg war ich bis­her noch nie unter­wegs. Auch die Rou­te war bis­her eher weni­ger auf mei­nem Radar, doch ein extrem gutes Ange­bot für eine Ein­zel­ka­bi­ne ließ mich die Rei­se spon­tan nur rund vier Wochen vor Abfahrt buchen. Anschlie­ßend erleb­te ich eine inter­es­san­te Kreuz­fahrt, auf der ich nicht nur die Nord­see, Fries­land und eini­ge der Inseln bes­ser ken­nen­ge­lernt habe, son­dern auch net­te Men­schen an Bord getrof­fen habe.

Zum Rei­se­be­richt geht es hier oder mit einem Klick auf das Bild!

Ahoi Nordsee – Die Planung

Die Pla­nung für die­se Kreuz­fahrt fiel recht kurz aus. Gebucht hat­te ich ja erst rund vier Wochen vor Abfahrt, als ich zufäl­lig auf ein Ange­bot für Rest­plät­ze gesto­ßen war. Da hier ein wirk­lich guter Preis für Allein­rei­sen­de auf­ge­ru­fen wur­de, konn­te ich ein­fach nicht wider­ste­hen und habe zuge­schla­gen. Anson­sten habe ich vor­her nur etwas zu den Orten recher­chiert, die wir besu­chen wür­den und mir ein Hotel für die Vor­über­nach­tung in Ham­burg gebucht, denn wenig­stens einen Tag vor Abfahrt woll­te ich schon in der Stadt sein. Man weiß ja nie, ob bei der Bahn alles klappt. So bin ich dann ziem­lich plan­los abge­fah­ren, denn mit Nord­hol­land hat­te ich mich wirk­lich noch nie beschäf­tigt. Ein­zig Sylt woll­te ich schon immer mal besu­chen und auf Hel­go­land war ich schon ein­mal vor vie­len Jah­ren. Somit war ich gespannt, was es in Fries­land so alles zu ent­decken gibt.

Ahoi Nordsee – Die Anreise

Die Kreuz­fahrt soll­te in Ham­burg star­ten und dort­hin woll­te ich mit der Bahn fah­ren. Da ich aber recht kurz­fri­stig gebucht habe, waren ICE Tickets schon sehr teu­er. Außer­dem sind Sparpreis-​Ticket auch nicht fle­xi­bel, sodass ich auf die Idee kam, doch mit dem 49-​Euro-​Ticket nach Ham­burg zu fah­ren. Das habe ich dann auch gemacht und es war eine, sagen wir mal, inter­es­san­te Erfah­rung. In rund vier­ein­halb Stun­den und mit ein­mal umstei­gen, hat mich die Regio­nal­bahn in die Han­se­stadt gebracht. Das lief zwar, zumin­dest auf der Rück­fahrt, nicht ganz rei­bungs­los (mehr dazu im Rei­se­be­richt), aber zumin­dest bin ich ange­kom­men und auch wie­der nach Hau­se, ohne auch nur einen Cent zusätz­lich zu bezahlen.

Ahoi Nordsee – Das Schiff

Mein Schiff soll­te die MS Ham­burg sein, das klein­ste Hoch­see­schiff, das auf dem deut­schen Markt der­zeit unter­wegs ist. Das Beson­de­re an der Ham­burg, die 1997 auf der MTW Werft in Wis­mar gebaut wur­de, ist, dass das klei­ne Schiff mit sei­nen maxi­mal 400 Pas­sa­gie­ren sogar die Eis­klas­se für Fahr­ten nach Ant­ark­ti­ka besitzt und auch durch die Schleu­sen auf den Gro­ßen Seen Nord­ame­ri­kas passt. Aber auch auf mei­ner Rei­se soll­te ein Hafen ange­lau­fen wer­den, der mit einem grö­ße­ren Schiff unmög­lich hät­te besucht wer­den können.

Ich habe die MS Ham­burg übri­gens schon 2019 besucht, als im Hafen von Ham­burg Schiffs­be­sich­ti­gun­gen ange­bo­ten wur­den. Damals war ich hin- und her­ge­ris­sen, ob mir das Schiff zusa­gen wür­de. Nun aber bot sich die Mög­lich­keit, das Schiff ein­mal auf einer Rei­se zu erle­ben und ich darf schon so viel vor­ne­weg neh­men, die Vor­tei­le des klei­nen Schif­fes über­wie­gen auf jeden Fall. Ich könn­te mir durch­aus vor­stel­len, noch­mals auf der Ham­burg zu reisen.

Ahoi Nordsee – Das Fazit

Ich hat­te eine rich­tig tol­le Woche auf der Nord­see. Das lag einer­seits an der MS Ham­burg und ihrer Crew, die mich von den Vor­zü­gen eines so klei­nen Schif­fes über­zeugt haben, ander­seits auch an den inter­es­san­ten Mit­rei­sen­den, die ich an Bord getrof­fen habe. Die Pas­sa­gie­re auf der Ham­burg sind schon anders, als die Par­ty­gän­ger auf grö­ße­ren Schif­fen, denn wer sowas sucht, ist auf der Ham­burg eh ver­kehrt. Letzt­end­lich wur­de die Rei­se auch durch das größ­ten­teils schö­ne Wet­ter zum Erfolg, auch wenn wir am Ende einen Hafen nicht anlau­fen konn­ten. Aber damit muss man auf einer See­rei­se immer rechnen.

Wei­te­re Arti­kel zu die­ser Reise:

Rei­se­be­richt: Ahoi Nord­see – Kreuz­fahrt nach Fries­land und auf die Nordseeinseln

Ein­lei­tung: Ahoi Nord­see – Kreuz­fahrt nach Fries­land und auf die Nordseeinseln

Review: MS Ham­burg, Plan­tours Kreuzfahrten

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2024, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

eins × 4 =