The Vinoy Renaissance St. Petersburg Resort & Golf Club, Florida

Das Vinoy Hotel ist ein historisches Hotel im Zentrum von St. Petersburg, Florida und wir heute als Renaissance Resort geführt. Das Gebäude wurde in den letzten Jahren liebevoll restauriert und ist heute ein Schmuckstück direkt am Hafen von St. Petersburg.

Das Vinoy wurde 1925 von Aymer Vinoy Laughner erbaut und war ursprünglich nur in der Hauptsaison von Dezember bis März geöffnet. Zu den bekanntesten Gäste seiner Zeit gehörten Babe Ruth, Herbert Hoover, Calvin Coolidge und James Stewart.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Hotel zu einer Militärschule umfunktioniert. Nach dem Krieg wurde das Vinoy aber wieder als Herberge für Besucher betrieben, bevor es Ende der 60ziger Jahren immer mehr von seinem früheren Glanz einbüßte. 1974 wurde es schließlich geschlossen und versteigert. Das Ende einer Ära.

Erst in den 1990 Jahren begann eine umfassende Renovierung, die Partnerschaft mit Renaissance Hotel begann und das Vinoy wurde schließlich wiedereröffnet. 

In den 90er Jahren wurde das Hotel aber nicht nur renoviert, sondern es wurde auch noch ein zweites Gebäude gebaut, sodass mehr Zimmer angeboten werden konnten. Im Gegensatz zum Haupthaus verfügen hier viele Räume über einen Balkon.

The Vinoy Renaissance St. Petersburg Resort & Golf Club – Check-in und Lobby

Ich betrete das Hotel durch den Haupteingang im historischen Gebäude. Bevor ich jedoch in das Hotel gehe, schaue ich mich noch ein wenig auf der Terrasse um, die sich an der Vorderfront befindet. Hier gibt es viele gemütliche Sitzecken sowie eine Bar.

Das Vinoy empfängt mich nach dem Durchqueren der Tür dann auch gleich mit einer fantastischen Lobby, die den Prunk des historischen Hotels zeigt.

Schräg links vom Haupteingang befindet sich die Rezeption. Hier werde ich freundlich begrüßt. Ein großes Upgrade bekomme ich auch als Platinum Mitglied nicht, da es sich hier um ein Resort handelt. Ebenso limitiert ist auch das kostenlose Statusfrühstück. Immerhin bekomme ich ein Zimmer im obersten Stockwerk.

Große Teile der riesigen Lobby, die fast die gesamte Länge des Gebäudes umspannt, sind mit bequemen Sitzmöbeln eingerichtet, die allerdings ein moderneres Design besitzen.

Ebenfalls in der Lobby zu finden ist eine weitere Bar.

The Vinoy Renaissance St. Petersburg Resort & Golf Club – Zimmer

Ich fahre mit dem Fahrstuhl in den siebten Stock, wo sich mein Zimmer befindet. Die Korridore hier sind recht eintönig. Schade, da könnten ein paar Bilder Wunder wirken.

Ich betrete mein Zimmer und wie in den meisten historischen Hotels üblich, stehe ich sogleich im Zimmer. Einen Flur, wie in modernen Hotels, gibt es nicht. Gleich recht neben der Tür befindet sich der begehbare Einbauschrank, links ist die Tür zum Bad.

Der erste Blick ins Zimmer zeigt einen schönen Raum, der in hellen Farben eingerichtet ist, was für Renaissance Hotels recht typisch ist.

Im Zentrum des Zimmers befindet sich das bequeme Doppelbett, in dem ich gut geschlafen habe.

Am Fenster neben dem Bett stehen ein Sessel mit Hocker sowie ein kleiner Tisch.

An der gegenüberliegenden Wand befindet sich der Schreibtisch.

Daneben steht noch eine Kommode, auf der sich der Flachbildfernseher befindet.

Im Kleiderschrank hängen zwei Bademäntel, außergewöhnlich dabei, dass diese komplett schwarz sind.

Der Ausblick aus meinem Zimmer ist sehr schön und ich kann sowohl den Hafen als auch die Hochhäuser von Downtown St. Petersburg sehen.

Das Bad hat dann eine angenehme Größe. Es gibt einen Waschtisch mit genügend Ablagefläche, sowie eine Wanne mit Dusche. Die Toilette befindet sich in einem abgetrennten Raum dahinter.

Die Hygieneartikel stammen von Aveda und sind in Ordnung, mehr aber auch nicht. Da hätte ich in dieser Preisklasse dann doch etwas hochwertigeres erwartet.

The Vinoy Renaissance St. Petersburg Resort & Golf Club – Frühstück

Das Frühstück wird im historischen Restaurant des Hotels serviert, das ebenfalls liebevoll restauriert wurde.

Beim Check-in habe ich eine Karte bekommen, auf der aufgelistet ist, was ich als Platinum Mitglied zum Frühstück bekomme. Eine Auswahl gibt es nicht, außer man zahlt $10 Aufpreis.

Ich werde an einem schönen Tisch am Fenster platziert, von wo ich auch nach draußen sehen kann. Kurze Zeit später wird mir das Frühstück serviert, das wirklich nichts besonderes ist. Schade, da enttäuschen Hotels in Nordamerika doch immer wieder, selbst in dieser Preisklasse.

The Vinoy Renaissance St. Petersburg Resort & Golf Club – Ausstellung

Im Seitenbereich der Lobby gibt es eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Hotels. Hier werden historische Aufnahmen und auch Sammlerstücke aus dem Hotel gezeigt.

The Vinoy Renaissance St. Petersburg Resort & Golf Club – Pool und Außenbereiche

Der Zugang zum Pool erfolgt durch einen Seiteneingang, der über dieses witzige Bild führt. Über diesen Gang gelange ich auch zum Parkhaus. Das Hotel bietet aber auch Valet Parking an.

Auf dem Weg zum Pool komme ich an einem kleinen Innenhof vorbei, in dem sich einige Sitzmöbel befinden.

Auf einer Terrasse liegt der große Pool, der von viele Liegen umrahmt ist. Daneben befindet sich auch ein Whirlpool.

Hinter dem Poolbereich liegt eine weitere Terrasse, die sich direkt vor dem neuen Hotelgebäude befindet. Hier befindet sich ein weiterer Outdoorbereich, der vor allem für Veranstaltungen genutzt wird.

Von der Terrasse habe ich dann auch einen schönen Blick auf den Hafen und die Marina, die ebenfalls zum Hotel gehört.

Abends wird das Hotel sehr schön angestrahlt.

The Vinoy Renaissance St. Petersburg Resort & Golf Club – Fazit

Ich liebe historische Hotels und so hat mir mein Aufenthalt im Vinoy dann auch gefallen. Vor vielen Jahren war ich schon einmal Gast und ich wollte immer mal wieder hierher. Da hat es gut gepasst, dass ich inzwischen einen Status bei Marriott habe. Bei der Status Anerkennung könnte aber noch ein wenig mehr getan werden.

Weitere Artikel zu dieser Reise:

Reisebericht: Fun in the Sun – Florida über Silvester

Einleitung: Fun in the Sun – Florida über Silvester

Review: American Airlines Business Class A330: London-Philadelphia

Review: American Airlines Admirals Club, Philadelphia

Review: Fenway Hotel, Autograph Collection, Dunedin

Review: Four Points by Sheraton Punta Gorda Harborside

Review: Hilton Garden Inn, Fort Myers

Review: W Miami Hotel

Review: Best Western Hibiscus Motel, Key West

Review: Conrad Hotel, Miami

Review: Castle Hotel, Autograph Collection, Orlando

Review: The Vinoy Renaissance St. Petersburg Resort & Golf Club

Review: American Airlines Admirals Club, Tampa

Review: American Airlines First Class Boeing 737: Tampa-Chicago

Review: British Airways Club World Boeing 747-400: Chicago-London

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2019 – 2020, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

1 + 19 =