Hilton Hotel Malta, Teil 2

Das Hil­ton Hotel Mal­ta ist eines der gro­ßen Feri­en­ho­tels auf der klei­nen Mit­tel­meer­in­sel. Im ersten Teil habe ich bereits mein Zim­mer und eini­ge Ein­rich­tun­gen des Hotels vor­ge­stellt. Der zwei­te Teil geht nun näher auf die Frei­zeit­ein­rich­tun­gen sowie das Loun­ge­an­ge­bot des Hotels ein, das eher unge­wöhn­lich für eine Urlaubs­de­sti­na­ti­on ist.

Hilton Hotel Malta – Executive Lounge

Trotz­dem das Hil­ton Mal­ta vie­le Urlau­ber beher­bergt, ver­fügt es über eine Exe­cu­ti­ve Lounge, ein Fea­ture, das sonst meist Stadt­ho­tels mit vie­len Geschäfts­kun­den vor­be­hal­ten ist. Hier auf Mal­ta ver­mischt sich die Kli­en­tel aber oft und so bie­tet das Hil­ton eine wirk­lich groß­zü­gi­ge Lounge an.

Die Lounge befin­det sich auf der neun­ten Eta­ge und ist nur mit einer dafür codier­ten Schlüs­sel­kar­te zugäng­lich. Der Emp­fang ist fast den gan­zen Tag über besetzt und hilft bei Fra­gen oder Pro­ble­me. Ich wur­de hier bei mei­ner Ankunft auch eingecheckt.

Die Lounge besteht aus einem gro­ßen Raum, der in meh­re­re Berei­che auf­ge­teilt ist und über gemüt­li­che Sitz­grup­pen ver­fügt. Die mei­ste Zeit fin­det man hier immer Platz, nur am Abend zur Cock­tail Hour kann es sehr voll wer­den. Es emp­fiehlt sich zei­tig zu kom­men, wenn man einen guten Platz möchte.

Das wirk­lich beste Fea­ture der Lounge aber ist der klei­ne Bal­kon mit einem fan­ta­sti­schen Aus­blick auf die Hotel­an­la­ge und das Mit­tel­meer. Ich habe die­se Tische dem kli­ma­ti­sier­ten Inne­ren der Lounge fast immer vorgezogen.

Auf­grund von Coro­na hat die Lounge wäh­rend mei­nes Auf­ent­hal­tes kein Buf­fet ange­bo­ten, son­dern alle Spei­sen wur­den ent­we­der an den Tisch gebracht und nach Wunsch auf­ge­füllt. Für mich ist das eine bes­se­re Lösung als die Loun­ges zu schlie­ßen, wie es lei­der zu vie­le Hotels welt­weit gemacht haben. In der Lounge wer­den alle Mahl­zei­ten ange­bo­ten, wobei es bei Früh­stück sogar einen Koch gibt, der Eier­spei­sen nach Wunsch zubereitet.

Jeden Tag zwi­schen drei und fünf wird in der Lounge eine Tea Time ange­bo­ten. Dazu gibt es ver­schie­de­ne Sand­wi­ches und Tört­chen sowie ganz tra­di­tio­nell eng­lisch Sco­nes mit Clot­ted Crème.

Zur Cock­tail Hour zwi­schen sechs und acht wird wie­der­um neben nicht-​alkoholischen Geträn­ken auch Alko­hol aus­ge­schenkt. So gehen Kell­ner durch die Lounge und ser­vie­ren Wein, Sekt und ande­re Spi­ri­tuo­sen. Dazu wird jeden Abend ein ande­res Fin­ger Food gereicht. Der Snack ist aller­dings kein Ersatz für ein Abend­essen, wie man es aus man­chen Loun­ges in Asi­en kennt.

Auch am Abend ist der Blick von der Lounge auf das erleuch­te­te Hotel­ge­län­de ein­fach rich­tig schön.

Hilton Hotel Malta – Spa und Fitness

Das Hil­ton ver­fügt über einen rie­si­gen Spa- und Fitness-​Bereich, der aller­dings auch Gästen von außer­halb offen steht, sofern sie eine Mit­glied­schaft dafür erwerben.

Zu die­sem Bereich gehö­ren auch meh­re­re Sau­nen sowie ein Innen­pool, der beson­ders im Win­ter sicher­lich sehr schön ist.

Dazu gibt es ein rie­si­ges Ange­bot an sport­li­chen Akti­vi­tä­ten, das weit über ein ein­fa­ches Fit­ness­cen­ter hin­aus­geht. So wer­den regel­mä­ßi­ge Kur­se wie Yoga oder Zum­ba ange­bo­ten und es gibt sogar einen gan­zen Raum voll mit Heim­trai­nern. Auch Squash Räu­me und vie­les Mehr wird angeboten.

Hilton Hotel Malta – Pools und Garten

Das High­light des Hotels, beson­ders in der war­men Jah­res­zeit, ist natür­lich die rie­si­ge Pool­an­la­ge, die aus vier ver­schie­de­nen Swim­ming­pools und einem klei­nen tro­pi­schen Gar­ten sowie einem künst­li­chen Strand besteht.

Herz­stück der Anla­ge ist der gro­ße Haupt­pool, der größ­ten­teils sehr flach ist und somit eher zum Plant­schen als zum Schwim­men geeig­net ist. Vor allem Fami­li­en nut­zen die­sem Pool, der von Pal­men gesäumt ist.

Hier befin­det sich auch ein künst­li­cher Strand, denn mit einem Strand kann das Hotel nicht punk­ten. Strän­de sind auf Mal­ta sowie­so eher Mangelware.

Neben dem Pool ist ein klei­ner tro­pi­scher Gar­ten ange­legt, in dem ein Whirl­pool ver­steckt ist und so viel Pri­vat­sphä­re bietet.

Neben dem Haupt­pool befin­det sich ein wei­te­rer, etwas klei­ne­rer Pool, der aller­dings sehr tief und somit vor allem zum Schwim­men geeig­net ist.

Der Außen­be­reich ist in meh­re­ren Ter­ras­sen ange­legt. Zwi­schen den zwei Pool­be­rei­chen befin­det sich hier ein Tennisplatz.

Auf der unte­ren Ter­ras­se lie­gen zwei wei­te­re Pools, die sich direkt am Meer befinden.

Es gibt auch einen Zugang zum Meer, doch einen Strand sucht man hier ver­ge­bens. Es wird auch wegen der Strö­mun­gen davon abge­ra­ten, hier im Meer zu baden.

Da der unte­re Pool­be­reich etwas vom Hotel ent­fernt liegt, wer­den hier an einer Pool­bar Spei­sen und Geträn­ke angeboten.

Im hin­te­ren Bereich gibt es einen klei­nen Spiel­platz für die jün­ge­ren Gäste.

Zum Kom­plex, in dem das Hil­ton liegt, gehö­ren auch Eigen­tums­woh­nun­gen, die um einen Jacht­ha­fen ange­sie­delt sind. Hier wer­den für die Hotel­gä­ste wei­te­re Was­ser­sport­mög­lich­kei­ten angeboten.

Außer­dem lädt der Jacht­ha­fen zu einem klei­nen Spa­zier­gang und zum Bestau­nen der vie­len Jach­ten ein.

Hilton Hotel Malta – Fazit

Mir hat mein Auf­ent­halt im Hil­ton Hotel Mal­ta sehr gut gefal­len. Beson­ders die Lage am Meer und dem klei­nen Jacht­ha­fen ist sehr schön. Vom Hotel sind auch alle Orte der Insel sehr gut zu errei­chen. In unmit­tel­ba­rer Nähe gibt es vie­le wei­te­re Restau­rants sowie einen Super­markt. Und letzt­end­lich gab es auch ein tol­les Feu­er­werk am Strand, etwas, das man auf Mal­ta öfter erlebt, denn das ist eine der lieb­sten Frei­zeit­be­schäf­ti­gun­gen der Malteser.

Feu­er­werk am Hil­ton Hotel Malta

„Bet­tys Vaca­ti­on nutzt WP You­Tube Lyte um You­Tube Video’s ein­zu­bet­ten. Die Thumbnails wer­den von You­Tube Ser­vern gela­den aber nicht von You­Tube getrackt (es wer­den kei­ne Coo­kies gesetzt). Wenn Sie auf “Play” klicken, kann und wird You­Tube Infor­ma­tio­nen über Sie sammeln.”

Zum Abschluss möch­te ich noch ein­mal auf die Kate­go­ri­sie­rung als Fünf-​Sterne-​Hotel ein­ge­hen. Das Hotel war wirk­lich sehr schön und in man­chen Berei­chen auch der fünf Ster­ne wür­dig, im Gesamt­bild wür­de ich aber eher 4,5 Ster­ne geben, denn für ein Fünf-​Sterne-​Hotel nach mei­ner Kate­go­ri­sie­rung fehl­ten noch eini­ge Klei­nig­kei­ten wie zum Bei­spiel ein Turn Down Ser­vice und auch die Aus­stat­tung der Zim­mer war dafür in Tei­len ein wenig dürf­tig. Das Hotel war anson­sten aber wirk­lich sehr schön, beson­ders die Lounge hat mir auch gut gefal­len und ich wür­de nicht zögern hier wie­der zu buchen.

Wei­te­re Arti­kel zu die­sem Thema:

Rei­se­be­richt: Medi­ter­ra­ne­an Dreams – Mal­ta und Gozo

Ein­lei­tung: Medi­ter­ra­ne­an Dreams – Mal­ta und Gozo

Review: Capri by Fra­ser, Leipzig

Review: Moxy Mün­chen Ostbahnhof

Review: Luft­han­sa Busi­ness Lounge München

Review: Air Mal­ta Busi­ness Class Air­bus 320: München-Malta

Review: Palaz­zo Jean Par­isot Bou­tique Suites

Review: Enter­pri­se Car Ren­tal Malta

Review: Hil­ton Mal­ta, Teil 1

Review: Hil­ton Mal­ta, Teil 2

Review: Kem­pinski Hotel San Lawrenz

Review: The Sui­tes – Piaz­za Kirkop

Review: La Valet­te Club MLA Airport

Review: Luft­han­sa Busi­ness Class Air­bus 321: München-Berlin

Lesen Sie wei­te­re Bewer­tun­gen von Flug­zeu­gen, Air­port Loun­ges, Miet­wa­gen und Hotels.

© 2021 – 2024, Bet­ty. All rights reserved. 

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

15 − 1 =