Lufthansa Business Lounge München G28

Der Flughafen München ist eines der beiden Drehkreuze von Lufthansa. Dementsprechend breit gefächert ist das Loungeangebot der Airline. Eines haben die Lounges gemeinsam, sie alle befinden sich in Terminal 2, der exklusiv von Lufthansa, ihren Partnern und Star Allianz Airlines genutzt wird.

Lufthansa Business Lounge München – Lage und Zutritt

Am Flughafen München betreibt Lufthansa, neben diversen anderen Lounges, zwei Business Lounges. Eine im Non-Schengen Bereich und die von mir hier vorgestellte Lounge im Schengen Bereich nahe des Gates 28. Zutritt zur Lounge haben alle Passagiere, die auf einem Lufthansa oder Star Allianz Flug in der Business Class unterwegs sind. Zusätzlich können Star Allianz Gold und Lufthansa FTL Passagiere die Lounge unabhängig von Reiseklasse nutzen, solange sie auf einem Lufthansa Group oder LOT Flug, für Star Allianz Gold auch Star Allianz Flug, unterwegs sind.

Der Eingang befindet sich in der Nähe der Sicherheitskontrolle und G28 auf der Terminalebene. Nach dem Passieren der Rezeption geht es per Fahrstuhl oder Treppe ein Stockwerk höher in die Lounge.

Lufthansa Business Lounge München – Ausstattung

Gleich neben der Treppe und dem Fahrstuhl gibt es einen Bereich mit Sesseln, die auf einem Fernseher schauen. Dieser Bereich ist durch den Treppenaufgang vom Rest der Lounge separiert.

Ansonsten besteht die Lounge aus einem großen Raum, in dem es viele Reihen von Sesseln und einige Tische gibt. Insgesamt kommt durch die Bauart ein bisschen Bahnhofshallenfeeling auf, denn Raumteiler gibt es so gut wie nicht. Auch sonst ist die Lounge extrem gut besucht. Zu Stoßzeiten ist es fast unmöglich einen Platz zu finden und es gibt sogar Schlangen vor dem Eingang.

Die Ausstattung der Lounge ist auch schon etwas in die Jahre gekommen und erinnert mich an das Mobiliar in Berlin-Tegel. Besonders die Sessel sind teilweise schon etwas ausgesessen und stehen auch sehr dicht beieinander.

Immerhin gibt es kleine Beistelltische, die mit Steckdosen ausgestattet sind. USB-Buchsen sucht man aber vergebens.

Einen Ruhebereich gibt es nur an der Fensterfront, die den Eingang des Terminals überblickt. Das ist auch der Bereich, wo am meisten Tageslicht in die Lounge kommt. Eine schöne Aussicht gibt es nicht. Ebenso sind die Liegen in keiner Weise vom Rest der Lounge abgetrennt und auch sonst gibt es weder Kissen noch Decken. Richtig Ruhe findet man hier kaum. Schade auch, es gibt nicht mal einen Beistelltisch, sodass man ein Getränk auf dem Boden abstellen muss und auch sonst nichts ablegen kann.

Im hinteren Bereich der Lounge ist eine Business-Ecke mit Drucker zu finden. Die Arbeitsplätze wurden gut genutzt, jedoch finde ich den Bereich auch recht düster.

Lufthansa Business Lounge München – Speisen und Getränke

Aufgrund von Corona ist das Catering Konzept der Lounge momentan etwas anders. Während es in Berlin zum Beispiel volle Selbstbedienung gibt, müssen in München fast alle Getränke und Speisen von Mitarbeitern ausgeteilt werden, was bei gut gefüllter Lounge wieder zu Schlangen führt.

Zum Frühstück werden Rührei und Sandwiches angeboten, zum Mittag zwei warme Gerichte. Während meines Aufenthaltes gab es Suppe oder indisches Curry.

Zur Selbstbedienung angeboten werden derzeit lediglich die Desserts, die in Gläsern abgefüllt sind.

An einem weiteren kleinen Buffet in der Nähe der Waschräume sind hingegen die Snacks sowie eine Selbstbedienung für warme Getränke zu finden.

In der Lounge gibt es außerdem ganztägig ein Angebot an Eis am Stiehl.

Lufthansa Business Lounge München – Waschräume und Duschen

Gleich neben dem Business Bereich befindet sich der Zugang zu den Waschräumen. Neben ausreichend Toiletten gibt es auch Duschen, die aber nur auf Nachfrage vom Personal zugeteilt werden.

Lufthansa Business Lounge München – Fazit

Die Lufthansa Business Lounge München im Schengen Bereich ist eine durchschnittliche Lounge, die für einen kurzen Aufenthalt absolut in Ordnung. Nach einem längeren Layover muss ich allerdings sagen, dass mir hier schon ein wenig ein abgetrennter, ruhiger Bereich gefehlt hat. Von der Verpflegung her ist die Lounge ebenfalls durchschnittlich. Die Getränkeauswahl ist gut, bei Essen ist es etwas schwierig, wenn man das eine Gericht aus irgendeinem Grund nicht mag oder essen kann. Viel Auswahl gibt es dann nicht. Insgesamt könnte die Lounge aber schon mal eine kleine Auffrischung vertragen. Beim Aufenthalt hat man ein bisschen das Gefühl von Massenabfertigung, besonders weil es oft extrem voll ist. Das ist dann wirklich schade.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Reisebericht: Mediterranean Dreams – Malta und Gozo – in Kürze

Einleitung: Mediterranean Dreams – Malta und Gozo – in Kürze

Review: Moxy München Ostbahnhof

Review: Lufthansa Business Lounge München

Review: Air Malta Business Class Airbus 320: München-Malta

Review: Palazzo Jean Parisot Boutique Suites

Review: Enterprise Car Rental Malta

Review: Hilton Malta – in Kürze

Review: Kempinski Hotel San Lawrenz – in Kürze

Review: The Suites – Piazza Kirkop

Review: La Valette Club MLA Airport – in Kürze

Review: Lufthansa Business Class Airbus 321: München-Berlin

Lesen Sie weitere Bewertungen von Flugzeugen, Airport Lounges, Mietwagen und Hotels.

© 2021, Betty's Vacation. All rights reserved.

Weiter lesen:

Betty

Es gibt nichts, was ich mehr liebe als die Welt zu bereisen. Immer mit dabei ist meine Kamera, wenn ich spannende Abenteuer erlebe und neue Reiseziele erkunde. Das Reisen bereitet mir so viel Freude, dass ich nun auch meine Leser an meinen Erlebnissen und Erfahrungen teilhaben lassen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

1 + eins =