Mediterranean Dreams – Malta und Gozo

Living the Island Life

“It is a big and beautiful world. Most of us live and die in the same corner where we were born and never get to see any of it. I don’t want to be most of us.” – Oberyn Martell, Game of Thrones

Malta, das kleinste Land der Europäischen Union und ein Inselstaat im Mittelmeer, hat mich schon lange fasziniert. So klein die Inseln sind, so reich sind sie an Geschichte. Für mich war klar, wenn ich nach Malta fliege, dann will ich auch beide Hauptinseln sehen. Malta und Gozo bilden eine Einheit und sind doch so unterschiedlich. Jede für sich ist schon eine Reise wert. Und da die Coronapandemie Reisen nach Übersee im Spätsommer 2021 noch immer verhinderte, Reisen in Europa aber weitgehend wieder möglich waren, habe ich mich entschlossen, Malta und Gozo endlich einen Besuch abzustatten.

Auf dieser Reise war ich einmal mehr nicht allein unterwegs. Zum zweiten Mal hat mich C. begleitet, mit der ich im Jahr zuvor bereits in Österreich und der Schweiz unterwegs war. Dieses Mal sollte es also nach Malta gehen. Im Gegensatz zu mir war C. dort schon mal, wollte aber gerne nochmals auf die Inseln, sodass wir beschlossen, zusammen zu reisen.

Inhalt:
Tag 1 – Montag, 30. August 2021: Off to an Island – München nach Malta
Tag 2 – Dienstag, 31. August 2021: Roaming around the City – Valletta
Tag 3 – Mittwoch, 01. September 2021: Relocation – Valletta nach St. Julian’s
Tag 4 – Donnerstag, 02. September 2021: Eyes on you – Marsaxlokk
Tag 5 – Freitag, 03. September 2021: Walled City – Mdina
Tag 6 – Samstag, 04. September 2021: Garden Time – Naxxar und Mosta
Tag 7 – Sonntag, 05. September 2021: Inquisition – Blaue Grotte und Three Cities
Tag 8 – Montag, 06. September 2021: Out to Sea – Malta nach Gozo
Tag 9 – Dienstag, 07. September 2021: Salt and more – Gozo
Tag 10 – Mittwoch, 08. September 2021: Old Times – Gozo
Tag 11 – Donnerstag, 09. September 2021: These final hours – Gozo nach Malta
Tag 12 – Freitag, 10. September 2021: Time to say goodbye – Malta nach Berlin
Fazit